Veröffentlicht am

Der neue David Wonschewski: “Blaues Blut”

David Wonschewski - periplaneta

Sieben Jahre nach “Zerteiltes Leid” ist nun David Wonschewskis dritter Roman erschienen. In “Blaues Blut” widmet sich unser Meister des psychisch auffälligen Kammerspiels der Person Frankenfelder, die von einem Geheimdienstmitarbeiter 20 Jahre lang überwacht wird. Dieser blickt auf mehrere Ereignisse im Leben seines Falls zurück: Auf Frankenfelder als rebellierenden Abiturienten, auf die Zeit, in der Frankenfelder sich nach und nach in seiner Wohnung isoliert, auf dessen große Liebe und auf den Versuch, sich in der Bürgerlichkeit zu integrieren.

Das Buch hat zusätzliche digitale Inhalte, die als QR Codes integriert sind. Neben vom Autor eingelesenen Passagen beinhaltet das Werk einen Soundtrack von Liedermacher Christoph Theussl, der zu jedem Kapitel ein Lied beigesteuert hat. (Und einen Track für die Credits, den Abspann. Einer Verfilmung steht also nun nichts mehr im Wege.)

Zum Buch haben wir ein passendes “Blaues Blut”- Postkartenset im Angebot, sechs Postkarten mit verschiedenen Zitaten aus dem Roman. Den Büchern, die wir direkt verschicken, liegen jeweils zwei dieser Karten bei. David Wonschewskis früheren Werke sind ebenfalls noch verfügbar. Das Debüt “Schwarzer Frost” und die Kurzgeschichtensammlung “Geliebter Schmerz” wurden jüngst neu aufgelegt.