Veröffentlicht am

Das ging aber schnell

Stefan Hähnel - periplaneta berlin

Stephan Hähnels „Gefallen auf dem Feld der Ehe“ geht in die zweite Auflage.

Nicht zuletzt weil sich das Buch als Hochzeitsgeschenkbuch bewährt hat, ist Stephan Hähnels „Gefallen auf dem Feld der Ehe“ unsere am schnellsten abverkaufte Erstauflage geworden. Die schwarzhumorigen Kurzgeschichten über Mord und Totschlag unter Eheleuten sind ab sofort in der zweiten Auflage bei uns erhältlich. Wir gratulieren uns und dem Autor und den Paaren, die das Buch geschenkt bekommen haben.

Veröffentlicht am

Über Krimis, Groupies und den Einbruch des völlig Unerwarteten

Richard Wiemers - periplaneta

Ein Interview mit Richard Wiemers.

Fans der gepflegten Krimi-Parodie dürfen aufatmen: Der unwiderstehliche Kommissar Bross ermittelt anno 2017 wieder, diesmal hat es ihn allerdings in die Großstadt verschlagen, wo er zwar eigentlich urlauben soll, aber mit seinem untrüglichen Gespür für das Verbrechen und dem treuen Assistenten Keule wieder einer ganz heißen Sache auf der Spur ist. Als dann eines Morgens in einem Hinterhof die sehr leblose Leiche einer Dame gefunden wird, ist das ganze ermittlerische Können des Kommissars gefragt, denn in diesem Fall gibt es nicht nur eine ungewöhnliche Tatwaffe, sondern auch gleich noch einen ganzen Sack voll Verdächtiger…
Richard Wiemers legt also mit „Bross. Endstation Hinterhof“ einen zweiten Teil der Reihe um den charismatischsten nassen Kommissar aller Zeiten vor. Franziska Dreke sprach mit dem Autor über Cybermobbing, Qi-Gong und über die eigene Bibliophilie.

Über Krimis, Groupies und den Einbruch des völlig Unerwarteten weiterlesen

Veröffentlicht am

Neu bei Periplaneta: Stephan Hähnel

Stefan Hähnel - periplaneta berlin

Wir verkünden einen weiteren Zugang bei Periplaneta:

Periplaneta und Stephan Hähnel machen ab sofort gemeinsame Sache.  Der Krimi- und Romanautor hat mit uns einen Kurzgeschichtenband realisiert, der im November 2016 erscheint, ab sofort bestellbar – und sowas von weihnachtsgeschenktauglich ist 🙂 Weitere Veröffentlichungen sind bereits in Planung.

Seit 2005 veröffentlichte Stephan Hähnel bislang zehn Bücher, vorwiegend Krimi-Geschichten, was ihm den Titel „Meister des Schwarzen Humors“ einbrachte. Und er hat den „Berliner Krimimarathon“ erfunden. Und er ist gebürtiger Berliner. Und sein letzter Roman spielt unter anderem im Mauerpark.

Wir fühlen uns total integriert und freuen uns wie Bolle auf die gemeinsame Zeit.

Webseite
Veröffentlicht am

Gegen den Strich gebürstet

Richard Wiemers (Bild: Judith Wiemers) Edition Totengräber. Periplaneta Verlag Berlin

Ein Interview mit Krimi Autor und Bross-Erfinder Richard Wiemers.

Mit dem Slapstick-Krimi „Bross. Showdown im Schlippers“ gibt es bei Periplaneta gleich zwei neue Gesichter: den Autor und Realschullehrer Richard Wiemers, und seine charismatische Hauptfigur Kommissar Bross. Letzterer ist, wie es sich für einen Mann seines Formates geziemt, auf der Jagd nach einem internationalen Top-Verbrecher. Unerschrocken stellt er sich dabei sturen Rentnern, streitenden Arabern und seiner strengen Concièrge entgegen und lässt sich nicht einmal durch das ewig lästige Wasser in seiner Hutkrempe aus der Ruhe bringen.
Wir waren neugierig auf den geistigen Kopf all dieser Verrücktheiten. Franziska Dreke sprach mit dem Autor über literarische Vorbilder, echte Superverbrecher, Lucky Luke und die Lust am überbordenden Blödsinn.

Gegen den Strich gebürstet weiterlesen

Veröffentlicht am

Bross – Ein Kommissar im Regen

Richard Wiemers (Bild: Judith Wiemers) Edition Totengräber. Periplaneta Verlag Berlin

Richard Wiemers debütiert mit rasantem Slapstick-Krimi.

(Berlin, Periplaneta Verlag) Mit „Bross. Showdown im Schlippers“ veröffentlicht Periplaneta in seiner Krimi-Edition Totengräber das literarische Debüt von Richard Wiemers. In diesem Slapstick Krimi erschafft der Autor mit Kommissar Bross einen ungewöhnlichen und charismatischen Ermittler, der zwar ständig im Regen steht, jedoch angesichts jeder noch so brenzligen Situation immer Herr der Lage bleibt. In seinem selbstverständlich härtesten Fall muss sich der Kommissar mit den immer nassen Zigaretten und dem faltbaren Keyboard, mit drei verrückten Arabern, einem aus dem Gefängnis entflohenen Superschurken und allerlei skurrilen Gestalten herumschlagen und gerät dabei unversehens mitten hinein in eine verrückte Jagd nach einem sagenhaften Schatz.

Wiemers Krimi ist ein schräges, sehr vergnügliches Leseerlebnis voller origineller Dialoge und ausgefallener Details, in dem Wortwitz und Klamauk das Zwerchfell des Lesers strapazieren und ein lakonischer Ermittler für die komischsten Momente sorgt.
Der 1957 geborene Richard Wiemers lebt mit seiner Familie in einem ostwestfälischen Kleinstädtchen und arbeitet, wenn er nicht gerade als Kabarettist, Pianist und Kontrabassist, Texter, Regisseur, Komponist und Arrangeur, Workshopleiter, Dozent für Big Band und Chor und begeisterter Tischtennisspieler seinen zahlreichen Leidenschaften nachgeht, als Lehrer für Englisch und Musik. Kommissar Bross ist ihm eines Tages zugelaufen und weicht seither nicht mehr von seiner Seite.

Für das Cover konnte der Verlag einmal mehr mit Grafiker Holger Much zusammenarbeiten. “Bross. Showdown im Schlippers“ gibt es bei Periplaneta und überall im Handel. Das Buch erscheint als Softcover und als eBook.

BROSS- Lesungstermine

Do., 15.5.2014, 20 Uhr, „You-are-welcome-Show“, Höxter  Infos
Mi. 21.5.2014, 19.30 Uhr „Einfach-so-Show“, Paderborn Infos

Mi. 11.06.2014, 19.30 Uhr PREMIERE BROSS
Gaststätte Bahnhofshotel,  Bahnhofstr. 12, 33184 Altenbeken

Mi. 1406.2014 „Paderborner Kneipenlesung“ Infos