Veröffentlicht am

Periplaneta 2019 in Büchern

periplaneta 2019

Barbara Fischer: „Lilith“, CLINT LUKAS: „Mit dem Rücken zum Brand“ (limited edition, THOMAS MANEGOLD: „Morbus Animus“ (Neuauflage), DAVID JONATHAN: „AKILAH UND DIE LEGENDE VON BASHIR“, ROBERT RESCUE: „Das Leben hält mich wach“, FALK FATAL: „Im Sarg ist man wenigstens allein“, FLORIAN LANGBEIN: „Friedensweide“, ALEXANDRA LÜTHEN (Hrsg.): „Makellose Männer“ Anthologie, JESKO HABERT (Hrsg.): „Kiezpoeten “, HC ROTH: „Wie aus mir kein Rockstar wurde“, CALVIN KLEEMANN: „Sumpfblüte“, MICHAEL SCHÖPF: „Ham & Axe“, THOMMI BAAKE: „Das heiße Teegebuch des Teeologen Thommi Baake“, GÖTZ HINDELANG: „Die taube Taube hört es nicht, was der Tauber zu ihr spricht “, Markus Rietzsch (Hrsg.):“Pfingstgeflüster 2019″, Christian Todoroski: „Matsaleh“, Daniel Marschall: „TONATIUH oder Apokalypse in Pasewalk“, DAVID WONSCHEWSKI: „Schwarzer Frost“ (Neuauflage), ARNO WILHELM: „Jack Rodman – Die ganze Wahrheit“ (Neuauflage), Phillip Multhaupt: „Herrn Murmelsams Trinklieder“, Philipp Baar: „Der dreibeinige Hund lacht“, Stefan Goebels: „Käsablanca“, Kristjan Knall: „Neukölln – Ein Elendsbezirk schießt zurück“, Bella Bender: „Die artgerechte Haltung von Gedanken“, Stephan Hähnel: „Gift hat keine Kalorien“, C. C. Holister: „Inferno für Anfänger“, Christian von Aster: „Neudeutsch 2.0 Vol. 1“, „Neudeutsch 2.0 Vol. 2“ (Nachauflage), André Ziegenmeyer: „Der auf der Kuh surft“ , Laander Karuso „Hoelderlin“, Matthias Niklas: „Laut Los Zweifeln“.

WIR DANKEN ALLEN AUTORINNEN UND AUTOREN, ALLEN MITARBEITERINNEN UND MITARBEITERN UND ALLEN FREELANCERINNEN UND FREELANCERN FÜR DIE AUSSERORDENTLICHE ANTEILNAME.

Veröffentlicht am

Tiefsommer für die Hotlist

Hotlist 2019

Heiß umkämpfter Wettbewerb um das beste Indie-Buch 2019.

Jedes Jahr ruft der Verein der Hotlist Independentverlage dazu auf, jenen einen Titel einzureichen, den sie für ihren allerbesten, für den ungewöhnlichsten oder herausstechendsten halten. Am liebsten hätten wir ja ALLE unsere Bücher eingereicht, aber dieses Jahr schicken wir Tiefsommer von Jesko Habert ins Rennen. Eine leidenschaftlich-poetische Dystopie aus einer anderen Welt, die sich über Genre- und Gattungsgrenzen hinweg setzt … Das ist sowohl inhaltlich als auch optisch durch das Cover von Nicole Altenhoff ganz besonders schön.

Nicole Altenhoff "tiefsommer"

Dieses Jahr haben noch 159 weitere Verlage ihre „hottesten“ Titel eingereicht. Sie wurden in zwölf Kategorien einsortiert: Von Lyrik über Graphic Novel bis hin zu Anthologien oder Romanen ist fast alles vertreten.

Tiefsommer für die Hotlist weiterlesen