Periplaneta Events

Feb
24
Fr
Kabarett: Christian Gottschalk & Thomas Franz @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Feb 24 um 20:00 – 22:00
Kabarett: Christian Gottschalk & Thomas Franz @ Periplaneta Literaturcafé Berlin | Berlin | Berlin | Deutschland

Das mit dem Hamster tut mir immer noch leid

Zwei große Kleinkünstler. Der eine kommt aus Köln, der andere aus Berlin. Jeder hat seine Gitarre dabei und singt. Dazwischen und dabei erklären sie die Welt, jedenfalls ihre eigene. Und das wird manchmal tragisch, manchmal erhellend, aber in jedem Fall sehr, sehr lustig.

Der Kölner Christian Gottschalk ist einer der ältesten noch aktiv umherreisenden Slam-Poeten. Allerdings zahlen ihm seine Eltern nicht mehr die Bahncard. Deshalb singt er manchmal über Drehbücher und über die Pubertät in den 80er Jahren. Seine Texte handeln von Paarhufern oder frisierten Fahrrädern. Und dann führen Alltagsbeobachtungen, albernen Sprachwitz und hingeschluderte Kapitalismuskritik zu einem friedlichen Miteinander.
In einem Lied begeht ein Hamster Selbstmord.

Elektroingenieure sind glückliche Menschen, weil sie ein hohes soziales Ansehen genießen. Sie haben schöne Frauen und gehen oft auswärts essen. Bei Thomas Franz aus Berlin ist das genauso, nur dass er eben nicht Elektroingenieur ist, sondern Liedermacher. In seinen Liedern geht es um rebellierende Schafe und um selbst wachsende Tattoos.
Leider ertrinkt in einem Lied ein Hamster.

Da lag es nahe, dass die beiden Künstler sich zusammen tun und einen heiteren bunten Abend gestalten:
 DAS MIT DEM HAMSTER TUT MIR IMMER NOCH LEID – Tragische Comedy mit Happy End.

Eine Anmeldung ist nicht notwenig. Wir empfehlen aber Plätze zu reservieren.

Feb
25
Sa
Kabarett: Christian Gottschalk & Thomas Franz @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Feb 25 um 20:00 – 22:00
Kabarett: Christian Gottschalk & Thomas Franz @ Periplaneta Literaturcafé Berlin | Berlin | Berlin | Deutschland

Das mit dem Hamster tut mir immer noch leid

Zwei große Kleinkünstler. Der eine kommt aus Köln, der andere aus Berlin. Jeder hat seine Gitarre dabei und singt. Dazwischen und dabei erklären sie die Welt, jedenfalls ihre eigene. Und das wird manchmal tragisch, manchmal erhellend, aber in jedem Fall sehr, sehr lustig.

Der Kölner Christian Gottschalk ist einer der ältesten noch aktiv umherreisenden Slam-Poeten. Allerdings zahlen ihm seine Eltern nicht mehr die Bahncard. Deshalb singt er manchmal über Drehbücher und über die Pubertät in den 80er Jahren. Seine Texte handeln von Paarhufern oder frisierten Fahrrädern. Und dann führen Alltagsbeobachtungen, albernen Sprachwitz und hingeschluderte Kapitalismuskritik zu einem friedlichen Miteinander.
In einem Lied begeht ein Hamster Selbstmord.

Elektroingenieure sind glückliche Menschen, weil sie ein hohes soziales Ansehen genießen. Sie haben schöne Frauen und gehen oft auswärts essen. Bei Thomas Franz aus Berlin ist das genauso, nur dass er eben nicht Elektroingenieur ist, sondern Liedermacher. In seinen Liedern geht es um rebellierende Schafe und um selbst wachsende Tattoos.
Leider ertrinkt in einem Lied ein Hamster.

Da lag es nahe, dass die beiden Künstler sich zusammen tun und einen heiteren bunten Abend gestalten:
 DAS MIT DEM HAMSTER TUT MIR IMMER NOCH LEID – Tragische Comedy mit Happy End.

Eine Anmeldung ist nicht notwenig. Wir empfehlen aber Plätze zu reservieren.
Telefon: 030 44 67 34 33
E-Mail: events@periplaneta.com

Feb
26
So
Lesung: Stephan Hähnel @ Hofgarten Tegel
Feb 26 um 16:30 – 18:30
Lesung: Stephan Hähnel @ Hofgarten Tegel | Berlin | Berlin | Deutschland

Gefallen auf dem Feld der Ehe

Menschen heiraten aus Liebe. Schade, dass dieser Zustand nicht immer von Dauer ist. Scheidung wäre zwar eine Option, doch die Protagonisten in den Kurzgeschichten von Krimiautor Stephan Hähnel sind weitaus kreativer. Sie entledigen sich ihrer Ehepartner lieber auf unkonventionelle Weise, manchmal blutig, auch mal unbeabsichtigt, aber stets endgültig. Da werden Mordinstrumente im Baumarkt gekauft, die Frau auch mal in der Kammer vergessen oder der Mann an die Katzen verfüttert.

Klingt ganz schön traurig und brutal, wenn es dabei nicht so unterhaltsam wäre.

Stephan Hähnel ist der „Meister des Schwarzen Humores“ (BZ). 2010 initiierte er den Berliner Krimimarathon. Mit seinen unterschiedlichen Lesungsprogrammen ist er ganzjährig in Deutschland auf Lesetour unterwegs.

Mrz
2
Do
Lesebühne: OWUL @ Z-Bar Berlin
Mrz 2 um 20:00 – 22:00
Lesebühne: OWUL @ Z-Bar Berlin | Berlin | Berlin | Deutschland

Ohne Wenn und Laber. Die monatliche nicht nur Lesebühne in der Z-Bar.

Sterngästin im März: Autorin/Singer-Songwriter Lola Sparks

Jeden 1. Donnerstag im Monat wird im Kinosaal der Z-Bar vollgetextet, musiziert, gequatscht und improvisiert. Zudem beantwortet das OWULrakel ALLE eure Fragen und es gibt einen monatlichen Jahresrückblick und Jahresausblick. Multimedial wird’s auch ab und an.

Standardausstattung:

Thomas Manegold

Marien Loha

 

Der Eintritt ist frei.

Mrz
3
Fr
Buchpremiere: Das Seufzen und das Schweben @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Mrz 3 um 20:00 – 22:00
Buchpremiere: Das Seufzen und das Schweben @ Periplaneta Literaturcafé Berlin | Berlin | Berlin | Deutschland

David Wonschewski feiert die Premiere seines neuen Werkes im Periplaneta Literaturcafé

David Wonschewski schreibt Geschichten, die anders sind. Sie gehen tief in die Psyche und die Gefühlswelt von Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen abseits der Gesellschaft stehen. Seine Art zu Lesen ist ebenso intensiv wie sein Schreibstil: Seine Stimme zittert, er brüllt, schlägt die Faust auf den Tisch und ist den Tränen nahe. Er leidet, wenn seine Protagonisten leiden, und ist wahnsinnig, wenn auch sie den Bezug zur Realität verlieren …

David Wonschewski ist Kulturschaffender und Autor. 2013 erschien sein Debüt “Schwarzer Frost”, welcher von der Internationalen Thomas Bernhard Gesellschaft empfohlen wurde. Ein Jahr später erschien der Melancholien-Band “Geliebter Schmerz”. 2015 veröffentlichte der offene Misanthrop seinen ersten offiziellen Liebesroman “Zerteiltes Leid”.

Lesebühne: Lass uns da mal hingehen @ DanTra's Berlin
Mrz 3 um 20:15 – 22:15
Lesebühne: Lass uns da mal hingehen @ DanTra's Berlin | Berlin | Berlin | Deutschland

Johannes Krätschell zu Gast bei Jürgen Beer

Eine fulminante Mischung aus Texten, Musik und allerfeinster Unterhaltung. Jeden dritten Freitag im Monat sind bei Jürgen Beer unterschiedlichste Künstler zu Gast.
Am 03.03. ist unter anderen auch Johannes Krätschell mit von der Partie.

Johannes Krätschell liefert sich nicht nur ein lebenslanges Leseduell mit seinem Autorenkollegen Benjamin Kindervatter, er hat auch mit “Herr Schlau-Schlau wird erwachsen” kürzlich seinen ersten Roman veröffentlicht.

Lesung: Daniel Mosmann @ Musikkneipe Zodiak Schramberg
Mrz 3 um 20:30 – 22:30
Lesung: Daniel Mosmann @ Musikkneipe Zodiak Schramberg | Schramberg | Baden-Württemberg | Deutschland

Auf Pilgerfahrt mit Gevatter Tod

Tief im Schwarzwald lauern Geister und Dämonen. Sie warten in alten Burgkellern, flüstern in Wald und Wiesen, wandeln zwischen Leben und Tod. Manch einem rauben sie bloß den Schlaf, anderen den Verstand oder mehr.

Wen blickt die hässliche Vogelscheuche auf dem Feld so grimmig an? Ist es ein Fluch, der den Herren des Landhauses so qualvoll sterben lässt? Oder sind die Biester, vor denen wir uns fürchten, uns am Ende ähnlicher, als wir es für möglich gehalten hätten?

Daniel Mosmann liest schaurig-spannende Schauergeschichten aus seinem Band “Auf Pilgerfahrt mit Gevatter Tod”, seinem zweiten Gruselbuch nach “Kastanien und Knochen”. Unruhiger Nachtschlaf garantiert!

Mrz
6
Mo
Lesebühne: Vision & Wahn @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Mrz 6 um 20:00 – 22:00
Lesebühne: Vision & Wahn @ Periplaneta Literaturcafé Berlin | Berlin | Berlin | Deutschland

Vision & Wahn im März

Die allmonatliche Lesebühne des Periplaneta Verlags begrüßt im März Singer/Songwriterin Eva Wunderbar. Außerdem wird die Autorin und Schauspielerin Alma Ernst als Gast lesen.

Das Thema in diesem Monat: Menschenauflauf.

Vision & Wahn ist die hauseigene Lesebühne von und mit Marion Alexa Müller, Thomas Manegold und Robert Rescue. Es gibt immer ein neues Thema, zu dem wild assoziiert werden darf. Aber nicht muss 😉

Der Eintritt bleibt frei. Man zahlt, um zu gehen.