Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Die murmelsame Welt des Philipp Multhaupt

Herrn Murmelsams Buchpremiere

Musikalische Buchpremiere für einen außerordentlichen Kurzgeschichtenband.

(Pressemitteilung, Periplaneta, Berlin) Am Samstag den 03. Mai 2014 lädt Periplaneta zu einer ganz besonderen Buchpremiere in sein Literaturcafé ein. Philipp Multhaupt wird dort ab 20 Uhr sein phantastisches Debüt “Herrn Murmelsams Fieberträume” vorstellen. Unterstützt wird er dabei von dem Fantastic-Folk-Trio The Sycamore Tree. Philipp Multhaupt bewarb sich mit seinen wundersamen Kurzgeschichten Anfang 2014 bei Periplaneta und konnte das gesamte Team hellauf begeistern. Ein Buch, in dem kein Wort zu viel ist, in dem wohlgeformte, wunderschöne Bilder auf den Lesenden warten. Philipp Multhaupt erzählt Geschichten für Erwachsene, die im Herzen Kinder geblieben sind und sich heute noch trauen, an die Macht der Fantasie zu glauben. Seine Helden sind vergessene Träumer in einer kalten, erstarrten Gesellschaft. Zwischen Luftschlössern und Irrlichtern suchen sie die Liebe, das Glück und ihren Weg. Sie entdecken das Besondere im Verborgenen. Und manchmal finden sie dabei auch sich selbst. Doch Philipp Multhaupt lässt sich nicht auf Fantasy-Kurzgeschichten festlegen. Er ist darüber hinaus als Slam-Poet aktiv und hat bereits vor Veröffentlichung seines ersten Werkes viele treue Fans für sich gewinnen können. Für die Gestaltung des Covers konnte einmal mehr die Berliner Grafikerin Nicole Altenhoff gewonnen werden, die mit ihren entzückenden Covern längst das Erscheinungsbild des Verlags prägt, wie keine zweite Künstlerin. Auch die Band des Abends, The Sycamore Tree, gehört mit zwei Albumveröffentlichungen ebenfalls bereits zur jungen Kreativ-Community, als die sich Periplaneta verstanden wissen will.
Die Buchpremiere findet am 3.Mai ab 20 Uhr im Periplaneta Literaturcafé in der Bornholmer Str.81a in Berlin statt. Das Buch ist bereits als Softcover im Buchhandel erhältlich sowie als E-Book für alle Reader verfügbar.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Mühlen, soweit das Auge reicht!

Ben Everding veröffentlicht “Wir müssen die Mühle unseres Vaters verkaufen”

(Pressemitteilung, Berlin, Periplaneta) Mit “Wir müssen die Mühle unseres Vaters verkaufen” erscheint bei Periplaneta das literarisch-kabarettistische Bühnenprogramm von Ben Everding. Als Buch mit CD weitet die Veröffentlichung einmal mehr das Spektrum der Edition Mundwerk, in der Bühnenliteratur und Kabarett ebenso auf dem Programm steht, wie Poetry Slam und Comedy. Ben Verding fällt aber komplett aus diesem Rahmen, denn er adaptiert, verballhornt und interpretiert in seinem Bühnenprogramm Klassiker der Weltliteratur, denen er die besagte Mühle als zentrales, metaphernreiches Thema in den Mund legt.

Mühlen, soweit das Auge reicht! weiterlesen

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Lisa Morgenstern: Amphibian

Die Erfolgsstory von Lisa Morgenstern und ihrem Debütalbum “Amphibian” ist eine der wenigen wirklich spannenden Geschichten, die das Musik-Business in letzter Zeit zu erzählen hatte. Eine begnadete Künstlerin im Alleingang. Eine jegliche Erwartungen sprengende Crowdfunding-Aktion als Grundstein einer abenteuerlichen, ausufernden Album-Produktion. Das unerwartet große Interesse an den Liedern und die bereits bei den ersten Konzerten überbordende Begeisterung des Publikums verlieh dem Projekt Flügel.

Lisa Morgenstern: Amphibian weiterlesen

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Frischfleisch für OWUL und Eier für ToM

OWUL 2014

Neues von der Lesebühne in der Z-Bar.

Seit einigen Monaten ist die Lesebühne OWUL jeden vierten Dienstag des Monats in der Z-Bar in Berlin Mitte zu Hause. Am 25.03.14 konnte das Team Sterngast Sven André Dreyer und mit Marien Loha auch ein neues Mitglied begrüßen. Neben Dirk Bernemann und Daniel Morgenroth vertrat Robert Rescue, wie aus zuverlässigen Quellen wir erfuhren, den mit sächsischen Grippeviren befallenen Herrn Manegold mehr als würdig. Herr Manegold konnte inzwischen mit massivem Einsatz von Medikamenten, Laptopverbot und einigen aufgeschlagenen Hühnereiern aus brandenburgischer Bodenhaltung wieder reanimiert werden.

Frischfleisch für OWUL und Eier für ToM weiterlesen

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Das war: Die Leipziger Buchmesse 2014

Periplaneta Messestand 2014

Die ganze Wahrheit über Bier und Bücher.

Wir sind wieder zuhause. Das Team bescheinigt unisono, dass die Tage vom 13.03. bis 16.03. in Leipzig die ereignisreichsten und anstrengendsten seit langem waren. Wir haben nicht nur viele Eindrücke nach Berlin mitgebracht sondern auch einige fiese, sächsische Grippeviren. Aber so ganz langsam normalisiert sich der Betrieb wieder und die Schnupfennasen verlieren ihrer periplaneta-rote Färbung. Zeit, für eine Rückblende auf unsere allererste Leipziger Buchmesse mit eigenem Stand.

Unsere Projektassistentin Marie fasste es in ihrem kurzen Erlebnisbericht so zusammen:

Das war: Die Leipziger Buchmesse 2014 weiterlesen