Christian Gottschalk

Christian Gottschalk wurde 1964 in Herford/Westfalen geboren.
Nach vielen Umzügen landete er 1985 in Köln. Er ist gelernter Erzieher, arbeite aber als Fahrradkurier, Lagerarbeiter und Zeitschriftenredakteur. Zehn Jahre lang schrieb Gottschalk die beliebte „Haldemann“-Kolumne für die Kölner „StadtRevue“, außerdem von 1999 bis 2005 die Kolumne „Gottschalk sagt“, zunächst für die Kölner Woche, dann in der Regionalausgabe der taz. Er schrieb und sprach Glossen für WDR 3, WDR 4 und Deutschlandradio. Heute schreibt er für die WDR-Print, „Exot – Zeitschrift für komische Literatur“ und für die Wahrheits-Seite der taz. Er ist Mitglied der monatlichen Lesebühne „Ein Abend namens Gudrun“ und tritt bundesweit auf Kleinkunstbühnen und bei Poetryslams auf.

„Ihr nennt es Kleinkunst, für mich ist es Showbusiness.“
Christian Gottschalk

Webseite
E-Mail
Christian Gottschalk

Es werden alle 2 Ergebnisse angezeigt

Es werden alle 2 Ergebnisse angezeigt