Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Kinderbuch mit Froschperspektive

HC Roth und ein “Frosch mit Socken”.

(Pressemitteilung, Berlin, Edition Subkultur) HC Roth, Anarcho-Autor aus Graz veröffentlicht sein erstes Kinderbuch “Frosch mit Socken” bei Periplaneta in der Edition Subkultur. Das Buch ist der Nachfolger seines Romans “Der Flug des Pinguin”, in dem er die Geschichte von Billy Pinguin erzählte und zugleich die seines Schöpfers, dem erfolglosen Autor Rilke. “Frosch mit Socken” ist ein Kinder-Vorlesebuch für Kids ab 4 Jahren.

So leise wie ein Frosch mit Socken soll der kleine Manuel Magnoli sein, wünscht sich sein Vater von ihm. Der Junge staunt nicht schlecht, als plötzlich ein richtiger Frosch mit Socken in seinem Zimmer auftaucht und ihn auf seinem Skateboard mit in die bunte, lustige Froschwelt nimmt. Hier gibt es viele glückliche Frösche, grüne, gelbe, blaue, mit Sonnenbrillen, Hüten und E-Gitarren, Hausbooten und Motorrädern. Doch Froschkonesien ist in Gefahr. Zuerst verschwinden die Socken, dann die Fröhlichkeit und dann die Farben. Manuel und der Frosch ohne Socken begeben sich auf ein Abenteuer, um Froschkonesien und nebenbei die allzu vernünftigen Erwachsenen zu retten.

HC ROTH: „Frosch mit Socken“, ein Ausflug ins Grüne mit Froschperspektive für Kinder ab 4 Jahren und deren Eltern, mit Illustrationen von Tristan Silvia Schade, gibt es bei Subkultur, bei Periplaneta und überall im Handel. HC Roth ist am 10. Mai 2014 ab 20 Uhr im Periplaneta Literaturcafé zu Gast.

Zum Event

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

René Sydow sammelt Preise ein

Auf dem Weg zum schwarzen Schaf.

(Pressemitteilung, Periplaneta, Berlin) Mit Zorn und scharfer Zunge eroberte René Sydow einst die Poetry-Slam Bühnen und konnte nun in einem beispiellosen Siegeszug gleich mehrere Kabarett-Preise einheimsen. Bisher hat der Autor und Regisseur folgende Preise 2014 mit nach Hause nehmen können:
– Rostocker Koggenzieher in Gold
– Goldener Rottweiler, Jurypreis
– Stuttgarter Besen in Silber
– Dresdner Satire-Preis, Jurypreis, erstmals verliehen

Als Gewinner des Dresdner Satirepreises wird René Sydow nun mit seinem kompletten Programm “Gedanken Los!” am 25.04.2014 noch einmal im Dresdner Kabarett Breschke & Schuch auftreten. Außerdem ist René Sydow für weitere Kabarettpreise nominiert, deren Entscheidungen noch ausstehen.

René Sydow (*1980 in Radolfzell am Bodensee) ist Buchautor, Schauspieler und Filmemacher. Seine Kurzfilme und die Spielfilme, „Unter Wölfen“, „Lamento“ und „Das Geheime Zimmer“, die er zusammen mit Daniel Hedfeld geschrieben und inszeniert hat, wurden auf internationalen Festivals in Deutschland, Afrika und den USA mit Preisen ausgezeichnet. Er arbeitete zusammen mit dem Goethe-Institut, dem Folkwang-Museum Essen und hält Vorlesungen zu Filmgeschichte, Regie und Literarischem Schreiben an Filmakademien und Universitäten. Als Schauspieler ist er sowohl im Fernsehen, als auch auf Theaterbühnen zu sehen.
Neben seiner Tätigkeit beim Film ist der Kern seiner Arbeit das Schreiben. Nach der Veröffentlichung seines ersten Romans „Der Reiher“ trat er mit seinen kabarettistischen Texten zum ersten Mal im März 2012 auf einer Poetry-Slam-Bühne auf. Innerhalb weniger Monate schaffte er es aus dem Nichts auf Platz 3 bei den Deutschsprachigen Meisterschaften in Heidelberg/Mannheim. Seitdem gehört er zu den führenden deutschsprachigen Spoken-Word-Schriftstellern. Ende 2013 erschien bei Periplaneta seine erste Textsammlung “Deutsche Wortarbeit” als Buch mit CD in der Edition Mundwerk.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Ann-Helena Schlüter spielt Bach.

Ann-Helena Schlüter

Doppel-CD “Kunst der Fuge” mit Improvisationen. Konzerttermine.

(Berlin, Periplaneta) Ann-Helena Schlüter, passionierte wie vielseitige Pianistin, hat sich nach fünf Soloalben nun ihrem Lieblingsthema gewidmet: Johann Sebastian Bach. In einer mehrtägigen Aufnahmesession im Konzertsaal der Leipziger Hochschule für Musik hat sie die Kunst der Fuge sowie dreizehn Improvisationen auf einem Steinway-Flügel eingespielt. Diese Aufnahmen erscheinen nun als Doppel-CD im aufwändigen Digipack bei Periplaneta. Auf dem 28seitigen Booklet sind neben zahlreichen Bildern auch Texte über Bach sowie einige Gedichte aus dem lyrischen Schaffen der Künstlerin enthalten.
Ann-Helena Schlüter steht für einen vielseitigen, niveauvollen und unkonventionellem Umgang mit der klassischen Musik. All ihre künstlerischen und auch wissenschaftlichen Aktivitäten sind von der Liebe zur Musik durchdrungen. Als Lyrikerin schreibt sie Pianolyrik, also Gedichte über Musik. Sie setzt sich sehr gründlich mit der Interpretation der alten Meister auseinander und komponiert eigene Songs, wobei sie die Unterschiede zwischen den musikalischen Welten kleiner werden lässt und von den Medien öfter mit Björk oder Keith Jarrett verglichen wurde.

Ann-Helena Schlüter spielt Bach. weiterlesen

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Die murmelsame Welt des Philipp Multhaupt

Herrn Murmelsams Buchpremiere

Musikalische Buchpremiere für einen außerordentlichen Kurzgeschichtenband.

(Pressemitteilung, Periplaneta, Berlin) Am Samstag den 03. Mai 2014 lädt Periplaneta zu einer ganz besonderen Buchpremiere in sein Literaturcafé ein. Philipp Multhaupt wird dort ab 20 Uhr sein phantastisches Debüt “Herrn Murmelsams Fieberträume” vorstellen. Unterstützt wird er dabei von dem Fantastic-Folk-Trio The Sycamore Tree. Philipp Multhaupt bewarb sich mit seinen wundersamen Kurzgeschichten Anfang 2014 bei Periplaneta und konnte das gesamte Team hellauf begeistern. Ein Buch, in dem kein Wort zu viel ist, in dem wohlgeformte, wunderschöne Bilder auf den Lesenden warten. Philipp Multhaupt erzählt Geschichten für Erwachsene, die im Herzen Kinder geblieben sind und sich heute noch trauen, an die Macht der Fantasie zu glauben. Seine Helden sind vergessene Träumer in einer kalten, erstarrten Gesellschaft. Zwischen Luftschlössern und Irrlichtern suchen sie die Liebe, das Glück und ihren Weg. Sie entdecken das Besondere im Verborgenen. Und manchmal finden sie dabei auch sich selbst. Doch Philipp Multhaupt lässt sich nicht auf Fantasy-Kurzgeschichten festlegen. Er ist darüber hinaus als Slam-Poet aktiv und hat bereits vor Veröffentlichung seines ersten Werkes viele treue Fans für sich gewinnen können. Für die Gestaltung des Covers konnte einmal mehr die Berliner Grafikerin Nicole Altenhoff gewonnen werden, die mit ihren entzückenden Covern längst das Erscheinungsbild des Verlags prägt, wie keine zweite Künstlerin. Auch die Band des Abends, The Sycamore Tree, gehört mit zwei Albumveröffentlichungen ebenfalls bereits zur jungen Kreativ-Community, als die sich Periplaneta verstanden wissen will.
Die Buchpremiere findet am 3.Mai ab 20 Uhr im Periplaneta Literaturcafé in der Bornholmer Str.81a in Berlin statt. Das Buch ist bereits als Softcover im Buchhandel erhältlich sowie als E-Book für alle Reader verfügbar.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Mühlen, soweit das Auge reicht!

Ben Everding veröffentlicht “Wir müssen die Mühle unseres Vaters verkaufen”

(Pressemitteilung, Berlin, Periplaneta) Mit “Wir müssen die Mühle unseres Vaters verkaufen” erscheint bei Periplaneta das literarisch-kabarettistische Bühnenprogramm von Ben Everding. Als Buch mit CD weitet die Veröffentlichung einmal mehr das Spektrum der Edition Mundwerk, in der Bühnenliteratur und Kabarett ebenso auf dem Programm steht, wie Poetry Slam und Comedy. Ben Verding fällt aber komplett aus diesem Rahmen, denn er adaptiert, verballhornt und interpretiert in seinem Bühnenprogramm Klassiker der Weltliteratur, denen er die besagte Mühle als zentrales, metaphernreiches Thema in den Mund legt.

Mühlen, soweit das Auge reicht! weiterlesen