Henry Thomas Moll

Eigentlich träumte der junge Henry davon, Cowboy zu werden. Nachdem er jedoch als Kind bei einem Reitausflug vom Pferd fiel, nahm die Vision vom heldenhaften Leben im Sattel ein jähes Ende. Ihm blieb das Lesen und Schreiben von Cowboy-Geschichten. Später entdeckte er viele verschiedene Menschen und deren persönliche Geschichten und wurde von der Faszination gepackt, unterschiedlichste Menschen zu verstehen und ihre Geschichten aufzuschreiben. Die neu entfachte Begeisterung endete schließlich im Literaturstudium und im beruflichen Schreiben. Henry Thomas Moll ist ein Pseudonym.

E-Mail

Zeigt das 1 Ergebnis

Zeigt das 1 Ergebnis