Periplaneta Events

Jan
14
Di
Vortrag: Make Facts great again @ Periplaneta Berlin
Jan 14 um 19:00 – 21:00
Vortrag: Make Facts great again @ Periplaneta Berlin

Die monatliche Veranstaltungsreihe für faktenbasierte Meinungsbildung // Partei der Humanisten – Berlin

Du hast das Gefühl, dass Populismus auf dem Vormarsch ist und viele Themen immer dogmatischer betrachtet werden? Du wünschst Dir nicht nur mehr Rationalität im öffentlichen Diskurs, sondern möchtest auch gerne aktiv daran mitarbeiten? Damit bist Du nicht alleine! Unsere Veranstaltungsreihe „MAKE FACTS GREAT AGAIN“ bietet dir jeden 2. Dienstag im Monat die Möglichkeit, Dich über aktuelle Themen auszutauschen. Nach einem kurzen Vortrag, der in das jeweilige Thema des Abends einführt, ist Raum für Fragen und spannende Diskussionen.

Feb
1
Sa
Lesung: Barbara Fischers Baumweltensaga @ Periplaneta Berlin
Feb 1 um 20:00 – 22:00
Lesung: Barbara Fischers Baumweltensaga @ Periplaneta Berlin

Berlin-Premiere des Buches „LILITH“

Am 1.2. 2020 haben wir unsere Edition-Drachenfliege-Autorin Barbara Fischer zu Gast. Sie stellt ihr Buch „Lilith“ vor. Dies ist Teil der Baumweltensaga, von denen zwei weitere bereits in Arbeit sind und ebenfalls in der Edition Drachenfliege erscheinen werden. Barbara Fischer erzählt die Geschichten bekannter Göttinnen neu und aus einer anderen Sicht. In „Lilith“ erhält der nordische Götterhimmel Verstärkung durch Figuren aus der sumerischen Mythologie und neue phantastische Wesen.

Gott ist eine Frau. Sie heißt Lilith und lebt in Asgard als Weltenchronistin in einer friedliebenden, aber wehrhaften Gemeinschaft rund um die Weltenesche Yggdrasil. Als Ariman, Liliths Zwillingsbruder, Asgard überfällt und den Weltenthron fordert, stellt sie sich ihm entgegen und gerät durch Verrat in der eigenen Familie in Lebensgefahr. Da verbünden sich die Baumwelten unter Führung der trinkfesten Eulenfrau Mahhara und einer ziemlich netten Hexe namens Kundrie und schlagen zurück.

Der Eintritt ist frei, Spenden erwünscht.
Wir empfehlen, telefonisch Plätze zu reservieren: 030 4467 3433.

Feb
3
Mo
Lesebühne: Vision & Wahn @ Periplaneta Berlin
Feb 3 um 20:00 – 22:00
Lesebühne: Vision & Wahn @ Periplaneta Berlin

Vision und Wahn zum letzten Mal vor der Sommerpause

Es lesen HENRIK LOHDE, Marion Alexa Müller und Thomas Manegold … Es singt und spielt MATHIAS WILDENBRUCH
Das Thema im Februar lautet: „Flaschenkind“.

Die periplanetanische Lesebühne Vision und Wahn existiert seit nunmehr über 15 Jahren. Wir lesen kurze Texte über uns, Berlin, Gott, die Welt und manchmal auch über das Monatsthema. Feste Mitglieder sind Marion Alexa Müller, Thomas Manegold und Robert Rescue. Die Lesebühne findet jeden ersten Montag des Monats statt. Der Eintritt ist frei. Man zahlt, um zu gehen.

Mathias Wildenbruch ist ein Berliner Liedermacher und der größte der Boygroup Stracciatella Boyz.
Henrik Lohde ist ein Berliner Autor, Texter und Musiker. Von ihm ist bei Periplaneta der Roman „Laotse im Schlaraffenland“ erschienen.

NACH DIESEM EVENT GEHT VISION &WAHN IN EINE PAUSE.

Feb
29
Sa
Rühmchen – Die offene Lesebühne @ Periplaneta Berlin
Feb 29 um 20:00 – 22:00
Rühmchen - Die offene Lesebühne @ Periplaneta Berlin

Periplaneta lädt zur Offenen Bühne am Samstag, den 29.01. 2020

Wir bieten Dir als AutorIn die Möglichkeit, Dich und Deinen Text auf unserer Bühne zu präsentieren.
Melde Dich einfach per E-Mail an (ruehmchen@periplaneta.com), schreibe uns, was Du machen willst (+Leseprobe), warte auf unsere positive Rückmeldung – und komm pünktlich zum Veranstaltungsbeginn um 20 Uhr ins Periplaneta Literaturcafé. Wir vergeben bis zu 8 Auftrittsplätze für den Abend und zwei Reserveplätze. Am Ende der Veranstaltung geben wir gern auf Anfrage ein Individuelles Feedback.
RÜHMCHEN AUF FACEBOOK

Häufig gestellte Fragen:

Was darf ich vortragen? Alles, was du selbst geschrieben hast und was einen Anfang, eine Mitte und einen Schluss hat. Das kann eine Kurzgeschichte, Lyrik, Slam Poesie, Stand Up oder auch ein Manifest sein. (Bitte keine unbearbeiteten Auszüge aus Manuskripten oder Fortsetzungsgeschichten)
Wie lang ist meine Redezeit? 5 bis 7 Minuten.
Gibt es einen Dresscode? Nein.
Ich habe gar keinen Text, sondern mag einfach nur so lauschen? Ja, sehr gerne, Künstler brauchen Aufmerksamkeit. Rühmchen ist ganz und gar öffentlich.
Ich bin MusikerIn und möchte mitmachen, geht das? Ja, es darf auch gesungen werden. Allerdings nur in begrenztem Rahmen, denn Rühmchen soll eine Literaturbühne sein. Wichtig: Keine Cover, nur eigene Kompositionen, nur Solisten und Duos – und Du bist kein GEMA-Mitglied.
Kann ich auch spontan vorbeikommen und etwas vortragen? Ganz klares JEIN. Wenn noch Platz auf der Stagelist ist, vielleicht. Vorher anfragen ist aber immer besser.

Der Eintritt ist frei.

Mrz
7
Sa
Lesung: Eberhard Kleinschmidt „Der wandernde Dichter“ @ Periplaneta Berlin
Mrz 7 um 20:00 – 22:15
Lesung: Eberhard Kleinschmidt "Der wandernde Dichter" @ Periplaneta Berlin

Eberhard Kleinschmidt kommt nach Berlin. Am Sa, d. 7.3.2020 stellt Deutschlands ältester Slam Poet seine Bühnentextesammlung „Der wandernde Dichter vor“, die bei Periplaneta in der Edition Mundwerk erschienen ist. Begleitet wird er von dem Filmmusiker Peer Kleinschmidt. Natürlich ist die Namensgleichheit nicht zufällig. Vater und Sohn werden in Berlin Texte und Klavierimprovisationen zum Besten geben.n


Eberhard Kleinschmidt, geb. am 4. September 1939 in Hannover. Studium/Beruf: Germanistik, Romanistik, Musikwissenschaft und Fachdidaktik Französisch in Göttingen, Wien, Besançon und Gießen. Promoviert zum Dr. phil. Kurze Zeit Gymnasiallehrer für Deutsch und Französisch. Von 1972 bis 2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Romanischen Seminaren der Technischen Universität Braunschweig und der Universität Hannover, befasst mit Literaturwissenschaft und Fachdidaktik Französisch. Seit Studienzeiten als Lyriker unterwegs. Seit 2013 aktiver Slampoet.

Peer Kleinschmidt, Filmmusiker, geb. 1982 in Braunschweig, wo er nicht nur seine Leidenschaft für das Klavier entdeckte, sondern auch für die musikalische Improvisation. Studium im Bereich Jazz-Piano und Komposition an der Hochschule für Musik in Leipzig. 2012 erhielt er sein Diplom als Filmkomponist an der Filmuniversität Babelsberg in Potsdam. Neben seiner Arbeit als Komponist für Film- und Instrumentalmusik begleitet Peer Stummfilme an der Welte-Kinoorgel im Filmmuseum Potsdam. 2015 SABAM Award „Best Young Composer“ beim internationalen Festival The World Soundtrack Awards in Gent/Belgien. Filmmusik u.a. zu „My Favorite Fabric“ (2018)