Veröffentlicht am

Lesen für Bier. Die Premiere mit Paul und Robert.

lesenfuerbier-paul weigl - periplaneta

Ausverkaufte Premiere am 24. März. Auf ein Neues am 28. April.

Was für ein furioser Auftakt. Mit Robert Rescue als Gastgeber und dem einen und einzigen Paul Weigl als Premieren-Gast startete unsere neue Eventreihe LESEN FÜR BIER vor ausverkauftem Hause. Hernach war es sehr lustig, weil Paul dann doch mehr Wettbewerbe gewinnen konnte, als er geplant hatte. Wir haben sehr viel erfahren, was wir gar nicht wissen wollten, beispielsweise über die Art und Wirkungsweise von Einläufen oder wie man ein Riesenrad in Originalgröße bei E-Bay ersteigern und zusammenbauen kann. Wir haben einen Bavaren berlineren und einen Wessi sächseln gehört. Und es gab viel Leikeim-Bier in allen Farben und Größen.

Leider mussten wir am 24. März ein paar Menschen wieder heimschicken. Deshalb empfehlen wir, wenn Robert und Ivo für Bier lesen, den Vorverkauf zu nutzen. Via Paypal geht das noch bis Samstag nachmittag!  Bekommt man noch ein Ticket, kommt man auch sicher rein. … Und bringt eure Texte mit!

Lesen für Bier. Die Premiere mit Paul und Robert. weiterlesen

Veröffentlicht am

MundWerk 8

MundWerk 8 periplaneta

Unsere Spoken Word Gala am 12.05.17 im Lovelite Berlin.

Immer noch sind wir von der überschwänglichen Resonanz auf unseren Einstand im Lovelite geplättet. Und schon gehen wir mit MundWerk 8 in die zweite Runde.

Periplaneta präsentiert eine Auslese exzellenter Lesebühnenliteratur, Gäste aus der Slamszene und unsere MundWerk-Autorinnen und Autoren mit ihren besten Texten. Wie es sich für eine Gala gehört. Für die Spoken Word Gala, die wieder im Lovelite in Berlin Friedrichshain stattfindet, sind geladen:

Johannes Krätschell (Leseduell)
Robert Rescue (Brauseboys)
Mareike Barmeyer (Rakete 2000)
Der Jesko (Fremdgang, Schall & Rauch)
An Stimmband und Gitarre: Thomas Franz
Durch das Programm führt Gastgeber Thomas Manegold.

Freitag, 12.05.17; ab 20 Uhr Lovelite Berlin, Haasestraße 1 in Bln-Friedrichshain
Vorverkauf bis Donnerstag 13.30 Uhr (PAYPAL): 7,00 €. / Abendkasse 10,00 €.
TICKETS per Post

Veröffentlicht am

MundWerk Spoken Word Gala 2017

MundWerk Spoken Word Gala

MundWerk Spoken Word Gala 7Am 10.02.2017 sind wir im Lovelite in Friedrichshain zu Gast.

2017 wird ein besonderes Jahr für Periplaneta, denn wir werden unfassbare 10 Jahre alt!!! Die eigentlichen Feierlichkeiten steigen natürlich um den Gründungstermin in der zweiten Jahreshälfte. Dennoch werden wir uns mehr als sonst verändern und verbessern. Am 10.02. steigt die nunmehr siebente MundWerk Spoken Word Gala im Lovelite in Friedrichshain.
Wir präsentieren ausgesuchte Lesebühnenautoren und Slampoeten:

Clint Lukas – Wedding
Nils Frenzel – Köln
Bastian Mayerhofer – Kreuzberg
Laander Karuso – Magdeburg
Johannes Krätschell – Pankow

Durch das Programm führt Gastgeber Thomas Manegold. Karten gibt es zum VVK-Preis von 7 € ab sofort bei Periplaneta. Wir werden einen Büchertisch haben und die neuesten Mund-Werke feilbieten. Herr Frenzel wird die Auferstehung seines ersten Buches feiern. Herr Krätschell wird seinen taufrischen Roman vorstellen. Und Herr Mayerhofer wird singen! Mehr geht nicht vor dem Frühling!

[button link=“https://www.periplaneta.com/Produkt/editionen/editionmundwerk/ticket-mundwerk-spoken-word-gala-25-09-14/“ bg_color=“#990000″]TICKETS ORDERN[/button]

 

Veröffentlicht am

Neu bei Periplaneta: Laander Karuso

Laander Karuso - periplaneta Bild von Paul-Glaser

Ein bisschen Seelenfrieden.

Wer glaubt, westlich von Berlin gibt´s bis zur ehemaligen Grenze nur Börde, Windräder, Kartoffeln und keine Hoffnung, der … hat vollkommen recht. Nur ein paar Verrückte reiben sich zwischen Hass, Liebe und Herausforderung auf, indem sie innerhalb der Häuseransammlungen dessen, was wir Provinz nennen, Kultur machen. Von dort singt und schimpft ein ganz Großer übers berapste Land. So laut, dass selbst wir es hörten: Laander Karuso, Schreiber, Musiker und Slam–Poet aus Magdeburg und Mitglied der Lesebühne Club der Zotendichter.

Er hat auch eine ordentliche Künstler-Vita, die sowohl Schulabbruch und Gelegenheitsjobs als auch zahlreiche Bandprojekte beinhaltet.
Laander Karuso ist Poetry Slam Stadtmeister von Magdeburg (2015), Sachsen-Anhalt Vizemeister im Poetry Slam (2014) und gewann 2014 die Landesmeisterschaft im Song Slam. Beim Label frogrocks records erschien 2016 sein Debutalbum „Coме оn, кошка!“

Jetzt hat Laander Karuso einen Autorenvertrag bei uns unterschrieben. Sein Debüt “Der Weg zu meinem verfickten Seelenfrieden” erscheint Ende 2016 als Buch mit CD in der Edition Mundwerk.

Veröffentlicht am

Rettet die Ente!

Nils Frenzel eröffnet Crowdfunding Kampagne zur Rettung seines Buches.

Es war eine tragische wie blöde Geschichte, die da passiert ist: Wegen der Wahrung sogenannter Persönlichkeitsrechte musste das Buch „Warum ich lieber mit einem Bauarbeiter in der Badewanne liegen würde, als mit einer Jura-Studentin“ leider vom Markt genommen werden, noch bevor es so richtig angefangen hatte …

Um so mehr freut es uns, das Nils sich nun, nach einigen Wochen der Trauer, aufgerafft hat und gemeinsam mit uns nun versucht, die Ente zu retten … Mit einer Startnext-Kampagne wird nun versucht, die Produktionskosten für eine zweite, geänderte Auflage mit CD zusammenzubekommen, die dann im Frühjahr 2017 erscheinen soll. Wir drücken Nils und uns alle Daumen, die wir haben, denn wir finden auch, dass dieses Buch und seine Geschichten veröffentlicht gehören. Wer also auf Startnext das Buch verbindlich vorbestellt oder Nils Frenzel mit Haut und Haaren für einen Auftritt bucht, tut sich und einem talentierten Jungautor etwas Gutes …

Wir als Produzenten garantieren bei erfolgreicher Kampagne ein Zuckersahnestück Slamliteratur mit Biss und Humor. Bitte teilen und mitmachen …

www.rettetdieente.de

Veröffentlicht am

Dem Herrn Schmied sein „Deutscher Lehrerpreis 2016“

Nicolas Schmidt ist ausgezeichnet!

Wir wussten es ja schon immer: Nicolas Schmidt schreibt nicht nur hervorragende Slam-Texte über den stressigen Alltag eines Lehrers, er ist einer von jenen, die nicht nur schimpfen, sondern junge Menschen fürs Lernen begeistern.

Genau deswegen wurde er von seinen Schülern in der Kategorie „Schüler zeichnen Lehrer aus“ nominiert. Weil er nämlich nicht nur fachlich glänzt und hingebungsvoll unterrichtet, sondern auch eine erfrischend kreative Ader hat (nachzulesen in seinen phänomenalen Büchern Dem Herrn Schmied sein Tagebuch und Dem Herrn Schmied sein Schuljahr). Die hochrangige Jury konnte dem (natürlich!) nur zustimmen. Seit 2009 gibt es diesen Wettbewerb, der jährlich von dem Deutschen Philologenverband und der Vodafone Stiftung ausgeschrieben wird.

Wir freuen uns für Nicolas exorbitant, weil wir finden, dass er diesen Preis wirklich verdient hat. Eins Plus mit Stern und doppeltem Fleißbienchen – mindestens 🙂