Periplaneta Events

Dez
14
Fr
Lesung: Stephan Hähnel @ Kaiserbahnhof Joachimsthal
Dez 14 um 19:00 – 21:00
Lesung: Stephan Hähnel @ Kaiserbahnhof Joachimsthal | Joachimsthal | Brandenburg | Deutschland

Kaiserbahnhof: Mörderische Weihnacht

Am Freitag, den 14. Dezember, ist Stephan Hähnel zu Gast im Kaiserbahnhof in Joachimsthal.

Stephan Hähnel und Gunnar Kunz werden aus ihren Werken mit einem Augenzwinkern Mörderisches zur Weihnachtszeit lesen. Skurriles, Spannendes und Absonderliches, gemischt mit einer großen Portion schwarzen Humor versehen erwartet die Zuhörer. In einer liebenswerten aber finalisierenden Art wird für eine Bescherung gesorgt, die den Besuchern des Hörspielbahnhofs garantiert in Erinnerung bleiben wird.

Höhepunkt dürfte in diesem Jahr die Welturaufführung des eigens von Stephan Hähnel für diesen besinnlichen, schwarzhumorigen Abend geschriebene Geschichte „Wunschzettel aus Joachimsthal“ sein, die nicht nur im Duett mit Gunnar Kunz den Zuhörern kredenzt, sondern auch in bester Hörspielbahnhof-Intension akustisch live untermalt wird. Garantiert ein einmaliges Hörerlebnis! Für alle Weihnachtsfreunde und -muffel sowie jene, die sich für literarisch Verwerfliches interessieren, genau das Richtige in der dunklen Vorweihnachtszeit.

Dez
15
Sa
Weihnachtslesung: Stephan Hähnel @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Dez 15 um 20:00 – 22:00
Weihnachtslesung: Stephan Hähnel @ Periplaneta Literaturcafé Berlin | Berlin | Berlin | Deutschland

Mörderische Bescherung am Samstag, den 15. Dezember, mit dem Meister des schwarzen Humors:

Ente, Fisch oder doch lieber Wildgulasch? Was würden Sie für Ihre weihnachtliche Henkersmahlzeit wählen?
Für Stephan Hähnels Figuren endet der eine oder andere Gaumenschmaus tatsächlich tödlich. Und wer überlebt, dem wird von rachsüchtigen Schwiegermüttern oder habgierigen Ehepartnern der Garaus gemacht. Ihre Methoden sind aberwitzig, raffiniert und mitunter das Produkt reiner Zufälle. Selten war der Tod so köstlich unterhaltsam.

Stephan Hähnel kredenzt schwarzhumorige Kurz-Krimis, die charmant, absurd und mitunter makaber sind. Dazu serviert er selbstgebackene Kekse. Doch Vorsicht: Wir wollen doch nicht, dass Ihnen das Lachen im Halse steckenbleibt …
Ein Abend für alle Weihnachtsfreunde und -muffel.

Dez
18
Di
Lesebühne Die #4Lesezeiten Vol. 11: Winter @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Dez 18 um 20:00 – 22:00
Lesebühne Die #4Lesezeiten Vol. 11: Winter @ Periplaneta Literaturcafé Berlin | Berlin | Berlin | Deutschland

Premiere am Dienstag, den 18. Dezember, im Periplaneta Literaturcafé

Macht hoch die Tür‘
die Tor macht weit …
die #4Lesezeiten finden nach mehr als zwei Jahren im jüngst gentrifizierungsbedingt geschlossenen Klub der Republik erstmals im Periplaneta Literaturcafé statt!
Ohnmacht, Hass, Wut und Verzweiflung stehen dieses Mal auf dem Programm, was nicht dem Umzug geschuldet ist, sondern den Figuren der beiden Autorinnen, denen Hass, Chauvinismus, Sexismus, Diffamierung und sexuelle Gewalt widerfahren – Stichwort #metoo.

LIVE UND IN FARBE AUF DER BÜHNE

Stefanie Schleemilch – Morgengrauen (Verlag duotincta)
Nach ihrem philosophischen Debüt Letzte Runde zeigt sich die Berliner Autorin in ihrem neuen Roman Morgengrauen teils melancholisch, teils erfrischend zynisch, aber vor allem kämpferisch in der Demontage des Status quo der Geschlechterrollen.

Victoria Hohmann – Vom Dazwischen (VHV Literatur & Kultur Verlag)
Eine junge Frau, zum Klassentreffen zurück in der Heimatstadt, muss sich längst Verdrängtem aus der Schulzeit stellen. Ein Hasskommentare-Schreibender, der in sich blickt. Dies sind nur zwei Figuren, die sich aus der tiefsinnigen und lebhaften Prosa der Berlinerin heraus manifestieren.

Der Eintritt ist frei, Spenden erwünscht.
Wir empfehlen, telefonisch Plätze zu reservieren: 030 4467 3433.

Dez
21
Fr
Konzert & Lesung: TiefSommerTag @ Kulturhaus Karlshorst Berlin
Dez 21 um 19:00 – 22:00
Konzert & Lesung: TiefSommerTag @ Kulturhaus Karlshorst Berlin | Berlin | Berlin | Deutschland

Jesko Habert präsentiert seine poetische Dystopie

In einer musikalische Lesung verbindet Kiezpoet Jesko Habert eine Lesung seines Romans „Tiefsommer“ mit der Singer-Songwriter Band Sommertag zu einem einstündigen, verflochtenen Programm aus poetischer Dystopie, Gitarren-Rap und Fantastik.

Unter dem orangefarbenen Himmel Pagaus wachsen Luftschiffe auf Plantagen und winzige Lichterzwerge verwandeln Sonnenlicht in Strom. Plötzlich werden Luana und Roja, Zora und Lucio aus ihrer Welt gerissen, als die Drohnen der mächtigen Union von Uriwa Ausbeutung, Krieg und Zerstörung nach Pagau bringen. Schon bald werden aus Flüchtlingen Rebellen. Doch keiner von ihnen ahnt, womit sie es wirklich zu tun haben.

Jan
11
Fr
Lesung & Konzert: St. Babylon @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Jan 11 um 20:00 – 22:00
Lesung & Konzert: St. Babylon @ Periplaneta Literaturcafé Berlin | Berlin | Berlin | Deutschland

Acoustic Rock’n’Roll am Freitag bei Periplaneta

St. Babylons Acoustic Rock’n’Roll ist die erste Stufe eines individuellen und urbanen Klangkosmos, den es auszuschöpfen gilt. „Gedankenjazz“ ist ein literarisch bunter Blumenstrauß. Kolumnen, Essays, Gedichte, Briefe und Kurzgeschichten. Unwiderstehliche Prosa. Ansichten, Phantasien und Geschichten, die das Leben schrieb.

St. Babylons Musik versteht sich als unkonventionelles Gegengewicht zum Rest der Welt. Das Bestreben, bereits existierende Darbietungen und Normen hinter sich zu lassen, ist ein ständiger Prozess, in dem er sich befindet. Nach einer Zeit der Orientierung erreichte er eine Basis und ein daraus resultierendes Identifikationsgefühl, das es ihm seitdem ermöglicht, eine für ihn notwendige Emanzipation zu vollziehen und ihm erlaubt, Neues zu erschaffen.

Jan
18
Fr
Lesung: Drúdir – Dampf und Magie @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Jan 18 um 20:00 – 22:00
Lesung: Drúdir – Dampf und Magie @ Periplaneta Literaturcafé Berlin | Berlin | Berlin | Deutschland

Swantje Niemann präsentiert am Freitag, den 18.01., ihren Steampunk-Roman. Musikalische Unterstützung erhält sie an dem Abend von She goes North.

Es geht um Zwerge, Elfen, das Schicksal zweier Länder und … Moment mal, war das ein Dampfzug? Swantje Niemann entführt mit ihrer Lesung in eine Fantasywelt, die eine Zeitlang ohne Magie auskommen musste, und in diesen Jahrzehnten eine industrielle Revolution durchlaufen hat.
Bühne frei für phantastische Steampunk-Technologien, soziale und politische Spannungen und den jungen Uhrmacher Drúdir, der nicht sehr glücklich darüber ist, der erste Zwergenmagier seit über einem Jahrhundert zu sein. Noch mehr stört er sich aber an der Ermordung eines alten Freundes. Er beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln – und stößt auf skrupellose Gegenspieler und fragwürdige Verbündete.

Der Eintritt ist frei, Spenden erwünscht.
Wir empfehlen, telefonisch Plätze zu reservieren: 030 4467 3433.

Swantje Niemann ist 21 und wohnt in Berlin. Auch wenn sie sich gelegentlich liebevoll über die Klischees des Genres lustig macht, ist sie seit ihrer Kindheit begeisterte Fantasy-Leserin. 2017 fand ihr Romandebüt „Drúdir – Dampf und Magie“ seinen Weg in ein Verlagsprogramm. Teil 2 ist bereits in Planung.
Wenn Swantje nicht schreibt, trainiert sie Kendo, sammelt skurrile Funfacts und will irgendwann wieder mehr Harfe spielen. Gerade plant sie einen neuen Roman – und zieht die Arbeit daran eindeutig der Beantwortung der Frage vor, was sie eigentlich nach ihrem Studium der Kulturgeschichte vorhat.

Jan
19
Sa
Lesung: Dirk Bernemann @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Jan 19 um 20:00 – 22:00
Lesung: Dirk Bernemann @ Periplaneta Literaturcafé Berlin

„Gesten & Geräusche“ am Samstag bei Periplaneta

DIRK BERNEMANN HAT EIN NEUES BUCH GESCHRiEBEN! Ein Buch über Musik. Eine Hommage an die Inspiration. Wenn aus Liedern Texte werden. Textkompositionen, die immer ins Persönliche ragen und das Politische berühren. „Gesten & Geräusche“ beschäftigt sich mit all diesen Phänomenen und wie es war sich einen Geschmack anzueignen, zu zementieren und ständig zu hinterfragen. Die Hauptfigur ist der Autor selbst, aber irgendwie auch überhaupt nicht. Eigentlich liest man die ganze Zeit Geräusche, die zu Literatur geworden sind.
Dirk Bernemann „Gesten und Geräusche“ erscheint im Unsichtbar-Verlag.

Wir empfehlen, den VVK zu nutzen:
VVK 7€, AK 10€
Einlass 19.00 Uhr, Beginn 20.00 Uhr

Jan
25
Fr
Lesung, Comedy: Moses Wolff @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Jan 25 um 20:00 – 22:00
Lesung, Comedy: Moses Wolff @ Periplaneta Literaturcafé Berlin | Berlin | Berlin | Deutschland

Moses Wolff liest sonderbare Scherze und bizarre Anekdoten aus eigener Feder

Am Freitag, den 25. Januar 2019, wird der wunderbare Moses Wolff eine Auswahl seiner schönsten und lustigsten Texte vortragen, hierbei in sage und schreibe 17 unterschiedliche Rollen schlüpfen und jeder eine eigene Stimme verleihen.

Der gebürtige Münchner ist Mitglied der Schwabinger Schaumschläger und gern gesehener Stammgast bei Berlins Lesebühnen. Er ist Schauspieler, Schriftsteller, Filmschaffender, Vortragskünstler und Komiker. Neben zahlreichen Engagements bei Theater-, Fernseh- und Kinoproduktionen gründete er diverse Comedygruppen und Lesebühnen, ist künstlerischer Berater im Münchner Theater Hofspielhaus, Träger des Schwabinger Kunstpreises, Erfinder des Vollweisen „Moses Shanti“ und gemeinsam mit Richard Westermaier der Schöpfer des „Wildbachtoni“. Er inszeniert jedes Jahr ein neues selbstverfasstes Theaterstück und ist Regisseur diverser Kurzfilme. Moses Wolff schreibt Drehbücher, Romane, Kurzgeschichten, Dialoge und Sachbücher für die Verlage Goldmann und Piper. Eine Auswahl seiner bisherigen Werke:

• Der Wildbachtoni – ein Bergroman
• Schrippenblues
• Ozapft is – das Wiesnhandbuch
• Monaco Mortale
• Monaco Horizontale
• Monaco Infernale
• Highway to Hellas

Der Eintritt ist frei, Spenden erwünscht.
Wir empfehlen, telefonisch Plätze zu reservieren: 030 4467 3433.