Veröffentlicht am

Von Kakerlaken und versoffenen Protagonisten

Pit Pikus und Mark Uriona.

Ein Interview mit Pit Pikus und Mark Uriona.

Pit Pikus und Mark Uriona haben ihren ersten gemeinsamen Roman ‚Lämmels Syndrom oder Die fünf Dimensionen der Wahrheit‘ bei Periplaneta veröffentlicht. Ihre Hauptfigur Lämmel kann plötzlich durch Dinge hindurchsehen. Das klingt zunächst nach Superheldengeschichte. Ist es aber nicht. Eher ein Gleichnis auf den Zustand der Welt, in der wir leben. Ungeahnte Probleme bereitet Dr. Lämmel dann auch etwas ganz Profanes, nämlich unerwünschtes Getier unter seinem Küchenschrank. Maschenka Tobe war von Anfang an eine glühende Verehrerin von Dr. Lämmel und seinem Syndrom. Deshalb durfte sie das Projekt leiten und sprach dann auch mit den beiden Autoren über Wahrheit, Ungeziefer und das Schreiben als Autorenduo.

Von Kakerlaken und versoffenen Protagonisten weiterlesen

Veröffentlicht am

Seit 8 Jahren bin ich erwachsen

Johannes Krätschell

Ein Interview mit Johannes Krätschell.

Seit Jahren begeistert Johannes Krätschell beim legendären Leseduell mit Autorenkollegen Benjamin Kindervatter und auf den Berliner Lesebühnen das Publikum mit den Geschichten über Hannes und seinen Nachbarn Hupe. Mit „Herr Schlau-Schlau wird erwachsen“ erscheint nun endlich das langerwartete Buch, mit einem fulminanten Cover von Kindervatter. Ein Roman über wahre Freundschaft, Liebe, Abnabelung, Neuorientierung, Nostalgie und Loslassen, voller Wortwitz, Charme und Berlin.
Laura Partikel sprach mit Johannes Krätschell, einen bekennenden Lokalpatrioten aus Berlin-Pankow, über seine eigene Hausbibliothek, was er so von Umzügen hält und wie er zur Gentrifizierung Berlins steht.

Seit 8 Jahren bin ich erwachsen weiterlesen

Veröffentlicht am

Über Krimis, Groupies und den Einbruch des völlig Unerwarteten

Richard Wiemers - periplaneta

Ein Interview mit Richard Wiemers.

Fans der gepflegten Krimi-Parodie dürfen aufatmen: Der unwiderstehliche Kommissar Bross ermittelt anno 2017 wieder, diesmal hat es ihn allerdings in die Großstadt verschlagen, wo er zwar eigentlich urlauben soll, aber mit seinem untrüglichen Gespür für das Verbrechen und dem treuen Assistenten Keule wieder einer ganz heißen Sache auf der Spur ist. Als dann eines Morgens in einem Hinterhof die sehr leblose Leiche einer Dame gefunden wird, ist das ganze ermittlerische Können des Kommissars gefragt, denn in diesem Fall gibt es nicht nur eine ungewöhnliche Tatwaffe, sondern auch gleich noch einen ganzen Sack voll Verdächtiger…
Richard Wiemers legt also mit „Bross. Endstation Hinterhof“ einen zweiten Teil der Reihe um den charismatischsten nassen Kommissar aller Zeiten vor. Franziska Dreke sprach mit dem Autor über Cybermobbing, Qi-Gong und über die eigene Bibliophilie.

Über Krimis, Groupies und den Einbruch des völlig Unerwarteten weiterlesen

Veröffentlicht am

Herkules, Erdogan und andere Superhelden

Heldformel Banner

Ein Interview mit Mike Krzywik-Groß.

Preisfrage: Was haben Star Wars, Pretty Woman und Herr der Ringe gemeinsam? – Alle drei Werke sind nach einem narrativen Schema aufgebaut, das gemeinhin als „Heldenreise“ bekannt ist. Zu eben dieser haben Mike Krzywik-Groß und Ralf Kurtsiefer ein ungewöhnliches Buchprojekt konzeptioniert, um Autoren dieses sagenhafte „Erfolgrezept für Geschichten“ näherzubringen. Die Heldformel enthält einen Sachtextteil, einen Soundtrack und eine Erzählung, die von einem Kollektiv von acht Autoren geschrieben wurde. Das klingt nach ganz schön viel Arbeit – aber sie hat sich gelohnt, denn das crossmediale Buch erscheint im November bei Periplaneta in der Edition Drachenfliege.
Anlass genug, um mit Mike über Herkulesaufgaben, Superhelden und Erdogan zu sprechen:

Herkules, Erdogan und andere Superhelden weiterlesen

Veröffentlicht am

Wenn Tarzan mit Mogli und Baghira eine Band gründet

thommi baake periplaneta

Interview mit Thommi Baake.

Seit Jahren ruft Thommi Baake bei Kindern Rockstar-gleiche Begeisterungsstürme hervor, wenn er seine Geschichten liest und mit ihnen Lieder singt. Wahrscheinlich, weil er immer wieder farbenfrohe, schelmische Welten erschafft, voller Wunder und überraschender Wendungen. Drei Bücher mit Kinderkurzgeschichten sind bisher bei Periplaneta erschienen, ein viertes ist in Vorbereitung.
Mit „Manchmal ist die Geschirrrückgabe einfach nicht zu finden“ gibt es nun endlich auch für Erwachsene seine skurril-witzigen Geschichten. Anlass genug, um uns mit dem hannoverschen Autor, Schauspieler und Komiker über typisch deutschen Humor, Pfirsich-Maracuja-Jogurt und die Leistungsgesellschaft zu unterhalten.

Wenn Tarzan mit Mogli und Baghira eine Band gründet weiterlesen

Veröffentlicht am

Über den Mut, eigene Wege zu gehen

Interview mit Dorothee Frauenlob.

Dorothee Frauenlob ist gelernte Physiotherapeutin, Schauspielerin, Regisseurin, Drehbuchautorin, Lehrerin … und jetzt auch Periplanetanerin. Mit ihrer betörenden Geschichte „Die Träne, der Tropfen und das Meer“, welche Nicole Altenhoff wundervoll illustrierte, bereichert sie die Edition Drachenfliege. Im Interview verrät die Berlinerin, wie es sie von der Physiotherapie zur Kunst verschlug, woraus sie ihre Inspiration zieht und was Religion und Heimat für sie bedeuten.

Über den Mut, eigene Wege zu gehen weiterlesen