Periplaneta Events

Aug
23
Fr
Die Nacht der Drachenfliege @ Periplaneta Berlin
Aug 23 um 20:00 – 22:00
Die Nacht der Drachenfliege @ Periplaneta Berlin

Fantastische Lesebühne am Freitag, den 23. August 2019

Bei Fantasy denkst Du an glitzernde Vampire, Elfen mit spitzen Ohren oder kleine Jungs mit Haaren an den Füßen, die einen Ring irgendwo hinbringen müssen?
Wir bei Periplaneta gehen es da eher unkonventionell an. Ja, wir reiten auch gern mal ein Klischee, aber unsere Einhörner können auch Zebras sein, die einen Elefantenstoßzahn mit sich herumtragen. Da gibts dann auch vegane Wölfe, versaute Feen oder sogar ganze High-Fantasy-Romane ohne Drachen, Elfen und Orks.

Zum zehnten Mal veranstalten wir diese epische Lese-Reihe im Periplaneta Literaturcafé. Mit dabei sind die AutorInnen Robert Rescue, Swantje Niemann, André Ziegenmeyer und Jesko Habert. Sie lesen Geisterhaftes, Steampunkiges, Fabelhaftes und sowieso Fantastisches. Die poetisch-verträumte Klangkulisse zaubert Strahlstrickzupfer Johannes Rosenstock.

Es gibt also reichlich Kopfkino und Futter für Deine Synapsen, gebrutzelt in schrägem Humor, mit einer Prise Sarkasmus und einer Portion Realsatire gewürzt, hat man also immer was zu lachen und lernt auch noch was dazu.

Der Eintritt ist frei, Spenden erwünscht.
Wir empfehlen, telefonisch Plätze zu reservieren: 030 4467 3433.

Aug
24
Sa
Robert Rescue + Alina Sprenger @ „Lesen für Bier“ @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Aug 24 um 20:00 – 22:00
Robert Rescue + Alina Sprenger @ „Lesen für Bier“ @ Periplaneta Literaturcafé Berlin

Du wolltest schon immer mal wissen, wie gut Dein Tagebucheintrag ist, wie verführerisch ein Amtsbrief sein kann oder wie tiefgründig ein Kassenbon klingen kann? Dann bring ihn mit, wenn Robert Rescue zu „Lesen für Bier“ einlädt.

Jeden vierten Samstag im Monat lesen er und ein Überraschungsgast eigene Texte, aber auch alles andere vor, was ihr so mitbringt. Egal ob Gedicht, Omas Häkelanleitung, ein alter Liebesbrief, Zeitungsartikel oder Strafzettel. Alles ist erlaubt! Was vorgelesen wird, wird am Abend ausgelost.
Nach der Performance könnt ihr dann entscheiden, was besser war: der Text oder der Vortrag? Siegt die Performance, bekommt der Vorleser das Bier, siegt der Text, darf der Mitbringer/Autor sich über ein Bier freuen.

Eintritt: VVK 6 €, AK 8 €
Einlass: 19.30 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Alina Sprenger verbindet in ihren Texten scharfen Witz mit pointierter Fantasie. Sie ist eigentlich in der Ausbildung zur Krankenschwester, hat aber nebenbei angefangen, sich auf die Slam-Bühnen Berlins zu stellen und präsentiert ihre vom Alltag geprägte Posie. Sie liebt Buchstaben und gutes Essen und Multiple Choice Tests. Ach ja und sie ist gebürtige Berlinerin, das gibts vielleicht nicht so oft.

Robert Rescue macht schon seit Urzeiten Lesebühne. Bestimmt seit den neunziger Jahren, so genau weiß er das auch nicht mehr. Er hat eine Stimme, die sonst keiner hat. Außerdem verbindet er zwei Eigenschaften, die man selten beisammen erlebt: Seine Texte strahlen Bewunderung und Unmut gleichermaßen aus, er ist ein liebevoller Grantler, ein missgelaunter Charmeur.

2013 startete der Poetry Slammer Lucas Fassnacht mit dem Konzept „Lesen für Bier“ in Nürnberg. Seitdem erfreut es sich riesiger Begeisterung und wird im deutschsprachigen Raum weitergetragen.

Aug
31
Sa
Lesebühne: Kantinenlesen @ Kulturbrauerei Berlin
Aug 31 um 20:00 – 22:00
Lesebühne: Kantinenlesen @ Kulturbrauerei Berlin

Robert Rescue beim Gipfeltreffen der Berliner Lesebühnen

Kantinenlesen – Jeden Samstag um 20.00 Uhr wird in der „Alten Kantine“ der Kulturbrauerei gelesen.

Das Kantinenlesen wurde 2000 als gemeinsame Veranstaltung der Berliner Lesebühnen Chaussee der Enthusiasten, LSD – Liebe Statt Drogen, Surfpoeten und Reformbühne Heim und Welt gegründet. Jede Woche tragen fünf Autoren dieser Lesebühnen ihre kurzen Texte vor. Seit 2001 plant und moderiert Dan Richter diese Veranstaltung. Und auch Autoren anderer Lesebühnen, wie den Brauseboys, des Frühschoppen oder künstlerisch mit ihnen verwandte Kollegen, wie Musiker, Komiker und Improvisierer sind häufige Gäste.

Sep
2
Mo
Lesebühne: Vision & Wahn @ Periplaneta Berlin
Sep 2 um 20:00 – 22:00
Lesebühne: Vision & Wahn @ Periplaneta Berlin

Am Montag, den 2. September, widmet sich Vision & Wahn folgendem Thema: Mimosendiskriminierung. Die allmonatliche Lesebühne des Periplaneta Verlags begrüßt als Gästin die Berliner Slam Poetin Vux und den Rap-Flow-Persiflagisten Das Menschenskind.

Vision & Wahn ist die hauseigene Lesebühne von und mit Marion Alexa Müller, Thomas Manegold und Robert Rescue. Es gibt immer ein neues Thema, zu dem wild assoziiert werden darf. Aber nicht muss.

Der Eintritt bleibt frei. Man zahlt, um zu gehen.
Wir empfehlen, Plätze telefonisch zu reservieren: 030 4467 3433.

Sep
5
Do
Lesebühne: Die Brauseboys @ Eschenbräu Berlin
Sep 5 um 20:30 – 22:30
Lesebühne: Die Brauseboys @ Eschenbräu Berlin | Berlin | Berlin | Deutschland

Die Lesebühne im Wedding

Jeden Donnerstag um 20.30 Uhr präsentieren sich die Brauseboys im La Luz mit tollen Gästen, sowie generell allem Pipapo und immens bezaubernden Zuschauern.

Die Brauseboys sind Robert Rescue, Frank Sorge, Heiko Werning, Thilo Bock und Volker Surmann.

Sep
28
Sa
Robert Rescue + Ahne @ „Lesen für Bier“ @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Sep 28 um 20:00 – 22:00
Robert Rescue + Ahne @ „Lesen für Bier“ @ Periplaneta Literaturcafé Berlin

Du wolltest schon immer mal wissen, wie gut Dein Tagebucheintrag ist, wie verführerisch ein Amtsbrief sein kann oder wie tiefgründig ein Kassenbon klingen kann? Dann bring ihn mit, wenn Robert Rescue zu „Lesen für Bier“ einlädt.

Jeden vierten Samstag im Monat lesen er und ein Überraschungsgast eigene Texte, aber auch alles andere vor, was ihr so mitbringt. Egal ob Gedicht, Omas Häkelanleitung, ein alter Liebesbrief, Zeitungsartikel oder Strafzettel. Alles ist erlaubt! Was vorgelesen wird, wird am Abend ausgelost.
Nach der Performance könnt ihr dann entscheiden, was besser war: der Text oder der Vortrag? Siegt die Performance, bekommt der Vorleser das Bier, siegt der Text, darf der Mitbringer/Autor sich über ein Bier freuen.

Eintritt: VVK 6 €, AK 8 €
Einlass: 19.30 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Ahne ist ein Mensch. Er ist da, weil er geboren wurde und noch nicht gestorben ist. Er setzt sich ein für alles, was gut ist, und kämpft gegen alles, was er nicht gut findet. Er findet, dass kein Zwang zur Lohnarbeit von Nöten ist, dass jeder Mensch alles kriegen sollte, was er braucht, und Kinder und Tiere und Pflanzen und Mineralien, die sollte man nicht essen, außer wenn es nicht anders geht (Hunger). Ahne hasst Menschen, die überall mitmachen, und er liebt Musik, die man nicht ständig hört. Ahne ist der Nachbar von Gott.

Robert Rescue macht schon seit Urzeiten Lesebühne. Bestimmt seit den neunziger Jahren, so genau weiß er das auch nicht mehr. Er hat eine Stimme, die sonst keiner hat. Außerdem verbindet er zwei Eigenschaften, die man selten beisammen erlebt: Seine Texte strahlen Bewunderung und Unmut gleichermaßen aus, er ist ein liebevoller Grantler, ein missgelaunter Charmeur.

2013 startete der Poetry Slammer Lucas Fassnacht mit dem Konzept „Lesen für Bier“ in Nürnberg. Seitdem erfreut es sich riesiger Begeisterung und wird im deutschsprachigen Raum weitergetragen.

Okt
3
Do
Lesebühne: Die Brauseboys @ Eschenbräu Berlin
Okt 3 um 20:30 – 22:30
Lesebühne: Die Brauseboys @ Eschenbräu Berlin | Berlin | Berlin | Deutschland

Die Lesebühne im Wedding

Jeden Donnerstag um 20.30 Uhr präsentieren sich die Brauseboys im La Luz mit tollen Gästen, sowie generell allem Pipapo und immens bezaubernden Zuschauern.

Die Brauseboys sind Robert Rescue, Frank Sorge, Heiko Werning, Thilo Bock und Volker Surmann.

Okt
18
Fr
Lesung: Bodo V. Hechelhammer & Robert Rescue @ Periplaneta Berlin
Okt 18 um 20:00 – 22:00
Lesung: Bodo V. Hechelhammer & Robert Rescue @ Periplaneta Berlin

Als Moskaus Maulwurf den BND unterwanderte.

Bodo V. Hechelhammer, langjähriger Mitarbeiter und Chefhistoriker des Historischen Büros des BND, zeichnet in „Spion ohne Grenzen“ das Leben und Wirken von Heinz Felfe (1918-2008) nach. Am Freitag, den 18. Oktober, präsentiert er das Werk bei Periplaneta Berlin und zeigt, wie der Nazi Heinz Felfe zum Spitzenagenten des KGB im BND wurde. Unterstützung erhält er dabei vom Berliner Lesebühnenautor Robert Rescue, der mit szenisch vorgetragenen Briefwechseln den Spion ohne Grenzen zum Publikum sprechen lässt.

Der Dresdener Heinz Felfe verursachte den größten Spionageskandal im BND, dessen Image nachhaltig beschädigte wurde. Felfe war als SS-Obersturmführer bis 1945 überzeugter Nazi gewesen, unterwanderte danach als V-Mann von MI6 und den Vorläufer des Verfassungsschutzes kommunistischer Organisationen – um sich 1951 vom KGB anwerben zu lassen. Sein Auftrag: Eindringen in die von der CIA geführte Organisation Gehlen (Vorläufer des BND). Doch Felfes Fall hat eine lange Vor- und eine noch längere unbekannte Nachgeschichte.

Wir empfehlen, den Vorverkauf zu nutzen.
VVK 6€, AK 8€
Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20.00 Uhr