Veröffentlicht am

Der Paradiesvogel und sein Waschbär

Marien Loha

Marien Loha mit Romandebüt bei Periplaneta.

Ein Jungautor! Der Berliner Slampoet und Autor Marien Loha verringert ab sofort das Durchschnittsalter unserer Autoren. Am Freitag, den 25.07. 2014 veröffentlicht Periplaneta sein Romandebüt „Waschbär im Schlafrock“. Ab 20 Uhr wird das Buch im Periplaneta Literaturcafé erstmals im Rahmen einer Autorenlesung vorgestellt und ist ab sofort bis zum Release zum Subskriptionspreis vorbestellbar.

„Waschbär im Schlafrock“ ist die Geschichte von Karl, aus der Sicht von Karl. Denn Marien Lohas Held ist ein introvertierter Mensch – und redet nicht so viel, wie seine Mitmenschen. Aber in seinem Kopf geht der Punk ab. Karl geht seinen Weg, zwangsweise. Viel lieber würde er sich einfach auf eine Bank am Wegrand setzen, gucken was passiert und wer so vorbeiläuft. Doch äußere Einflüsse schubsen ihn Schritt für Schritt voran. Z.B. ein wunderlicher Waschbären, sein Freund Paul, ein narzisstischer Lokalpolitiker, ein Okapi, der Bundespräsident, andere Ungeheuer und nicht zuletzt, wie sollte es anders sein, auch einige Frauen…

Marien Loha ist seit 2012 auf Slams und Lesebühnen, vornehmlich in Berlin unterwegs und ist Mitglied der Berliner Lesebühne OWUL.

www.marienloha.de

Veröffentlicht am

Hanna-Linn Hava und die Geister Schneewittchens

Hanna-Linn Hava

Hanna-Linn Havas neuer Fantasy-Roman bei Periplaneta.

(Berlin, Periplaneta) Im August erscheint ein neuer Fantasy-Roman bei Periplaneta in der Edition Drachenfliege. Stolze 20,6 cm hoch und über 300 Seiten dick. Er heißt „Schneewittchens Geister“ und ist von Hanna-Linn Hava. Die vielseitige Künstlerin gibt damit bei uns ihren Einstand als Autorin. Nach der Entdeckung in unserem immer noch riesigen virtuellen Stapel eingesandter Manuskripte wollte ihn eigentlich jeder im Team lektorieren. Franzi Dreke betreute schließlich die Entstehung und wie schon beim nicht minder beeindruckenen „Intimitätendieb“ von Robert Rescue, hat unser Bilder Guru Holger Much das Cover kredenzt.

„Schneewittchens Geister“ ist blumige Fantasy um eine hinreißend hilflose und zugleich sehr eigentümlich starke Heldin. Zugleich hat die Geschichte aber auch etwas von einem Thriller und bei aller Tragik auch sehr lustige Passagen. Hanna-Linn Hava spinnt das Grimmsche Garn weiter zu einem furiosen Spektakel, in dem sich Dornröschen, Rotkäppchen und Schneewittchen auf sehr unkonventionelle Weise die Klinke in die Hand geben und sich mit Geistern, Lindwürmern und allerlei wenig zimperlichen Gestalten herumschlagen müssen.

Das Buch erscheint als Softcover und als E-Book am 4.August und kann ab sofort bis 25.07. zum Subskriptionspreis vorbestellt werden. Ab 25.07. liefern wir die vorbestellten Bücher aus.

 

 

Veröffentlicht am

Lisa Morgenstern besingt „Hairy Moon“

Lisa Morgenstern Hairy Moon

Neue Lieder im August, Konzerte im September

(Berlin, Periplaneta) Lisa Morgenstern wird am 29. August 2014 eine Digital EP veröffentlichen. Sie wird „Hairy Moon“ heißen und neben dem namensgebenden Song zwei weitere Tracks und einen Remix enthalten. „Hairy Moon“ wird digital veröffentlicht und in einer streng limitierten Auflage als CD erhältlich sein. „Hairy Moon“ ist zudem der Titelsong zu einem Roman von Florian Bald, der ebenfalls Ende August bei Periplaneta erscheint.

Die Lieder sind allesamt neue Kompositionen, da Lisa Morgenstern derzeit fleißig an neuen Stücken schreibt. Sie wurden von der Künstlerin selbst produziert und sind als solistisches Intermezzo zu verstehen, bevor es 2015, wieder gemeinsam mit Benni Cellini, ein zweites Album geben wird, das bereits für Frühjahr/ Sommer 2015 eingeplant ist.

Ende November 2013 ist Lisa Morgensterns Debüt „Amphibian“ erschienen und erntete durchweg euphorische Kritiken. Die junge Pianistin und Sängerin realisierte dieses Werk weitestgehend im Alleingang und finanzierte Teile der umfangreichen Produktion über eine Kampagne auf Pledgemusic.com. Sie konnte Benni Cellini als Gastmusiker für die klassisch ambitionierten, sehr emotionalen Stücke gewinnen. Der Letzte Instanz Cellist unterstützt die Künstlerin seitdem auch bei den Liveauftritten. Erste Konzerte, bei denen auch die neuen Lieder vorgestellt werden, sind für den Herbst geplant.

Bereits bestätigt sind Konzerte am 14.09.14 in Berlin und  am 25.09.14 in Hannover.

www.lisamorgenstern.de – Photo by Wieglas

Veröffentlicht am

Wir haben gewonnen!

Schneeewittchens Geister

Cover löst Begeisterungsstürme aus!

In der Vorbereitung waren wir alle nicht von Zweifeln befreit. Das Thema ist schwierig, die Crew durch betriebsinterne Belastungen nicht in Höchstform. So richtig Fantasy ist es nicht, Gegenwartsbelletrisik auch nicht, irgendwas dazwischen, aber was … ? Doch dann, in der Endphase der Produktionsvorbereitung gelingt Holger Much der Befreiungsschlag. Nach „Land Luft und Leichenschmaus“, dem „Intimitätendieb“ und seiner Mammutaufgabe „Nautilus“ brilliert der Bilderguru mit einer perfekten Visualisierung von Hanna-Linn Havas „Schneewittchens Geister“! Zwar erscheint der erste Roman unserer neuen Autorin erst am 11. Juli 2014 in der Edition Drachenfliege, aber UNSER Schneewittchen können wir zumindest auszugsweise trotzdem nicht für uns behalten. Danke Holger… Freut euch auf einen wunderbaren Roman über eine schräge Heldin, die ihren Weg gehen wird.

Veröffentlicht am

Im Rüssel des Elefanten

Gary Flanell – Stuntman unter Wasser

Gary Flanell: Kurzgeschichtenband „Stuntman unter Wasser“

(Berlin, Edition Subkultur) Der Herausgeber des Renfield-Magazins Gary Flanell veröffentlicht im Juni 2014 seinen ersten Kurzgeschichtenband „Stuntman unter Wasser“ in der Edition Subkultur. In über 20 Erzählungen dreht der Berliner Autor und Vertreter des gepflegten Anarchismus an den Vernunft-Schräubchen der Realität, bis Unmöglichkeiten ganz plausibel erscheinen. Neben skurrilen Storys im B-Movie-Style finden sich aber auch scharfsinnige Betrachtungen seiner Umwelt und überspitzte Szenen aus dem Berliner Großstadtleben. Das Buch erscheint sowohl als 152-seitiges Softover als auch als eBook für Kindle, iPad & Co.

„Ein Stuntman braucht dringend eine Zigarette, der letzte Arbeitslose Deutschlands wird mit ganz neuen Strategien des Jobcenters konfrontiert, die kleine Spinne Pup trinkt mit Darth Vader eine Limo auf dem Todesstern, ein schwarzer Anzug passt nicht, das Berliner Großstadtleben zeigt seine Tücken und irgendwo ist ein Ufo gelandet. Oft klingen die kurzen Geschichten, als hätte das Leben selbst sie geschrieben. Hat das Leben aber so nicht gemacht. Also musste Gary Flanell ran.  Ein Buch voller Revolveroptimismus, schöner Geräusche, und – gibt’s denn sowas? – mit einem Backstein-Mobile.“

Gary Flanell zog vor über zehn Jahren nach Berlin. Hier lebt und arbeitet er als Journalist, Off-Kulturarbeiter, Punkrock-/Independent-Musiker und Radiomoderator. Zudem ist er verantwortlich für das RENFIELD-Magazin, des einzigen Fachorgans für Krims & Krams & Rock’n‘Roll.

Buchpremiere ist am 26.06.14 in der Frankenbar in Berlin