HYGIENE-REGELN bei PERIPLANETA BERLIN

Wir haben ein Hygienekonzept.

  1. Es gelten die aktuellen Hygienebestimmungen des Senats von Berlin, falls der nicht zuständig ist, die Bestimmungen des Bundes.
  2. Unabhängig von (1) haben wir eine eigene Meinung zur Pandemie, zu den Maßnahmen und dem, was man sinnvoll tun kann, um sich und andere zu schützen: Jeder Mensch sollte eigentverantwortlich seinen Gesundheitszustand überwachen und entsprechend handeln. Das tun wir, auch wenn es zwischenzeitlich nicht vorgeschrieben ist.
  3. Es wird, unabhängig von (1), keine sogenannten 2G-Veranstaltungen bei uns geben. Das ist einerseits Ausgrenzung und Diskriminierung und andererseits auch mit wissenschaftlichen Fakten über C19 und die Pandemie weder zu begründen noch zu rechtfertigen. Gilt, wie Mitte November 2021, plötzlich bei Veranstaltungen eine 2G-Pflicht, finden keine Veranstaltungen statt. Dann beschränken wir uns auf den Verlagsbetrieb und gelegentliche private Treffen bzw. Arbeitstreffen im Rahmen der geltenden Bestimmungen.
  4. Jeder, der sich in irgendeiner Weise nicht gesund fühlt, soll zu Hause bleiben, das gilt gleichermaßen für Gäste, Künstler und das Personal. Das gilt vor allem bei Husten und Fieber. Unser Personal wird täglich getestet.
  5. Jeder, der das Periplaneta Literaturcafé betritt, muss einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz mit sich führen und gegebenenfalls (1) aufsetzen. Wer keinen dabei hat, kann sich eine Einwegmaske bei uns kaufen.
  6. Wir lassen nur eine durch (1) begrenzte Anzahl von Menschen hinein und empfehlen, bei Events, so sie denn stattfinden (1, 3), den Vorverkauf zu nutzen und mit Paypal zu zahlen. Damit entfällt auch die Aufnahme der Personalien vor Ort. Zudem können wir eine einigermaßen DSGVO konforme Aufbewahrung der Daten gewährleisten. Generell müssen bis auf Weiteres die Kontaktdaten aller Teilnehmenden eines Events und aller bewirteten Personen hinterlegt und von uns aufbewahrt werden. Wir geben diese nur weiter, wenn wir müssen (1) und verwenden diese Daten niemals anderweitig.
  7. Japanische Begrüßungsformel. Treten und Fäuste finden wir doof, spätestens seit Armin Laschet das macht.
  8. Wir halten Desinfektionsmittel für alle Gäste bereit.
  9. Wir desinfizieren unsere Hände vor Getränkezubereitungen und wir bringen Getränke, wenn erforderlich (1), mit Maske an die Plätze. Allgemein gilt Selbstbedienung (Thekenservice).
  10. Wir nehmen weiterhin Bargeld an. Es besteht aber auch die Möglichkeit für Kartenzahlung. Auch kontaktlos. Wer will, kann auf Deckel bestellen und abschließend zahlen.
  11. Unsere Tische, Toiletten und die Theke werden täglich gereinigt. U.a. vor jeder Veranstaltung.
  12. Unsere Veranstaltungen haben mehr Pausen und kürzere Intervalle als früher. Wir achten darauf, dass wir zeitlich so agieren, dass es vor Theke und Toilette zu keinen Staus kommt.
  13. Jeder Künstler des Abends bekommt sein eigenes Mikrofon. Die Poppschütze werden nach der Veranstaltung desinfiziert.

Wir bitten um Verständnis und stehen für Fragen diesbezüglich gern zur Verfügung.
Hygienebeauftragter ist Thomas Manegold.

berlin.periplaneta.com
pr(at)periplaneta.com
Tel.: 030 44678086