TresenLesen: Ava Sergeeva, Jane Steinbrecher &  Tom Nils

Jane Tom Ava

Periplaneta TresenLesen am Freitag, d. 09.10.20 mit Ava Sergeeva, Jane Steinbrecher &  Tom Nils

Am 09.10.20 begrüßen wir zwei Periplaneta-Autorinnen: Ava Sergeeva (Buch: “Ich bin Merkur”) und Jane Steinbrecher (Buch: “Das Ohnmachtsfrühstück”). Außerdem ist der Berliner Liedermacher Tom Nils zu Gast. DIE VERANSTALTUNG IST AUSVERKAUFT

Ava Sergeeva, geboren in St. Petersburg, studierte in Erlangen Theaterwissenschaft und Japanologie. Seit 2012 lebt und schreibt sie als freie Autorin und Journalistin in Berlin. Seit 2013 ist sie Schirmherrin und Co-Leiterin der Taverne Zwischen Den Welten, dem ersten monatlichen Treffen der Berliner Liverollenspielszene (LARP). Außerdem begleitet sie ihre literarischen Kolleg*innen als Supporterin und Berichterstatterin auf ihren Reisen. Mit Ich Bin Merkur gibt Ava Sergeeva 2019 ihr literarisches Debüt beim Periplaneta Verlag. Zum Genrerepertoire der Autorin gehören Gegenwartsliteratur und Erzählungen aus dem Bereich Urban Fantasy.

Jane Steinbrecher, Schöngeisteswissenschaftlerin und Luftschlosskonstrukteurin, hat Englische Philologie und Filmwissenschaft studiert und eine Ausbildung zur PR-Fachkraft absolviert. Jane arbeitet als freie Übersetzerin und Schriftstellerin. Seit 2012 lebt sie mit ihren besten Freunden und ihren Katern Estragon und Safran in einer Literaten-WG in Berlin. Sie verlässt das Haus nie ohne Buch und schreibt oft noch mit der Hand vor: Gegenwartsliteratur, Fantasy und auch Lyrik. Jane ist passionierte Live-Rollenspielerin und singt auch manchmal vor Publikum.

Tom Nils ist ein Berliner Liedermacher, der das mit dem Nett und dem Traurig prima auf die Reihe bekommt – und das geichzeitig. Mit seiner rauchigen, aufrichtigen Melancholie avancierte er bei uns sehr schnell zu einem unserer Lieblingsmusikanten.

Durch den Abend führt und schänkt diesmal Marion Alexa Müller.

Das Periplaneta TresenLesen: Zwei AutorInnen, zwei Barhocker, ein Barkeeper. Es wird gelesen und geredet. Und getrunken (natürlich mit Ab- und Anstand). Es geht um Literatur, die Kunst und die großen Fragen. Unterhaltsam, kontrovers und in der Dynamik unvorhersehbar. Strictly Limited. Jeden Freitag. TresenLesen wird gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.

Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt 6,- € / 8,- €.

Es gibt die Möglichkeit für kontaktloses Bezahlen. Es gibt harten Alkohol – für innen und außen – und ein angepasstes Veranstaltungskonzept. Bitte nutze den VORVERKAUF, wenn möglich mit PAYPAL! Die Anzahl der Tickets ist limitiert. Alle Teilnehmenden müssen eine Mund-Nase-Bedeckung mit sich führen. DIE VERANSTALTUNG IST AUSVERKAUFT