Veröffentlicht am

Tiefsommer für die Hotlist

Hotlist 2019

Heiß umkämpfter Wettbewerb um das beste Indie-Buch 2019.

Jedes Jahr ruft der Verein der Hotlist Independentverlage dazu auf, jenen einen Titel einzureichen, den sie für ihren allerbesten, für den ungewöhnlichsten oder herausstechendsten halten. Am liebsten hätten wir ja ALLE unsere Bücher eingereicht, aber dieses Jahr schicken wir Tiefsommer von Jesko Habert ins Rennen. Eine leidenschaftlich-poetische Dystopie aus einer anderen Welt, die sich über Genre- und Gattungsgrenzen hinweg setzt … Das ist sowohl inhaltlich als auch optisch durch das Cover von Nicole Altenhoff ganz besonders schön.

Nicole Altenhoff "tiefsommer"

Dieses Jahr haben noch 159 weitere Verlage ihre „hottesten“ Titel eingereicht. Sie wurden in zwölf Kategorien einsortiert: Von Lyrik über Graphic Novel bis hin zu Anthologien oder Romanen ist fast alles vertreten.

Tiefsommer für die Hotlist weiterlesen
Veröffentlicht am

Live @ Periplaneta Berlin 2018 (Galerie)

  • Christian von Aster
  • Thomas Manegold 2018
  • Gary Flanell
  • Viola Nordsieck
  • LESEN FÜR BIER
  • Kleinkunst Triathlon
  • Krimi Marathon 2018
  • Micha El Goehre Periplaneta 2018
  • Swantje Niemann
  • Frank Klötgen 2018
  • Amazing Maze und Bastian Mayerhofer live 2018
  • Lange Nacht der Subkultur
  • Lesen für Bier featuring Paul Weigl @ Periplaneta 2018
  • Konstantin Ludwig Müller - periplaneta
  • Marien Loha periplaneta
  • Mikis Wesensbitter liest und trinkt @ Periplaneta 2018
Veröffentlicht am

René Sydow : Zeilenweit

Gedichtband eines Kabarettisten.

Im August 2016 erscheint der Gedichtband „Zeilenweit“ von René Sydow in der Edition Reimzwang des Periplaneta Verlag Berlin. Der mit zahlreichen Kabarettpreisen ausgezeichnete Wortakrobat, Autor und Regisseur hinterfragt in seiner Lyrik Weltbilder, Allgemeinplätze, Prinzipien und sich selbst. Er verdichtet Alltäglichkeiten zu freien Versen, paraphrasiert Gewohntes, schafft amphibolische Sprachbilder und inspiriert damit den Leser, Bedeutung auch zwischen den Zeilen zu entdecken. Der Schauspieler Benedict Badenius bereicherte den 70-seitigen Gedichtband mit atmosphärischen Schwarzweißfotografien. Das Buch ist über den Buchhandel, über den Verlag und über den Autor erhältlich.

Nachdem er 2014 mit seinem ersten Solo-Programm „GEDANKEN! LOS!“ rekordverdächtige elf Kleinkunstpreise gewann, galt er als der am lautesten geflüsterte Geheimtipp des politischen Kabaretts. Es folgten Auftritte in fast allen bedeutenden Satire-Sendungen wie DIE ANSTALT, SPÄTSCHICHT und auf allen bedeutenden Kleinkunstbühnen Deutschlands.
René Sydow ist ab September 2016 mit seinem Kabarettprogramm „Warnung vor dem Munde!“ wieder auf Deutschlandtour.

www.rene-sydow.de

Veröffentlicht am

Berliner Lesebühnen: DICHT IT SLAM

6 Jahre DICHT IT.

matthias
DICHT IT Veranstalter und MC: Matthias Niklas

Neukölln. Laika.
Bekannt für gute Konzerte, Slams und Partys. Der stickige Raucherraum, in dem DICHT.IT Slam seinen 6. Geburtstag feiert, platzt fast aus allen Nähten. Einige Verliebtäugelnde überspringen den Part des Händchenhaltens bereitwillig und setzen sich auf den Schoss des potentiellen Partners. Schon ist Platz für alle. Langsam breitet sich eine erwartungsvolle Stimmung aus.

Dann betritt Matthias Niklas, Moderator des DICHT.IT-Slams, die Bühne und lächelt in den Zuschauerraum. Er erklärt, was ein Poetryslam ist und stellt die Regeln vor: Ein Poetryslam ist ein literarischer Vortragswettbewerb, bei dem die Teilnehmer innerhalb einer bestimmten Zeitspanne, meistens 5 Minuten, ihre selbstgeschriebenen Texte einem Publikum vortragen. Abgestimmt wird mit Hilfe von Applaus. Der heutige Abend besteht aus zwei Vorrunden, in denen die vier Teilnehmer jeweils einen Text zum Besten geben sollen. Anschließend werden die Finalisten des Wettbewerbs bestimmt, unter denen nach einer dritten Runde der Gewinner gewählt wird. Mit einem selbstverfassten Text über die Schwierigkeiten der Geschlechtsneutralität in einem gegenderten Deutschland leitet Matthias Niklas die Gäste in den Slam ein. Das Publikum lacht, die Stimmung wird lockerer und der Wettbewerb kann beginnen.

Berliner Lesebühnen: DICHT IT SLAM weiterlesen

Veröffentlicht am

Das Spiel mit den Wölfen

Thias Bene

Ein Interview mit Thias Bene.

Auch heute gibt es sie noch, die typischen Autoren, die ihre galante Mischung aus Vergangenheit-bewältigen, Welt-retten und Märchen-erzählen leben, atmen und, ja, auch ein bisschen zur Schau stellen. In seinen modernen, zuweilen abgründigen Großstadterzählungen adaptiert unser vielversprechender Periplaneta-Neuzugang Thias Bene märchenhafte Motive und versetzt den erdachten Realitäten einen Schuss Morbidität. Seine Protagonisten sind Junkies, Huren und Banker, die getrieben von Sehnsüchten und Ängsten im Leben straucheln und, soviel darf man sicherlich verraten, ziemlich oft sterben. Sarah Strehle sprach mit dem Berliner Autor über innere Wölfe und über die Einsamkeit in Erotikchats.

Das Spiel mit den Wölfen weiterlesen

Veröffentlicht am

Was macht der Waschbär auf dem Sofa?

Waschbär mit Marien Loha

Ein Interview mit Marien Loha.

Mit „Waschbär im Schlafrock“ veröffentlicht der Berliner Autor und Slampoet Marien Loha bei Periplaneta seinen Debütroman. Sein Protagonist Karl führt eigentlich ein ganz normales Leben. Mit den Frauen hat er so seine Probleme und auch die Arbeitskollegen nerven ab und zu. Statt sich damit aber auseinanderzusetzen, grübelt der Lokaljournalist lieber ausgiebig über die Welt und das Leben. Bis eines Morgens ein Waschbär auf seinem Sofa sitzt…
Pia Jesionowski sprach mit Marien Loha über Fressfeinde und den Unterschied zwischen Haustieren und WG-Bewohnern.

Was macht der Waschbär auf dem Sofa? weiterlesen