Veröffentlicht am

Über Humankapital, Volksverdummung und die Liebe

René Sydows „Deutsche Wortarbeit“

(Pressemitteilung, Berlin, Periplaneta) René Sydow veröffentlicht am 28. September seine erste Bühnentext-Sammlung „Deutsche Wortarbeit“ im Periplaneta-Verlag Berlin. Das Buch erscheint als Klappenbroschur mit CD in der Edition Mundwerk. Wort und Ton sind zudem als digitale Produkte erhältlich. Mit bissiger Satire nimmt sich der Slam-Poet, Schauspieler und Regisseur in seinen Texten besonders die Unterhaltungsindustrie und die Politik vor. Er empört sich über Facebook, Sprachverfall und Plagiatoren, diskutiert mit Alfred Jodocus Kwak und Rudi Völler über menschliche Abgründe, belauscht Straßengespräche und beobachtet heimlich seine Nachbarn … René Sydow sieht dabei sehr genau hin, hinterfragt unsere Gesellschaft, konfrontiert den Leser mit seinen Ansichten, fordert ihn zum Mitdenken auf und treibt dabei die Wortakrobatik auf die Spitze.

René Sydow gehört, seit er 2012 als Newcomer Platz 3 der Deutschen Meisterschaften im Poetry Slam belegte, zu den führenden Spoken-Word-Schriftstellern Deutschlands. Zuvor war Sydow hauptsächlich als Schauspieler und Filmemacher tätig. Seine Kurzfilme und die Spielfilme LAMENTO und UNTER WÖLFEN wurden auf internationalen Filmfestivals in Deutschland, Afrika und den USA mit Preisen ausgezeichnet. Er spielte außerdem in Serien, Filmen und Theaterstücken und ist in diesem Jahr unter anderem in „PASTEWKA!“ zu sehen.

Foto: CHRISTIAN JUNG www.deraether.de