Posted on

Jetzt E-Books ordern für alle Reader

Digitale Bücher von Periplaneta

E-Books für alle Reader
E-Books für alle Reader

Es soll ja Menschen geben, denen Weihnachten etwas Sinnvolles geschenkt wurde. Zu den wenigen digitalen Innovationen, die wir für gut befinden, gehören eindeutig die E-Reader, allen voran die Kindle. Wir haben auf dem Gebiet frühzeitig Erfahrungen gesammelt und halten den Kindle-Paperwhite für das beste derzeit verfügbare Buch-Skelett. Nicht zuletzt, weil das Kindle Format auch viel besser ist, als sein mitunter doch an den Haaren herbeigezogener Ruf. Via E-Mail und kostenloser Konvertierungsprogramme lässt sich so ziemlich alles ganz einfach auf ein Kindle transportieren. Und nicht zuletzt ist das Cloudsystem von Amazon für den User eher ein Segen, denn ein Fluch, denn das Management der Geräte ist einfach und komfortabel. Die Reader mit Hintergrundbeleuchtung und Touchscreen vereinen die Vorteile der kleinen und leichteren Reader mit der Benutzerfreundlichkeit eines Tablets. So lässt die Akkulaufzeit eines Paperwhite durchaus einen Urlaub ohne Netzteil zu. Fairerweise muss man aber sagen, dass die schwereren und ungleich energiehungrigeren Tablets auch mehr können und nur nebenbei als Reader fungieren. Letztendlich ist es aber auch Geschmacksache. Tolinos und iPads, sowie andere Tablets sind durchaus auch brauchbare Lesegeräte.

Einerseits lässt es sich darauf nämlich prima lesen, andererseits erweisen sich digitale Bibliotheken bei Urlaubsreisen und Umzügen als ein Segen für Bandscheiben… Und last but not least müssen solche tollen Geschenke natürlich im Nachhinein befüllt werden. Wir können mit E-Books in jedem Format dienen und von daher kannst Du uns, unseren Künstlern und Dir, mit der richtigen Wahl für Dein neues Spielzeug, etwas Gutes tun.

Posted on

Klassentreffen in der Eiszeit

Eiszeitreise

Neues Arbeitsheft zu dem Buch „Eiszeitreise“ für den Schulunterricht.

(Pressemitteilung, Berlin, Periplaneta / Bonn, Lehrerselbstverlag) Zu dem Kinderbuch „Eiszeitreise – Die Abenteuer des Georg van de Mügge und des Erwin Mammuti“ von Holly Loose, das bei Periplaneta in der Edition Drachenfliege erschienen ist, veröffentlicht der Lehrerselbstverlag das Arbeitsheft „Literaturwerkstatt Eiszeitreise“. Die Verfasserin Alexa Wittwer ist selbst Lehrerin und konzipierte auf der Grundlage der Geschichte, die im eiszeitlichen Europa spielt, 27 Aufgaben für die Klassenstufen 3 bis 5.

Literaturwerkstatt EiszeitreiseAlexa Wittwer setzte für ihre Literaturwerkstatt abwechslungsreiche Lernthemen um wie Schleichdiktat, Lückentext, Verständnisfragen, Rätsel oder Bastelanleitungen. In Kombination mit dem Kinderbuch kann das 44-seitige Arbeitsheft auch in Lerngruppen eingesetzt werden. Optisch aufgelockert werden die Aufgaben mit Zeichnungen von Marion Alexa Müller, die auch das Kinderbuch illustrierte.

Das erste Kinderbuch von Holly Loose (Sänger der Band Letzte Instanz) wurde wegen seines pädagogisch wertvollen Ansatzes bereits während seiner Entstehung von verschiedenen Eiszeit-Museen unterstützt. In „Eiszeitreise“ beobachtet der kleine Tim Paläontologen bei der Ausgrabung eines Mammuts. Sein Großvater erzählt ihm daraufhin eine Geschichte von einem Mammut, einer Mücke und einem Höhlenmaler und Tim lernt, dass es auf Größe allein nicht ankommt.
Nachdem Museumspädagogen bereits in Kinderkursen mit dem Buch gearbeitet haben, kann es nun auch im Schulunterricht zum Einsatz kommen.

Weitere Informationen zu dem Arbeitsheft (Lehrerselbstverlag) gibt es hier.

Posted on

Periplaneta Öffnungszeiten und Lieferzeiten „Übers Jahr“

Wir danken unseren Mitarbeiterinnen, Sympathisanten, unseren Künstlerinnen und Künstlern und jedem Menschen, der auf die eine ohne andere Weise ein Werk aus dem Hause Periplaneta gekauft hat. Wir wünschen uns und euch ein gesundes, erfolgreiches und vor allem neues Jahr!

Zwischen Weihnachten und der ersten Januarwoche machen viele Menschen komische Sachen. Sie machen frei, wann immer es geht und versuchen an Feiertagen einzukaufen oder in Rudeln einträchtig die Zeit totzuschlagen. Deshalb bedarf es immer SONDERÖFFNUNGSZEITEN. Auch wenn eigentlich alles so bleibt wie immer… naja fast alles. Lediglich am 24.12. gehen wir alle in die Z-Bar. Und über die Feiertage lässt sich ToM auch gern von der Arbeit abhalten. In der Vorweihnachtszeit kann man bei uns zu den normalen Öffnungszeiten ständig Biertrinken und Büchereinkaufen. Falls das mit dem Schnee bis dahin klappt, gibt es auch Glühwein.

Wer sich seine Bestellungen via OnlineShop schicken lassen will, dem sei der 19.12.2013 als finales Datum nahegelegt. Jedenfalls sagt unser Auslieferer DPD, dass alle Pakete, die er bis dahin bekommt, pünktlich unter den Bäumen deutscher Wohnzimmer landen werden. Bis 23.12. liefern wir bezahlte Bestellungen täglich aus.

perxmasDi.  24.12. 2013: 11- 19 Uhr (ab 20 Uhr Lesung in der Z-Bar in Mitte)

Mi. 25.12. 2013: 11- 23 Uhr
Do. 26.12. 2013: 11- 23 Uhr
Fr. 27.12. 2013: 11-23 Uhr
Sa. 28.12.2013: 11-23 Uhr

Mo. 30.12.2013: 11-23 Uhr
Di. 31.12.2013: 11-23 Uhr

URLAUB:
Vom 1.1.2014 bis 7.01.2014 bleibt das Periplaneta Literaturcafé geschlossen. Wir fangen an am 07.01.2014: 19-23 Uhr.

 

 

Posted on

Lisa Morgenstern & Land Über

Lisa Morgenstern & Benni Cellini

Ein Konzert in der theARTer Galerie Berlin

Samstag, 09.11.2013, 20.30 Uhr. Es ist dunkel in der vollbesetzten Berliner theARTer Galerie und das Publikum hält gespannt den Atem an, als eine zarte, in ein langes weißes Kleid gehüllte Gestalt zu den Klängen eines Cellos elfengleich die Bühne betritt. Ein einzelner Spot ist auf das Klavier gerichtet, an dem Lisa Morgenstern nun Platz nimmt. Mit geschlossenen Augen beginnt sie zu spielen und die Töne, die sie dem Instrument entlockt, fließen wie ein Strom hinab von der Bühne und umfluten zuerst die erste Reihe, dann die nächste und die dahinter, bis der gesamte Raum bis in den hintersten dunklen Winkel von ihnen umspült wird. Dann setzt ihre Stimme ein.

Lisa Morgenstern Lisa Morgenstern & Land Über weiterlesen

Posted on

Ohne Wenn und Laber in die Z-Bar

Andy Strauß zu Gast bei der Berliner Lesebühne OWUL

(Pressemitteilung, Berlin, Periplaneta) Die OWUL-Lesebühne lädt am 26.11.2013 in der Z-Bar in Berlin Mitte zum allmonatlichen Wortgewitter ein. Diesmal wird neben den Veranstaltern Dirk Bernemann, Thomas Manegold und Musiker Daniel Morgenroth der Poetry Slammer Andy Strauß (Unsichtbar Verlag) zugegen sein und die Zuhörerschaft mit seinen soziopathischen Anwandlungen und prophetischen Voraussagungen vergnüglich unterhalten.

Der im ostfriesischen Leer geborene Strauß, der bereits in Schultagen seine Lehrer mit lehrplankonträren Argumentationsansätzen verzückte, erobert seit 2006 die Slam-Bühnen dieser Republik. Andy Strauß ist zweifacher Gewinner des WDR Poetry Slams und des Slammerfilet und zweifacher Finalteilnehmer des German International Poetry Slams (GIPS). Wenn er nicht gerade Auszeichnungen einsammelt, spielt er Theater oder organisiert eigene Lesebühnen oder Poetry-Slams.

Die Lesebühne OWUL (Ohne Wenn und Laber) findet einmal im Monat in der Z-Bar in Berlin Mitte statt und erfreut ihre Fangemeinde mit politisch unkorrekter Problemliteratur und zwerchfellstimulierenden Geistesergüssen.

Posted on

Nur das Beste aus der Poetry-Slam- und Vorleser-Szene

MUNDWERK 2

Die Spoken Word Gala MundWerk mit hochkarätigem Line-Up

(Pressemitteilung, Berlin, Periplaneta) Am 25.11.2013 präsentiert Periplaneta seine zweite Spoken Word Gala „MundWerk“ im Haus der Sinne in Berlin. Nach einer überaus erfolgreichen Pilotveranstaltung sind auch diesmal wieder Stars der Poetry-Slam- und Lesebühnenszene geladen.

Für die zweite MundWerk Gala lesen, auswendigen und performen der mehrfach ausgezeichnete Slam-Kabarettist RENÉ SYDOW, der international agierende Bucharchitekt und Wortakrobat FRANK KLÖTGEN, der Slam-Poet und Rapper PAUL WEIGL, Lesebühnen-Urgestein und Brauseboy ROBERT RESCUE und die Berliner Lesebühnenkönigin LEA STREISAND. Durch das Programm führt der Periplanetaner Thomas Manegold, der nicht nur als Conferencier, sondern auch als DJ zwischen den Beiträgen agieren wird.

Nur das Beste aus der Poetry-Slam- und Vorleser-Szene weiterlesen