Veröffentlicht am

Bring your own Beer

Lesen für Bier

TresenLesenTV für zuhause.

Seit spätestens November 2020 konnte unser heißgeliebtes wöchentliches TresenLesen im Periplaneta Literaturcafé Berlin aus bekannten Gründen nicht mehr stattfinden. Kein gemeinsames Bier, keine Diskussionen, keine Slapstickeinlagen, keine Skandale, kein Bananenröckchen-Nackttanz auf der Theke, kein Getränkeumsatz, kein Buchverkauf – aber auch keine Aspirin am Morgen danach. Immerhin.

Nachdem unser LineUp schon lange vor der pandemiebedingten Schließung des Kulturbetriebs feststand und die meisten Autoren und Autorinnen trotz allem nicht kapitulieren wollten, haben wir das TresenLesen-online-Projekt ins Leben gerufen. Die Künstler haben uns kurze Videos geschickt, oder sie kamen zur Aufnahme zu uns, ins verwaiste Literaturcafé.
Auf unserem YouTube-Kanal sind nun (neben der abendfüllenden Folge 1) erste Ergebnisse zu sehen. Es werden kontinuierlich neue Tracks hinzugefügt, denn einige harren noch darauf, bearbeitet zu werden. Und die abendfüllende Folge 2 wird sicher auch mal fertig werden.
Holt euch etwas Prickelndes aus eurem Kühlschrank und schaut hier vorbei – zwischen witzig, skandalös, erhellend, erbauend und tragisch ist alles (bis auf das Bananenröckchen) dabei:

TresenLesenTV

P.S.: Im Oktober beginnen wir Freitags wieder mit TresenLesen live und analog … die Hoffnung … na, ihr wisst schon.