Veröffentlicht am

Fondermann & Gebhardt “Freitag, der Dreißigste”

Fondermann & Gebhardt - periplaneta

Am Freitag, den 30. April 2021 erscheint der Roman “Freitag, der Dreißigste”. Das Buch ist das erste Hardcover in der Edition Subkultur. Fondermann und Gebhardt haben einen Roman geschrieben, den sie, durch ihre eigene Vita geprägt, in der alternativen Subkultur vor der popkulturellen Kulisse Hamburgs beginnen und in der bürgerlichen Hochkultur vor einem norddeutschen Idyll enden lassen. Eine romantische Story über die Liebe, über Selbstverwirklichung und die Emanzipation aus einengenden Familienverhältnissen, deren imaginärer Soundtrack Gunter Gabriel, Nick Cave und Sergei Wassiljewitsch Rachmaninow enthalten würde. Zunächst erscheint das Buch als fadengebundenes Hardcover und E-Book. Eine ungekürzte Hörbuchfassung ist in Arbeit.

Veröffentlicht am

Wir spielen Blinde Kuh…

Falk Fatal spielt Blinde Kuh

Neues Buch von Falk Fatal.

In der Edition Subkultur ist der neue Kurzgeschichtenband des Underground-Überlebenden, Podcasters und Sängers Falk Fatal erschienen. Nach dem gefeierten Debüt “Im Sarg ist man wenigstens allein” kam u.a. eine Pandemie dazwischen , sodass wir uns etwas gedulden mussten. Das neue Werk heißt “Wir spielen Blinde Kuh auf dem Minenfeld des Lebens” und macht genau da weiter, wo das Debüt aufgehört hat. Alternativloses, gepflegtes Bashing unliebsamer gesellschaftlicher Umstände und erhellende Blicke auf ein paar metaphorische Misthaufen, die viel zu viele für Schokolade halten. Das Buch ist in der Obhut von Laura Alt entstanden und das Cover stammt einmal mehr von Julian Weber.

Veröffentlicht am

Neue Bücher in der Edition Subkultur

Grünes BobbyCar am Taxistand

Die Pageturner* für diesen Frühling!

So langsam kommt schwung in unsere keimfreie Bude! In der Edition Subkultur sind mit leichter Verspätung die ersten Druckfreigaben an die Druckerei gegangen. Im März 2021 erscheint Jürgen Pönns Roman “Der Tag an dem Conny Kramer wie durch ein Wunder überlebte”. Ein wunderbares Buch über Freundschaft, Alkoholismus und den Tod. Und über das Ruhrgebiet … Von Mikis Wesensbitter und Falk Fatal werden im Frühling ebenfalls noch neue Bücher erscheinen. Aber noch davor, quasi als Opener 2021 erscheint das zweite Buch von unserem philosophierenden Taxifahrer Christian Schmitz. Es heißt “Benzin im Wischwasser”. Weil es gerade schwierig ist , ein Taxi zu fotografieren, hat uns Konstantin sein Auto freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Freut euch drauf.

*Pageturner: moderne Bezeichnung für ein spannendes Buch … Es gibt so Worte im Marketingsprech, die man schon immer mal verwenden wollte.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wir sind Finalisten beim #Bubla20!

bubla20

Der Blog unserer Edition Subkultur ist nominiert.

Die Edition Subkultur ist beim diesjährigen Buchblog-Award #Bubla20 unter den Finalisten. Damit ist edition.subkultur.de schon jetzt einer der fünf besten Blogs 2020 in der Kategorie „Verlag“. Am 18. Oktober wird im Rahmen des Digitalprogramms der Frankfurter Buchmesse verkündet, wer ganz oben auf dem Siegertreppchen stehen wird. Wir fühlen uns aber schon jetzt belorbeerkranzt – wer hätte gedacht, dass wir mit unserem nonkonformen Format so weit kommen. Wir haben also schon mal das Bier zum Anstoßen kaltgestellt, egal, wie es dann letztendlich ausgeht 🙂
Solltest Du die Seite unseres Imprints Edition Subkultur also noch nicht kennen, lohnt sich ein Besuch!

Der Award wurde 2017 von NetGallery und dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels, dem Dachverband der Buchbranche, ins Leben gerufen. Weitere Wettbewerbsrubriken sind „Bester Buchblog“, „Newcomer“ und „Bester Buchhandlungsblog“, wobei der Blog „klassisch“, ein Instagram-Kanal oder ein Podcast sein kann.
Die Idee hinter #Bubla20 ist, das breite Spektrum der Buchblogkultur zu würdigen, die sich ja jenseits der konventionellen Literaturkritik intensiv und kritisch mit Inhalten auseinandersetzt.

Übrigens: Edition Subkultur ist nicht nur ein Blog, unter diesem Label veröffentlichen wir auch extrem gute Bücher 🙂

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

LovelyBooks-Leserunde mit Christian Todoroski

Christian Todoroski - Periplaneta

Periplaneta stellt 20 E-Books zur Verfügung.

Periplaneta und der Autor Christian Todoroski veranstalten eine LovelyBooks-Leserunde zu seinem alternativen Reiseroman “Matsaleh”. 20 Teilnehmer haben noch bis zum 12.04. die Chance, ein eBook (epub oder mobi) zu gewinnen. Die Leserunde findet auf dem Portal lovelybooks.de statt. Am Gewinnspiel teilnehmen können Interessierte unter folgendem Link.
Nach der Verlosung der E-Books beginnt die Leserunde, bei der im Internetforum über das Buch diskutiert werden kann. Der besondere Reiz der Teilnahme ergibt sich aus der Möglichkeit, dem Autor direkt Fragen stellen zu können und in einen Gedankenaustausch zu treten. Mitgelesen werden kann auch spontan zu einem späteren Zeitpunkt – die Leserunde dauert etwa einen Monat.
“Matsaleh” ist in der Edition Subkultur erschienen.