Veröffentlicht am

Lesen für Bier. Die Premiere mit Paul und Robert.

lesenfuerbier-paul weigl - periplaneta

Ausverkaufte Premiere am 24. März. Auf ein Neues am 28. April.

Was für ein furioser Auftakt. Mit Robert Rescue als Gastgeber und dem einen und einzigen Paul Weigl als Premieren-Gast startete unsere neue Eventreihe LESEN FÜR BIER vor ausverkauftem Hause. Hernach war es sehr lustig, weil Paul dann doch mehr Wettbewerbe gewinnen konnte, als er geplant hatte. Wir haben sehr viel erfahren, was wir gar nicht wissen wollten, beispielsweise über die Art und Wirkungsweise von Einläufen oder wie man ein Riesenrad in Originalgröße bei E-Bay ersteigern und zusammenbauen kann. Wir haben einen Bavaren berlineren und einen Wessi sächseln gehört. Und es gab viel Leikeim-Bier in allen Farben und Größen.

Leider mussten wir am 24. März ein paar Menschen wieder heimschicken. Deshalb empfehlen wir, wenn Robert und Ivo für Bier lesen, den Vorverkauf zu nutzen. Via Paypal geht das noch bis Samstag nachmittag!  Bekommt man noch ein Ticket, kommt man auch sicher rein. … Und bringt eure Texte mit!

Lesen für Bier. Die Premiere mit Paul und Robert. weiterlesen

Veröffentlicht am

Eiertänze am Ostermontag

Schottenrock, Eier, Ostern, Bühne, Periplaneta

Lesebühne Vision und Wahn im April.

von Janina Jung

Wer auch an christlichen Feiertagen Kultur genießen wollte, besuchte am Ostermontag, den 2.4.2018 die Lesebühne Vision & Wahn im Periplaneta Literaturcafé. Bereits beim Eintreten empfängt mich eine lockere aufgeschlossene Atmosphäre. Das Thema des Abends lautete „Eiertanz“, also definitiv von Ostern inspiriert.

Thomas Manegold, einer der Stammleser der monatlichen Lesebühne, leitete den Abend mit einer Rede über das Fasten und der Erläuterung ein, dass man mit Bier nicht abnehmen könne. Damit erntete er bereits zu Beginn sehr viele Lacher und widersprach damit seiner eigenen Aussage, dass er nicht für die Comedy zuständig sei. Eiertänze am Ostermontag weiterlesen

Veröffentlicht am

#verlagebesuchen bei Periplaneta

Überall in Deutschland machen  Verlage ihre Türen auf und präsentieren sich, zeigen, was ein Verlag so macht und wieviel Arbeit das Büchermachen beinhaltet. Da unsere Türen ja das ganze Jahr über offen sind, haben wir uns anno 2018 wieder was Besonderes einfallen lassen:

Im Literaturcafé des Periplaneta Verlags kannst Du Dich ein ganzes Wochenende lang ungezwungen vergnügen, unseren Darbietungen lauschen, Dich bei einem Kalt- oder Heißg etränk durch das Sortiment blättern – oder sogar mitmachen. Zu jeder vollen Stunde gibt es einen Kultur-Quickie: Interessantes über die Arbeit eines Independent-Verlags, eine Mini-Lesung oder Wissenswertes über das Buch an sich.

Feier mit uns das Buch, das Hörbuch und das E-Book, die Theke ist geöffnet und das Mikro ist an. Das Periplaneta-Team freut sich auf Deinen Besuch! Freue Dich auf Bücherwundertüten.
Du kannst jederzeit und ohne Reservierung bei uns vorbeischauen:

#verlagebesuchen bei Periplaneta weiterlesen

Veröffentlicht am

Von Orks, Liebesbrieftauben und Proseccopunks

Christian von Aster bei der Buchpremiere zu Neudeutsch 2.0

Ausverkaufte Buchpremieren mit Christian von Aster.

Von Murielle Müller

Nach einem Monat als Projektassistentin bei Periplaneta habe ich nun schon ein paar sehr schöne Veranstaltungen miterlebt. Auf Christian von Asters Lesung freute ich mich schon besonders. Denn gleich in meiner ersten Woche bei Periplaneta durfte ich das Manuskript zu „Neudeutsch 2.0“ lesen und kugelte mich mehrmals vor Lachen.
Am Donnerstag den 29. März war es endlich so weit. Ich stand hinter der Bar, schenkte Bier und Wein ein und aus und wartete, dass es losging.

Von Orks, Liebesbrieftauben und Proseccopunks weiterlesen

Veröffentlicht am

Neugier, New York und etwas Seemannsblut

Interview mit Ole Pankow.

Mit seinem Hauptstadtthriller „Genquotient 8713“ legt Ole Pankow ein spannendes Debüt vor und bereichert damit unsere Krimi-Edition. Damit war er Anfang des Jahres auf Lesetour, signierte fleißig Bücher und schreibt mittlerweile auch schon an der Fortsetzung. Wir sprachen mit dem Autor über Boote, Amerika und das Deutsche Fernsehen. Außerdem erfuhren wir, was in fünf Jahren passieren wird.

Neugier, New York und etwas Seemannsblut weiterlesen

Veröffentlicht am

Herr Schlau-Schlau wird ein Taschenbuch.

Johannes Krätschell

Die zweite Auflage von Johannes Krätschells Roman erscheint.

Vor über einem Jahr haben wir gejubelt: Am 17. Januar 2017 erschien endlich Johannes Krätschells Debütroman „Herr Schlau-Schlau wird erwachsen“ als edle Made-in-Berlin Hardcover-Version mit MP3-CD. Und jetzt gibt es wieder Anlass zum Feiern: Denn seit neuestem gibt es die charmant-komische Geschichte von Hannes und seinem urigen Nachbarn Hupe auch als Taschenbuch. Handlich und kompakt, aber immer noch genau so urkomisch und herzerwärmend.

Jetzt habt ihr also die Qual der Wahl, welche Version ihr erwerben möchtet: Hardcover mit MP3-CD, Softcover, E-Book- oder Hörbuch-Download.

Herr Schlau-Schlau wird ein Taschenbuch. weiterlesen