TONATIUH oder Apokalypse in Pasewalk

7,99 13,00 

DANIEL MARSCHALL: „Tontatiuh oder Apokalypse in Pasewalk“. Ein echter Zukunfts-Roman. Ein ehemaliger Sportjournalist, ein ewiges Kaff und das Ende der Welt.

  • ca. 220 S., Edition Periplaneta
  • print ISBN: 978-3-95996-142-4
  • epub ISBN: 978-3-95996-143-1
  • 3 Versionen
Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Daniel Marschall überrascht mit einen cleveren Crossover-Roman, in dem Medien-Satire auf Social-Fiction trifft – dort, wo man beides überhaupt nicht vermutet: in den unendlichen Weiten Mecklenburg-Vorpommerns.

Ja, Konrad Fall war einmal ein großer Journalist. Doch in den letzten Jahren war seine Karriere von Alkoholproblemen und beruflichem Abstieg bestimmt. Dass er nach Pasewalk geschickt wird, um dort vom prophezeiten „Weltuntergang“ zu berichten, versucht er als Chance zu begreifen.
Konrad Fall möchte das Ende des Azteken-Kalenders nutzen, um auf der Karriereleiter wieder nach oben zu klettern. Aber selbst in Mecklenburg-Vorpommern gibt es viele nervige Widerstände zu überwinden: Selbstfahrende Autos, die größere Paragraphenreiter sind als die zuständigen Behörden, eine künstliche Intelligenz, die jede Berichterstattung bestimmen will und natürlich die größte Fehlerquelle von allen: die Menschen – allen voran Konrad Fall selbst.

Zusätzliche Information

VERSION

Softcover, Kindle, E-Book

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „TONATIUH oder Apokalypse in Pasewalk“

Das könnte dir auch gefallen …