Veröffentlicht am

Der Mond ist aufgegangen

Ein behaarter Mond

Mit „Ein behaarter Mond“ realisieren wie unser bislang umfangreichstes Projekt 2014.

Florian Balds Roman sollte etwas ganz Besonderes werden. Zum einen gab dies die Geschichte her und außerdem hatten alle Beteiligten an diesem Projekt gleich zu Beginn viele gute Ideen. Die Geschichte des Synchron- und Hörbuchsprechers Frank Schaller dreht sich beispielsweise um einen ganz besonderen Sprecherauftrag. Schaller könnte „Berg aus Gold“ einsprechen, eines seiner Lieblingswerke. Allerdings bekommt er von der Produktionsfirma nur eine extrem zusammengestrichene Hörbuchfassung als Manuskript … was uns dazu animierte, ebenfalls eine gekürzte Hörbuchfassung von „Ein behaarter Mond“ mit zu integrieren. Zu unserer großen Freude konnte diese mit Charles Rettinghaus realisiert werden.

Der Mond ist aufgegangen weiterlesen

Veröffentlicht am

Die Geister, die wir riefen …

Schneewittchens Geisterstapel

… sind nun auch endlich angekommen!

Mit mehrtägiger Verzögerung ist gestern Morgen die Palette mit den druckfrischen Exemplaren von „Schneewittchens Geister“ (Edition Drachenfliege) vor unserer Tür gelandet.

Unsere periplanetarischen Hausgeister munkelten etwas davon, dass Miss Biss, der Andere und ein noch viel teuflischerer Schurke die Auslieferung um jeden Preis verhindern wollten, weil in dem Märchen-Thriller von Hana Linn-Hava viel zu viel über sie verraten wird. Aber scheinbar waren alle guten Geister mit uns. Und als die Bücher endlich ankamen, war der Himmel so gerührt, dass es anfing zu regnen (wir vermuten Freudentränen).

Aber keine Angst, alle Bücher sind sicher und trocken verstaut und warten darauf, adoptiert zu werden. Die vorbestellten Exemplare haben wir bereits ausliefert, und so könnt ihr bald die Geschichte von Ernestine Nordmoor und ihren sieben Geisterkindern nachlesen. (Ernestine empfiehlt übrigens während der Lektüre Cognac und Zigaretten zur Beruhigung bereitzuhalten, weil es doch sehr nervenaufreibend werden kann.)

Da ist es fast ein Frevel, dass die Autorin Frau Hava mit nichts außer einem stillen Wasser auf dem Beistelltisch aus „Schneewittchens Geister“ lesen wird (am 5. September im Periplaneta Literaturcafé). Mehr Infos zur Veranstaltung gibt es hier.
Aber Ernestine wird ihr das sicher nachsehen 😉

Veröffentlicht am

Lisa Morgenstern: „Metamorphoses“

Metamorphoses Lisa Morgenstern by Wieglas

Lisa Morgenstern veröffentlicht neue Lieder!

Und wie wir alle wissen, macht die Pianistin und Sängerin keine halben Sachen. „Metamorphoses“ wird die neue digitale EP heißen und, neben dem eigentlich namensgebenden Lied „Hairy Moon“ noch weitere Stücke enthalten, die einmal mehr so nicht geplant waren. 🙂 Während des kreativ ausufernden Schaffensprozesses der jungen Künstlerin sind u.a. noch eine Cello-Version des bereits live erprobten Liedes „Eskalation“ und eben jener neue Titelsong entstanden, der mit seinen über 8 Minuten Dauer und mit einer unglaublichen Intensität das Mini-Album dominiert.

„Hairy Moon“ ist der Titelsong des zeitgleich erscheinenden Romans „Ein behaarter Mond“ von Florian Bald, das als Gesangsversion, als Instrumental und in einem Novel-Mix in Zusammenarbeit mit dem Sprecher Charles Rettinghaus zu hören sein wird. Das großartige Coverfoto stammt von Wieglas.

Release ist der 30.08.2014. Neben der digitalen Veröffentlichung ist auf vielfachen Wunsch nun eine strictly limited EP in Arbeit, die handsigniert, exklusiv über Periplaneta zu haben sein wird. Da wir uns leider immer noch inmitten rechtlicher Klärungen befinden, kann die genaue Tracklist noch nicht bekanntgegeben  werden. Es wird also wieder mal spannend. Die EP zum Anfassen ist dennoch bereits vorbestellbar.

LISA MORGENSTERN LIVE IN BERLIN :  14.09.2014 @ Grüner Salon, Volksbühne

Veröffentlicht am

ENDLICH: Christoph Theussl!

ENDLICH THEUSSL

Crowdfunding zur neuen CD gestartet.

Der austrobavarische und förderbepreiste Liedermacher Christoph Theussl plant sein neues Album. Es wird ENDLICH heißen und soll eine Doppel-CD im Digipack werden. Geplanter Release ist der 18.09.14. Um das Projekt finanzieren zu können, wurde eine Crowfunding-Kampagne auf www.pledgemusic.com gestartet. In 60 Tagen soll damit ein Teil der Produktionskosten durch verbindliche Vorbestellungen zusammenkommen. Denn Christoph möchte diesmal alles in einem großen Studio aufnehmen und wir wollen drumherum eine Verpackung haben, die dem Inhalt würdig ist. „ENDLICH“ wird ein Konzeptalbum und ausschließlich Lieder enthalten, die sich mit dem Thema „Tod“ beschäftigen. Dass das nicht zwangsläufig in einsilbige Traurigkeit ausartet, dürfte jeden Theussl-Kenner klar sein. Die Zielgruppe ist daher auch eher die der Lebenden. Neben bereits in Livevarianten bekannten Liedern (ja, auch die „Moritat vom Bienenstaat“ soll dabei sein) sind in den letzten Monaten auch zahlreiche neue Lieder entstanden, so dass eine CD unmöglich ausreichte, das Thema allumfassend theusslesk zu beackern.

Christoph Theussl hatte 2010 bei Periplaneta bereits seine CD „Antilogie 1“ veröffentlicht, die kürzlich mit dem Förderpreis der Liederbestenliste geehrt wurde. Ab Herbst sind dann zum Release intensive Konzertaktivitäten geplant. Bereits fest geplant ist ein Konzert im kleinen Kreis am 12. September im Periplaneta Literaturcafé, zu dem, neben geladenen Gästen, auch ein kleines Kartenkontingent zur Verfügung steht. Der Eintrittspreis wird ebenfalls zur Realisierung des Albums zur Verfügung gestellt.

Mitmachen kann man bei Pledgemusic, indem man sich dort registriert. Es gibt ein finanzielles Ziel, das wir erreichen müssen. Werden die 100% erreicht, wird das Geld abgebucht und das Projekt verwirklicht. Wird diese Marke nicht erreicht, fallen für den Pledger keine Kosten an, es wird dann aber auch keine der bestellten Sachen geben. Sollte das Ziel jedoch übertroffen werden, fließt alles in die Produktion von “ENDLICH”, denn Schöner und Besser geht immer. Der Mindesteinsatz beträgt 10 €. Dafür gibt’s den Download des Albums und Zugang zu exklusiven Infos über die Entstehung. Außerdem kann man die “Exclusives” buchen, die den Download IMMER beinhalten. Menschen, die gepledged haben, kommen zudem in den Genuss, hautnah dabei zu sein, das fertige Cover als erste zu sehen und immer mal wieder hinter die Kulissen zu schauen.

 

Christoph Theussl auf Pledgemusic

 

 

Veröffentlicht am

Der Paradiesvogel und sein Waschbär

Marien Loha

Marien Loha mit Romandebüt bei Periplaneta.

Ein Jungautor! Der Berliner Slampoet und Autor Marien Loha verringert ab sofort das Durchschnittsalter unserer Autoren. Am Freitag, den 25.07. 2014 veröffentlicht Periplaneta sein Romandebüt „Waschbär im Schlafrock“. Ab 20 Uhr wird das Buch im Periplaneta Literaturcafé erstmals im Rahmen einer Autorenlesung vorgestellt und ist ab sofort bis zum Release zum Subskriptionspreis vorbestellbar.

„Waschbär im Schlafrock“ ist die Geschichte von Karl, aus der Sicht von Karl. Denn Marien Lohas Held ist ein introvertierter Mensch – und redet nicht so viel, wie seine Mitmenschen. Aber in seinem Kopf geht der Punk ab. Karl geht seinen Weg, zwangsweise. Viel lieber würde er sich einfach auf eine Bank am Wegrand setzen, gucken was passiert und wer so vorbeiläuft. Doch äußere Einflüsse schubsen ihn Schritt für Schritt voran. Z.B. ein wunderlicher Waschbären, sein Freund Paul, ein narzisstischer Lokalpolitiker, ein Okapi, der Bundespräsident, andere Ungeheuer und nicht zuletzt, wie sollte es anders sein, auch einige Frauen…

Marien Loha ist seit 2012 auf Slams und Lesebühnen, vornehmlich in Berlin unterwegs und ist Mitglied der Berliner Lesebühne OWUL.

www.marienloha.de