Veröffentlicht am

Apokalypse in Pasewalk

DANIEL MARSCHALL: „Tontatiuh oder Apokalypse in Pasewalk“

Neuer Roman von Daniel Marschall bei Periplaneta.

Gäbe es einen Preis für den besten Untertitel, dann wäre er hier ganz sicher angebracht. Mit dem Roman „TONATIUH oder Apokalypse in Pasewalk“ präsentiert Periplaneta den mit uns vollkommen zu recht jubilierenden MecklenburgerInnenn und Vorpommenern sowie dem Rest der noch dem Lesen mächtigen Welt einen Roman über eine Zukunft, die in vielerlei Hinsicht nicht stattfindet.

Zentrale Figur ist der einst große Journalist Konrad Fall, der, gebeutelt vom Alkohol und beruflichem Abstieg, um eben seine Zukunft kämpft. Allerdings ausgerechnet in Pasewalk, um dort vom prophezeiten „Weltuntergang“ zu berichten …

Sich ausgedacht und aufgeschrieben hat diese in einer nahen Zukunft spielende Geschichte der Berliner Autor, Musiker und Performancekünstler Daniel Maschall. Dieser wurde in Bad Salzungen geboren und ist dann viel in der Welt herumgekommen, bevor er sich, mit echten Erfahrungen und ein paar Wahrheiten aus einem Studium betankt, in Berlin niederließ, um eine Familie zu gründen und … um uns zu entdecken. Ist alles so passiert. Wir sind sehr froh, dass Daniel Marschall vorbeigekommen ist, so konnten wir ihm seine Seele abkaufen und dies einzigartige Buch mit ihm machen. Das Werk, welches in hochwertiger Klappenbroschur, sowie als E-Book erhältlich sein wird, ist zugleich der Einstand von Lektorin Laura Alt, die dieses Projekt betreut und ab sofort vollzeitiges Mitglied unseres Teams ist.

Veröffentlicht am

Tiefsommer für die Hotlist

Hotlist 2019

Heiß umkämpfter Wettbewerb um das beste Indie-Buch 2019.

Jedes Jahr ruft der Verein der Hotlist Independentverlage dazu auf, jenen einen Titel einzureichen, den sie für ihren allerbesten, für den ungewöhnlichsten oder herausstechendsten halten. Am liebsten hätten wir ja ALLE unsere Bücher eingereicht, aber dieses Jahr schicken wir Tiefsommer von Jesko Habert ins Rennen. Eine leidenschaftlich-poetische Dystopie aus einer anderen Welt, die sich über Genre- und Gattungsgrenzen hinweg setzt … Das ist sowohl inhaltlich als auch optisch durch das Cover von Nicole Altenhoff ganz besonders schön.

Nicole Altenhoff "tiefsommer"

Dieses Jahr haben noch 159 weitere Verlage ihre „hottesten“ Titel eingereicht. Sie wurden in zwölf Kategorien einsortiert: Von Lyrik über Graphic Novel bis hin zu Anthologien oder Romanen ist fast alles vertreten.

Tiefsommer für die Hotlist weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wer braucht schon Schnaps – Hochprozentiges in Prosa

Philipp Multhaupt - periplaneta

Der Kurzgeschichtenband „Herrn Murmelsams Trinklieder“ von Philipp Multhaupt erscheint bei Periplaneta.

Im Sommer 2019 erscheint mit „Herrn Murmelsams Trinklieder“ der zweite Kurzgeschichtenband von Philipp Multhaupt in der Edition Drachenfliege des Periplaneta Verlag Berlin. Rauschhafte Trunkenheit in all ihren Facetten und ein magischer Realismus sind die Basis der 27 melancholisch-sanftmütigen Erzählungen. Sprachlich überaus virtuos laben sich Multhaupts Protagonisten am Wein oder bekämpfen Geister mit Schnaps. Ein Todeskünstler probt seinen letzten Sprung, einer alten Dame wird die letzte Ehre erwiesen und in einem Kühlschrank ist plötzlich die Eiswüste.

Das „schwerelose“ Cover stammt – wie auch schon bei den Publikationen „Herrn Murmelsams Fieberträume“ und „Über die Erhabenheit toter Katzen und das Umwerben trauriger Mädchen“ – von der Berliner Illustratorin Nicole Altenhoff.

„Herrn Murmelsams Trinklieder“ erscheint als hochwertiges, 146-seitiges Softcover und ist zudem als E-Book-Download für Kindle, iPad, Tolino und Co. erhältlich.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Der dreibeinige Hund lacht – und Shiva lächelt

Philipp Baar - periplaneta

Eine unkonventionelle, literarische Liebeserklärung an Indien von Philipp Baar.

(Berlin, Periplaneta) Im Frühjahrs-/Sommerprogramm 2019 erscheint die Erzählung mit dem doppeldeutigen Titel „Der dreibeinige Hund lacht“ von Philipp Baar in der Edition Subkultur der Periplaneta Mediengruppe Berlin. Unverhohlen zeichnet der Autor die Skizze eines Aussteigers: Aus Liebeskummer in Mumbai gestrandet sucht sein Protagonist in seiner Verzweiflung nach Ablenkung und Relevanz. Er findet beides; doch nicht immer so, wie es den moralisch akzeptablen Konventionen entspricht. 

Philipp Baar vermischt literarisch die buntschillernden Farben Indiens mit einer klassischen Coming-Of-Age-Geschichte zu einem mitreißenden, herzergreifenden, aber auch verstörenden Reisebericht.

„Der dreibeinige Hund lacht“ erscheint als hochwertiges, 138-seitiges Softcover – und ebenfalls als eBook für Kindle, iPad & Co. Das Buch gibt es direkt beim Verlag, bei den drei großen Barsortimentern und überall im Buchhandel. Journalistische Anfragen erwünscht. Der Autor steht für Lesungen und Interviews zur Verfügung.

www.philippbaar.com

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Parmesan ist das neue Koks

Käsablanca - periplaneta

Das Fantasy-Abenteuer „Käsablanca“ von Stefan Goebels erscheint bei Periplaneta.

(Berlin, Periplaneta) Im Sommerprogramm 2019 erscheint der Cheese Fantasy Roman „Käsablanca“ von Stefan Goebels in der Edition Drachenfliege des Periplaneta Verlag Berlin. „Käsablanca“ sticht durch seinen schrägen, spannend erzählten Plot, Wortwitz und ungewöhnliche Protagonisten aus der Masse der üblichen Urban-Fantasy-Publikationen heraus. Mit viel Humor, genreübergreifenden Anspielungen und allerlei Parmesan verfeinert erzählt der Kölner Autor die Geschichte von Floyd, der wider Erwarten zum Helden wird. 

„Käsablanca“ erscheint als hochwertige,  290-seitige Klappenbroschur und ist zudem als E-Book-Download für Kindle, iPad, Tolino und Co. erhältlich. Das Buch ist über die bekannten Barsortimenter und direkt beim Verlag bestellbar. Journalistenanfragen erwünscht. Der Autor steht für Interviews zur Verfügung.

https://stefan-goebels.de

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Dicht, Dichter, Berlin

Kristjan Knall - periplaneta

„Neukölln – Ein Elendsbezirk schießt zurück“ von Kristjan Knall erscheint in der Edition Subkultur.

(Berlin, Periplaneta) Im Sommerprogramm 2019 der Edition Subkultur erscheint Kristjan Knalls neuestes Berlin-Bashing-Buch „Neukölln – Ein Elendsbezirk schießt zurück“. In 47 gesellschaftskritischen Texten beschreibt der Autor den alltäglichen Wahnsinn der Hauptstadt und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. Vor seiner Kritik, die einem vor Lachen die Tränen in die Augen treibt, ist niemand sicher: weder die Berliner Polizei und Stadtverwaltung noch Drogendealer, Junkies oder der nette Hipster von nebenan. Besonders hervorzuheben sind die akribisch in Fußnoten zusammengetragenen Verweise, die auch vermeintlich krude Behauptungen oder unglaubliche Begebenheiten belegen. Das Buch ist eine Art Survival-Guide und dabei spannend für Alt- wie Neuberliner und für Menschen, die schon immer mal wissen wollten, wie der Mikrokosmos Berlin funktioniert.

Kristjan Knall „Neukölln – Ein Elendsbezirk schießt zurück“ ist als  250-seitiges  Softcover in der Edition Subkultur erschienen und zudem als E-Book-Download für Kindle, iPad, Tolino und Co. erhältlich. Der Autor ist am 27.09.2019 bei der Langen Nacht der Subkultur im Periplaneta Literaturcafé zu Gast.