Veröffentlicht am

Solange wir Gin haben, ist nichts verloren

Baumweltensaga - periplaneta

Ein Interview mit Barbara Fischer

Frühlingsanfang 2021 ist Barbara Fischers dritter Roman „Frigg“ bei Periplaneta erschienen. In der Fantasy-Erzählung geht es um eine junge Frau, die auf einer Reise sich selbst näher kommt und schließlich mithilft, eine ganze Welt zu retten. Silvia Klein hat mit der Autorin über Toleranz, persönliche Pandemie-Überlebenstipps und alte Sagen gesprochen.

Fangen wir doch gleich mit den großen Fragen an: In deinem neuen Buch kommt auch die Liebe nicht zu kurz – es geht unter anderem um eine enge Beziehung. Allerdings haben die beiden Liebenden zumindest eine räumliche Distanz zu überbrücken – glaubst du an die alles überwindende Liebe, die allen Umständen trotzt?

B.F.: Liebe ist für mich mehr als ein Gefühl, sie hat auch eine verständige Komponente. Erst wenn die beiden Seiten zusammenkommen, kann die Liebe dauerhaft bestehen und allen Umständen trotzen. Lilith und Heimdall, aus dem ersten Band “Lilith“, haben beospielsweise eine sehr tiefe Beziehung, die sie dank ihrer magischen Fähigkeiten auch über eine sehr weite Entfernung leben können. Sie sind für mich exemplarisch dafür, dass die Magie der Liebe sich darin ausdrückt, den oder die Andere nicht festhalten zu wollen.

Solange wir Gin haben, ist nichts verloren weiterlesen
Veröffentlicht am

Sorry, aber bald gehts los

TresenLesen TV.

Periplaneta Tresenlesen TV. Bald ist es soweit.

Weil es uns nicht vergönnt war, pünktlich fertig zu werden, gibt es sozusagen eine nullte Folge unserer Video-Podcast-Reihe “Periplaneta Tresenlesen”. Ab sofort soll monatlich eine Videoshow veröffentlicht werden. Thomas Manegold erklärt u.a., warum wir mit der ersten Folge so spät dran sind. Und er liest einen Text.

Veröffentlicht am

Neues Christoph Theussl Album

Christoph Theußl

Christoph Theussl vermeldet aus seinem Münchner Dauerexil die Flucht nach vorn! Es wird endlich ein neues Album von unserem Lieblingsliedermacher geben. Nachdem nun zwei Ereignisse eingetreten sind, die dafür eintreten mussten, steht einer diesbezüglichen Zusammenarbeit nichts mehr im Wege. Zum einen sind nämlich Theussls “Antilogie 1” und sein bislang letztes Album “Endlich” nahezu ausverkauft. Zum anderen ist ein Ereignis an unserem Wunschtermin nun schon zwei Mal ausgefallen, sodass dieser nun wohl freigeworden ist und sich die Welt an diesem Tag einzig auf uns freuen darf:

Am 11.11.2021 erscheint also das neue Album von Christoph Theussl. Als CD. Und Digital. Bei Periplaneta.

Um den Wahnsinn für Herrn Theussl und uns erträglich zu machen, wird es alsbald für Fans, Gönner und reiche Menschen mit schlechtem Gewissen eine Möglichkeit der frühen Vorbestellung geben.

Veröffentlicht am

Christian von Asters “NeuDeutsch 2.0” Vol. 3!

Christian von Aster bei der Buchpremiere zu Neudeutsch 2.0

Am ersten April erscheint der dritte Teil der Wortschatzerweiterung “NeuDeutsch 2.0”

Aller guten Dinge sind drei … Part 2 🙂 Auch bei der von Christian von Aster iniziierten und herausgegebenen Nachschlagewerkchenserie haben wir nun den Trilogie-Status erreich. Der dritte Teil von “NeuDeutsch 2.0” erscheint wiederum als quadratische Klappenbroschur und enthält 100 weitere neue Begriffe und deren Definitionen. Überfällige Neuschöpfungen, wie “Anwanzkanzlei”, “Fliterblasenschwäche” und “Patriarsch” warten darauf, entdeckt und angewandt zu werden.

Die fortlaufende Entwicklung weiterer neuer Wortschöpfungen durch Herrn von Aster und sein Team ist übrigens in der NeuDeutsch 2.0 Facebook-Gruppe “Wortgeburten” zu beobachten.

Veröffentlicht am

Frigg- Baumweltensaga 3

Barbara Fischer - periplaneta

Zum Frühlingsanfang erscheint der dritte Fantasy Roman von Barbara Fischer in der Edition Drachenfliege

Aller guten Dinge sind drei: Nach “Lilith” und “Freyja” erscheint nun am 22.03.2021 mit “Frigg” die dritte Baumweltensaga von Barbara Fischer. Die Romane sind zwar auch jeder für sich allein lesbar, aber wir können jetzt schon ein bisschen stolz von einer Trilogie sprechen. Einmal mehr als große Klappenbroschur mit einem hinreißenden Cover von Holger Much. Die Baumweltensagas sind mehr, als nur Nacherzählungen bekannter Mythen um die Weltenesche und besagte Göttinnen. Barbara Fischer schreibt deren Geschichten neu, rehabilitiert, korrigiert die männlich geprägten Darstellungen der Frauenfiguren und lässt in ihre durch Forschungen und Reisen inspirierte feministische Fantasy auch andere Kulturen einfließen.

http://baumweltensaga.de