Veröffentlicht am

26. Dezember: Ein paar E-Books für die leeren Reader

Schönen 2. Weihnachtsfeiertag!

Vielleicht bist Du ja jetzt auch stolzer Besitzer eines E-Readers … oder Du weißt noch nicht, was Du mit dem Hunni von Omma machen sollst. Die Rechnung ist eigentlich ganz einfach: So ein Reader birgt relativ geringe Anfangsfixkosten und hat Platz für mehr Bücher, als in Deine Wohnung reinpassen. Das Lesen ist sehr komfortabel und die Akku-Laufzeit kann man getrost in Wochen angeben. Sogar, wenn man einen dieser Deluxe-Dinger mit Hintergrundbeleuchtung hat. Solltest Du überwiegend englischsprachige Werke lesen, kannst Du Dich auch noch über sehr preiswerte E-Books freuen, denn die englischen E-Books sind meistens um die Hälfte  günstiger als die ausgedruckten. Doch auch der deutsche Markt kommt langsam auf den Trichter, dass ein E-Book nicht nur ein paar Cent weniger kosten sollte.

Bei Periplaneta war das schon immer so. Unsere E-Bücher waren schon immer so kalkuliert, dass die Materialersparnis weitergegeben wurde.

Die Bestückung der Reader ist über Plattformen wie Kindle, iBooks und Tolino am bequemsten. All unsere digitalen Bücher sind in den bekannten E-Book Stores zu haben. Zusätzlich bieten wir aber auch E-Books in unserem Shop an. Diese sind DRM frei. Derzeit gibt es zwar nur E-Pubs in unserem Shop. (Also Bücher für alle Reader außer dem Kindle) Aber auch wir würden unsere Kindle auch nur bei Amazon bestücken, weil das so schön einfach ist.

Wir wünschen fröhliches Lesen!

Veröffentlicht am

25. Dezember: Das Beste zum Schluss

It ain’t over till it’s over …

… und auch wenn Du gestern das letzte Türchen des Kalenders geöffnet hast, machen wir noch nicht Schluss. Für alle, die genug vom Geschenkeauspacken, Essen und der Familie haben, sei unsere heutige Abendveranstaltung empfohlen. Unter dem Motto „Das Beste zum Schluss“ geben wir Periplanetaner noch mal alles. David Wonschewski, Heiko Heller und Thomas Manegold präsentieren Kolumnen, Geschichten und Poetry.

Gänzlich unweihnachtlich versprechen sie zu sein.
Für die audiophile Beglückung reist Dani „Balladenschwein“ Voigt extra aus Rostock an und präsentiert die Songs ihres neuen Albums „Colour of the Ocean“: Akustisch – Heart-Core – Rosarot.

DAS BESTE ZUM SCHLUSS- mixed Show @ Periplaneta Literaturcafé Berlin, Freitag, 25.12.15 ab 20 Uhr

Veröffentlicht am

24.Dezember: Scheibenweise tolle Musik

CDs bei Periplaneta.

Auch wenn so mancher wieder Vinyl kauft. Und ein Plattenspieler gerade total hip ist … wir alle wissen, dass die Scheibe so langsam aber sicher aus der Mode kommt, kommen wird. Auch die CDs, DVDs, BluRays. Der Wechsel-Datenträger stirbt aus. Und somit auch das Erlebnis und die Musik als Wert und verkaufbare Ware. (Jaja, das Event bleibt. Fleisch und Blut werden wir bald noch umfangreicher bezahlen, weil es immer wertvoller werden wird und weil die Ganzkörperzurschaustellung das Einzige sein wird, womit ein Künstler dann noch Geld generieren kann … Für die Musik ist das schade, denn als reine Flatrate- Streaming-Dusche verliert sie einerseits qualitativ an Wert und wird zum Wegwerf-Massen-Produkt.

Uns wird es auch 2016 Anliegen sein, den Sympathisanten Werke „haptisch“ zu präsentieren und den Minderheiten, die sich von jener Einheit aus Tonträger und Artwork nicht trennen wollen, weiterhin CDs anbieten. Auch wenn ich die Zeichen der Zeit erkenne, ich MP3 und E-Books ausgiebig nutze und nicht mehr missen möchte, so muss ich doch gestehen, dass mir im Umgang mit den unsichtbaren Büchern und Musikalben irgendetwas fehlt.

Audiophilie ist keine Krankheit. Und es beinhaltet auch die Fähigkeit, einen 128 kbps-Stream von einem vollwertigen, unkomprimierten Songerlebnis zu unterscheiden. Wer es nicht glaubt… nun … Macht den Test, macht euch ein Ohr, blättert in den viel-seitigen Booklets. Und hört vielleicht mal eine Weile einfach nur zu, ohne zu zappen, zu chatten oder U-Bahn zu fahren. Hört laut, bis dass der Nachbar mit seinem Besenstiele an die Decke klopfe… 🙂 Das gilt für Musik-Alben wie Hörbücher gleichermaßen. Und merke: fairtrade ist nicht flatrate.

Veröffentlicht am

23.Dezember: Bier und Bücher

Periplaneta Messestand 2014

Schwarzer Frost: Biermischung!

„Wie schnell Lohwald trinken kann, stelle ich verwundert fest. Ein so kleiner Mann trinkt in derart großen Zügen, dass es durchaus als bemerkenswert einzustufen ist. Es ist seine inzwischen vierte Flasche, glaube ich. Und auch die ist schon wieder so gut wie leer. Bemerkenswert aber auch, wie wenig es Biertrinkern auffällt, wenn jemand in ihre Flasche uriniert hat. Sicherlich, es ist nicht viel gewesen, und bevor ich aus der Küche zurück zu Lohwald gelaufen bin, habe ich die Flasche auch vorsichtig geschüttelt, auf dass sich Bier und Urin gut vermischen.

Nicht unbedingt eine Gaumenfreude bereitet David Wonschewskis Protagonist aus „Schwarzer Frost“ seinem Besuch zu. Wie genau das Mischverhältnis Bier Urin sein müsste, damit man die „besondere Zutat“ herausschmeckt, konnten wir noch nicht rausfinden.  Allerdings haben wir Rezepte für gutschmeckende und urinfreie Biercocktails für euch gefunden.

23.Dezember: Bier und Bücher weiterlesen

Veröffentlicht am

22.Dezember: Meerchen mit Musik

The Lemming by Holger Much, Illustration für "Nautilus" / The Sycamore Tree & Friends

Nautilus: Übers Meer

I close my eyes, the wind blows, thoughts through my mind. Suddenly, I want to know,
is there a place for me to be? Far far away, I´ll be someday beyond the sea

So langsam ist’s vorbei mit dem großen Kaufen. Und wir schreiten zum großen Schenken. Deshalb heute ein Schenktipp, der sicher auch jenseits des Winters super funktioniert. Die Fantastic-Folk-Band „The Sycamore Tree“ bezaubert mit ihrem Konzeptalbum “ Nautilus“ mit Liedern über das Meer und all seinen fantastischen Bewohner. Die haben, möchte man den Wellnessmagazinen glauben, allesamt eine sehr glatte, weiche und gepflegte Haut. Meersalz ist eben was ganz Feines und dementsprechend auch sehr gut geeignet, um einen Badezusatz selbst herzustellen. Das Rezept findest Du hier:

Wir haben den Preis für diese traumschöne CD gesenkt. Dauerhaft.  All unsere Standardeditionen kosten ab sofort faire 9,99 EUR. Empfehlen möchten wir in diesem Fall aber ausdrücklich die üppigere Version des Werks als CD mit Buch, mit vielen farbigen Illustrationen und Kurzgeschichten von bekannten und befreundeten Autoren. Wir legen noch einen unserer Fisch-Buttons oben drauf, so lange Vorrat reicht, und packen es auch gleich noch ein.

Tipp: Verschenke diese CD (oder das CD-Buch) zusammen mit dem selbstgemachten Meersalzbadezusatz.