Jan Lindner

Jan Lindner liest - periplaneta
Jan Lindner (pic: Julia Baszanowski)

Obwohl der 1985 in Jena geborene Jan Lindner im Deutschunterricht unterdurchschnittlich performte, inspirierte ihn doch eine junge Dame aus der Nachbarklasse zu seinem ersten Gedicht. Während die Dame, trotz aller Poesie, von Jan nichts wissen wollte, fand das Gedicht in seinem Umfeld großen Zuspruch, was ihn zum Schreiben weiterer Texte animierte. Mit Anfang 20 folgten erste Veröffentlichungen in Anthologien und Zeitschriften, Literaturpreise sowie die Übersiedlung nach Leipzig zum Studium der Philosophie. In der Messestadt ist Jan Lindner heute als Autor, Spoken Word Artist, Literaturveranstalter und Sprecher aktiv. Er ist Initiator der Lesebühnen „Kunstloses Brot“ und „Pinzette vs. Kneifzange“. Sein Theaterstück „Dr. Zargota“ wurde 2019 uraufgeführt.

„Jan Linders Lyrik ist dramatisch und wortgewaltig und könnte so durchaus von einem jener Dichter stammen, mit denen man uns in den Schulen malträtierte.  Er schreibt über zeitlose Dinge, über Liebe, Tod, Vergänglichkeit, Verlust und er reflektiert dabei ein Jetzt, in dem auch “Zivis” und iPods vorkommen, und kein anonymes, verkitschtes Damals. Ich würde ihn als einen der großen Dichter der Gegenwart sehen, wenn unsere Gegenwart noch Platz für solche Dichter hätte.“
Thomas Manegold

Zeigt alle 2 Ergebnisse

Zeigt alle 2 Ergebnisse