Veröffentlicht am

Lies mal, wer da spricht

Grimmatorium

Interview mit Ralph Mönius.

„Grimmatorium“, das Debüt von Ralph Mönius, ist über vierhundert Seiten dick geworden und nicht nur umfänglich beachtlich. Der jüngste Neuzugang unter den Periplanetanern hat sich ein Paralleluniversum geschaffen. Und die bunteste WG ever.

Seit 2012 hat Ralph nun schon diese „Stimmen“ im Kopf, die an die Grimmschen Märchenfiguren erinnern. Doch statt sich behandeln zu lassen, fing er an, ihre Geschichten aufzuschreiben. Doch auch damit gaben sich die Stimmen nicht zufrieden und so spinnt der Regensburger Autor die Geschichten immer weiter und vertont sie sogar auf dem eigenen YouTube-Channel.  Sarah Strehle sprach mit ihm über brutale Märchen, Stimmen im Kopf und über das, wovor immer alle Angst haben: die Zukunft.

Lies mal, wer da spricht weiterlesen

Veröffentlicht am

21.04.: Micha El Goehre live @ Periplaneta

Für den Samstag 21.04.2018 bitte den Vorverkauf nutzen!

Micha El-Goehre gibt sich die Ehre. Als HEADLINER unseres „VERLAGE BESUCHEN“ Samstages 2018 im Periplaneta Literaturcafé zu Berlin. Kommet zahlreich und nutzet den Vorverlauf, da die Anzahl der Plätze quadratmeterbedingt begrenzt ist.

21.04.: Micha El Goehre live @ Periplaneta weiterlesen

Veröffentlicht am

Carsten Klatte live @ Nacht der Subkultur.

Am Freitag den 23.03.2018 im Periplaneta Literaturcafé zu Berlin begrüßt Gastgeber ToM Manegold folgende Gäste:

CALVIN KLEEMANN (Lyriker und Performer aus Dortmund)
JANE STEINBRECHER (Autorin aus Berlin)
MUSIK: WIDUKIND (aka Carsten Klatte)
Der Eintritt ist frei. Man zahlt, um zu gehn!
Carsten Klatte live @ Nacht der Subkultur. weiterlesen

Veröffentlicht am

Nils Frenzel „Bauarbeiter“ (Video)

Nils Frenzel live @ Periplaneta Literaturcafé Berlin.

Das Video zum neuen Buch „Warum ich lieber mit einem Bauarbeiter in der Badewanne sitzen würde, als mit einer Jurastudentin“.

Immer schon wollte ich mal einen Satz genau so anfangen: Um die Wartezeit auf das neue Buch mit CD von Nils Frenzel zu verkürzen, hier nun ein kleiner Vorgeschmack in Form eines Videos. Ausgeliefert wird unser neues Wunderwerk nun doch erst in der ersten Augustwoche. Weil irgendwer oder irgendwas gestreikt hat. … Wir sind unschuldig und frohen Mutes…

Veröffentlicht am

Ein murmelsamer PoetryClip

DIE INDIANERIN von Philipp Multhaupt.

Philipp Multhaupt lässt als Herr Murmelsam Papiervögel fliegen und erzählt die zauberhaft poetische Geschichte eines Einzelgängers, der ein Mädchen mit einer Feder im Haar trifft.

Herr Murmelsam: Philipp Multhaupt
Mädchen: Marie Markert
Autor & Stimme: Philipp Multhaupt
Soundtrack: The Sycamore Tree „Sleeping Seashell“ – Album „Nautilus“

Inspiration: Nicole Altenhoff
Konzept & Idee: Sarah Strehle, Marion A. Müller
Kamera: Marion A. Müller, Marie Markert
Animation & Schnitt: Lin Mai
Finishing: Marion A. Müller
Tonaufnahme: Thomas Manegold

Veröffentlicht am

„Waschbär im Schlafrock“ 1. Die Begegnung

Marien Loha liest aus seinem Roman „Waschbär im Schlafrock“.

Sein Held Karl ist auf den ersten Blick ein eher schüchterner Zeitgenosse – oder zumindest stiller als seine Mitmenschen. Karl beobachtet, stellt Fragen, viele Fragen, meistens aber nur sich selbst: Ist mein bester Freund nun schwul oder nicht? Kann das nicht einer der Praktikanten machen? Warum ist der Bundespräsident in echt kleiner als im Fernsehen? Wie bekommt ich eine Frau wieder los, die nach dem ersten Sex bereits die Namen unserer Kinder festgelegt hat? Warum hat Natascha unter ihrem Mantel nichts an? Gott, was hab ich gestern alles getrunken? Warum ist die Tierärztin eigentlich verheiratet? Und was will dieser Waschbär auf meiner Couch?

Gefilmt von Marion Alexa Müller im Periplaneta Literaturcafé Berlin, und geschnitten von Marion Alexa Müller und Pia Jesionowski.