Theresa Rath

Theresa RathTheresa Rath (*1991 in Neuss) schreibt, seit sie einen Stift halten kann. Nachdem sie sich im Alter von acht Jahren über ihre eigenen Kriminalgeschichten so sehr gruselte, dass sie wochenlang nicht schlafen konnte, gab sie dieses Genre auf und widmet sich seitdem der Lyrik und Kurzprosa. Auf den jeweiligen Gebieten kann sie sich mit den Veröffentlichungen des Gedichtbandes „Kleines Mädchen mit Hut“ bzw. des Kurzgeschichtenbandes „Die Ketten, die uns halten“ schmücken.

Zwischendurch und mit endlich absehbarem Ende studiert Theresa Rath Rechtswissenschaften. Seit 2012 lebt sie in Berlin und tritt regelmäßig auf Lesebühnen auf.

Es werden alle 3 Ergebnisse angezeigt

Es werden alle 3 Ergebnisse angezeigt