Veröffentlicht am

Periplaneta auf dem Wave Gotik Treffen 2016

Lesungen mit unseren Autoren. Eine Ausstellung. Und eine Party …

Alle Jahre wieder, am Pfingstwochenende, trägt Leipzig schwarz. Zum größten Randgruppen-Festival Europas, dem Wave Gotik Treffen. Auch dieses Jahr sind wieder Periplanetaner in Leipzig mit dabei.

Am Samstag, den 14. Mai 2016 treten die Herren David Wonschewski, Marien Loha, Jan Lindner und Philipp Schaab im Rahmen einer Periplaneta Lesenacht in der Krudebude in Leipzig auf.

Dabei feiern Herr Schaab und Herr Lindner ihre Neuerscheinungen in der Edition Subkultur.

Am Sonntag, den 15. Mai um 15.45  ist die Premiere des Vortrags „BiPolar und Spaß dabei“ von Thomas Manegold im Haus Leipzig. Neben Kolumnen und Kurztexten verkündet Herr Manegold dabei seine Ansichten über Narren, die angepasste Jugend des 21. Jahrhunderts und über psychische Störungen… Wir sind sehr gespannt, denn „BiPolar und Spaß dabei“ wird am  20.Mai auch im Periplaneta Literaturcafé Berlin zu erleben sein.

Gegen Mitternacht wird Herr Manegold dann auch noch im Haus Leipzig zum „Göttertanz“ auflegen, eine Party, auf der die Gäste überwiegend zu Ritual, Gothic, Mittelalterlichem, Filmmusik und andere eher exotischer Musik tanzen…

Während des gesamten Festivals stellt Marcus Rietzsch Porträtfotos von Festivalbesuchern im Grassimuseum aus. Anlass ist der 10. Geburtstag seines Magazins „Pfingstgeflüster“, das alljährlich über die Highlights des Wave Gotik Treffens berichtet und ebenfals in unserer Edition Subkultur erscheint.

Asterweb200Und natürlich ist auch wieder Fantasybarde Christian von Aster in Leipzig zu erleben und zwar mit gleich drei Lesungen im Haus Leipzig:
Freitag, 13.05.16, 17 Uhr: „Allerfeinste Merkwürdigkeiten“
Samstag, 14.05.16, 15.45 Uhr:  „Karpatenweihnacht – Sinistre Bescherung Zur Maienzeit“
Sonntag, 15.05.16. 19 Uhr: „Höllenherz – Eine Erotopoetische Diableske Tragischer Natur“

Natürlich sind zu allen Lesungen auch die dazugehörigen Werke zu haben und die Autoren … jedenfalls für Autorgramme.