Veröffentlicht am

Jeden Freitag: Tresenlesen

Jeden Freitag Periplaneta TresenLesen

Wir machen durch bis …

Das Periplaneta Tresenlesen geht in eine neue Runde. Nach Lock-Down und ersten Versuchen mit nur einem Gast haben wir nun ein so ziemlich alle auch künftigen Entwicklungen und Verordnungen überstehendes Konzept am Start. Mit zwei KünstlerInnen und einem beheadsetteten Barkeeper. Leider ist die Ticketanzahl pro Veranstaltung strikt limitiert. Aber TresenLesen ist jeden Freitag. Die Förderung durch „Neustart Kultur“ ermöglicht uns eine Planung bis ins Fühjahr 2021. Dafür sagen wir im Namen aller beteiligten KünstlerInnen: “Danke!”. Und stecken da nun auch richtig Energie rein. Die ersten LineUps können sich echt sehen lassen. Wer also seine Wochenenden ein bisschen plant, kann sich bei uns jetzt schon preiswerte Tickets für ein ganze Reihe bereits feststehender Abende sichern. Alle, die ihr bereits verpasst habt, waren grandios.

freitag.periplaneta.com

Veröffentlicht am

Wir sind Finalisten beim #Bubla20!

bubla20

Der Blog unserer Edition Subkultur ist nominiert.

Die Edition Subkultur ist beim diesjährigen Buchblog-Award #Bubla20 unter den Finalisten. Damit ist edition.subkultur.de schon jetzt einer der fünf besten Blogs 2020 in der Kategorie „Verlag“. Am 18. Oktober wird im Rahmen des Digitalprogramms der Frankfurter Buchmesse verkündet, wer ganz oben auf dem Siegertreppchen stehen wird. Wir fühlen uns aber schon jetzt belorbeerkranzt – wer hätte gedacht, dass wir mit unserem nonkonformen Format so weit kommen. Wir haben also schon mal das Bier zum Anstoßen kaltgestellt, egal, wie es dann letztendlich ausgeht 🙂
Solltest Du die Seite unseres Imprints Edition Subkultur also noch nicht kennen, lohnt sich ein Besuch!

Der Award wurde 2017 von NetGallery und dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels, dem Dachverband der Buchbranche, ins Leben gerufen. Weitere Wettbewerbsrubriken sind „Bester Buchblog“, „Newcomer“ und „Bester Buchhandlungsblog“, wobei der Blog „klassisch“, ein Instagram-Kanal oder ein Podcast sein kann.
Die Idee hinter #Bubla20 ist, das breite Spektrum der Buchblogkultur zu würdigen, die sich ja jenseits der konventionellen Literaturkritik intensiv und kritisch mit Inhalten auseinandersetzt.

Übrigens: Edition Subkultur ist nicht nur ein Blog, unter diesem Label veröffentlichen wir auch extrem gute Bücher 🙂

Veröffentlicht am

Thaddäus-Troll-Preis für Weltrettung mit Schaf?

„Herr Freytag und Miss Kafka retten die Welt“ von Philipp Multhaupt auf der Shortlist.

Thaddäus Troll – ein Name, der auch der Feder Philipp Multhaupts hätte entspringen können: poetisch, ein bisschen mystisch und irgendwie skurril. Allerdings war Herr Troll (1914 – 1980) tatsächlich selbst Schriftsteller. Ihm zum Andenken wird der nach ihm benannte Preis seit 1981 jährlich vergeben und ist mit 10.000 € dotiert, bereitgestellt vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Würtemberg.

Und nun ist Philipp Multhaupts neuer Roman „Herr Freytag und Miss Kafka retten die Welt“ für den Thaddäus-Troll-Preis 2020 nominiert! Dieses gar meysterlich geschriebene Werk aus unserer Edition Drachenfliege ist eines der sechs Anwärter, die von der Jury des Förderkreis deutscher Schriftsteller in Baden-Würtemberg e.V. für die Shortlist ausgewählt wurden.
Das freut uns ganz immens! Denn „Herr Freytag und Miss Kafka retten die Welt“ ist eine Geschichte über Erinnerungen und Erwartungen, über die Jugend und das Alter, über Träume und Einsamkeit, fremde Sprachen und vergessene Bücher.

Die öffentliche Preisverleihung findet im November statt. Bis dahin müssen wir uns die Zeit mit Schafe streicheln, Bücher lesen und Weltretten vertreiben 🙂

Veröffentlicht am

Und noch eine Skoutz-Nominierung!

Sascha Dinse -halloween

Auch “Krasse Kurze – Bizarre Geschichten” von Sascha Dinse konnte Leser:innen und zumindest eine Skoutz-Jurorin überzeugen und steht jetzt auf der Horror-Midlist. Mari März attestiert den Geschichten, dass sie eine anspruchsvollere Abweichung vom Extrem- und Mainstream-Horror und in der Tat krass und kurz sind.

Auch hier gilt für Dinse-Fans und die, die es noch werden wollen: Drückt die Daumen und stimmt mit ab, wenn es so weit ist.

Die Horror-Midlist
Sascha Dinses Website

Veröffentlicht am

Skoutz-Nominierung für »Die artgerechte Haltung von Gedanken«

Bella Bender - Periplaneta

Bella Benders Kurzgeschichtensammlung »Die artgerechte Haltung von Gedanken« hat es auf die Midlist des Skoutz-Award 2020 geschafft!

Die Midlist wird von einem Jurymitglied – dieses Jahr ist es bei den Anthologien Vorjahres-Siegerin Miriam Schäfer – aus den Leser:innen-Vorschlägen vom Anfang des Jahres zusammengestellt. Welches Buch es auf die Shortlist schafft, entscheiden Jury und Community. Wir drücken Bella Bender die Daumen – und brauchen eure Unterstützung. Denn welches Buch am Ende gewinnt, hängt von den Leser:innen ab, die ihre Stimmen für Bücher abgeben!