Veröffentlicht am

Märchen: Folterschrift oder Kinderbuch?

Wald und Nebel

Märchen damals und heute…

Der goldene Oktober ist vorbei und draußen ziehen sich seit Tagen wabernde Nebelschwaden über die fast gänzlich kahlen Bäume, deren Äste wie dürre Finger hinauf zum dunkelgrauen Himmel zeigen. Der beißende Wind treibt die letzten Blätter umher und lässt die Balken knarren. Ich blicke nach draußen. Die Stimmung könnte unheimlich, gar bedrohlich wirken, doch keins der unguten Gefühle dringt zu mir vor. Ich sitze auf dem Sofa meiner Eltern. Eingewickelt in eine rote Decke, und mit einer Tasse Kakao in meiner Hand lausche ich der Stimme meiner Mutter, wie sie mir aus dem roten Buch vorliest, das seit ich denken kann die Reihen unseres weißen Bücherregals ziert. Meine Mutter senkt ihre Stimme, die Geschichte ist zuende. Doch sie kommt gar nicht erst dazu, das Buch zuzuklappen, da protestieren meine Schwester und ich, um auch noch die nächste Geschichte hören zu dürfen.

So oder so ähnlich darf man sich die Märchensonntage vorstellen, bei denen uns die Zeilen der Gebrüder Grimm wieder und wieder an Orte entführten, an denen Hexen, Prinzessinnen, tapfere Ritter und sprechende Tiere einen realen Stellenwert hatten. Wenn ich damals über den Ursprung dieses wichtigen Teils meiner Kindheit Bescheid gewusst hätte…

Märchen: Folterschrift oder Kinderbuch? weiterlesen

Veröffentlicht am

Wenn Tarzan mit Mogli und Baghira eine Band gründet

thommi baake periplaneta

Interview mit Thommi Baake.

Seit Jahren ruft Thommi Baake bei Kindern Rockstar-gleiche Begeisterungsstürme hervor, wenn er seine Geschichten liest und mit ihnen Lieder singt. Wahrscheinlich, weil er immer wieder farbenfrohe, schelmische Welten erschafft, voller Wunder und überraschender Wendungen. Drei Bücher mit Kinderkurzgeschichten sind bisher bei Periplaneta erschienen, ein viertes ist in Vorbereitung.
Mit „Manchmal ist die Geschirrrückgabe einfach nicht zu finden“ gibt es nun endlich auch für Erwachsene seine skurril-witzigen Geschichten. Anlass genug, um uns mit dem hannoverschen Autor, Schauspieler und Komiker über typisch deutschen Humor, Pfirsich-Maracuja-Jogurt und die Leistungsgesellschaft zu unterhalten.

Wenn Tarzan mit Mogli und Baghira eine Band gründet weiterlesen

Veröffentlicht am

Thommi und die Leuchtgiraffen

Interview mit Thommi Baake

Mit Thommi Baake hat die Periplanetaner-Gemeinde ein äußerst vielseitiges Mitglied gewonnen. Es ist unglaublich, was der Mann alles macht: Als Komiker steht er seit 1988 regelmäßig auf der Bühne und wurde dafür mit dem Jury- und Zuschauerpreis des Köln Comedy Festivals ausgezeichnet. Als Schauspieler ist er vor der Kamera ebenso erfolgreich wie auf der Bühne, wie Auftritte in der Sesamstrasse und bei Tatort belegen. Außerdem ist er als Moderator tätig, Mitglied einer Lesebühne und produziert Hörspiele fürs Radio. Und nun schreibt so ein vielbeschäftigter Mann auch noch ein Kinderbuch: „Erwin und die Leuchtgiraffen“.
Periplaneta sprach mit Thommi Baake, dem Autor des „besten Kinderbuch des Jahres“ (Zitat: Thomas Nicolai) über die Entstehungsgeschichte des Buches, über schräge Ideen und die deutsche Kinderbuchszene.

Thommi und die Leuchtgiraffen weiterlesen