Henrik Lode

Henrik Lode liest aus seinem Roman Henrik Lode wurde 1980 in Berlin geboren. Im Kindergarten schrieb er Postkarten an die Oma, mit 35 den ersten Roman. Zwischendurch widerfuhren ihm die Musikschule (Klavier und Saxophon), die Uni (Kommunikations- und Musikwissenschaft) und das Jobcenter (Hartz IV und Kurzgeschichten), bevor er jahrelang durch die Gründerszene irrte, um suchmaschinenoptimierte Texte für Start-ups zu produzieren.

Henrik schreibt bevorzugt in Cafés, am liebsten bei Gewitter. Ansonsten sitzt er vorm Piano, wirft Frisbees über Kreuzberg oder radelt durch Brandenburg. Noch immer lebt er in Berlin und irrt bisweilen über den Arbeitsmarkt.

Im August 2018 erschien mit „Laotse im Schlaraffenland“ sein gedrucktes Debüt bei Periplaneta.

 

Zeigt das 1 Ergebnis

Zeigt das 1 Ergebnis