Ein Periplaneta Verlag Newsletter

Die Erfolgsmeldung zuerst: Liedermacher Christoph Theußl hat mit dem bei Periplaneta veröffentlichten Album "Endlich" den Förderpreis der Hanns-Seidl-Stiftung gewonnen und durfte deshalb beim Liedermacherfestival am Kloster Banz vor über 10 000 Menschen auftreten.  Das Bayerische Fernsehen zeigt seinen Auftritt noch einmal am 09.08.2015 um 22:10 Uhr. Natürlich kann man sich Theussls 15 Minuten Ruhm auch direkt in der Mediathek anschauen:

• CHRISTOPH THEUSSL LIVE

---

Überhaupt spielt Bayern bei unseren Machenschaften gerade eine nicht unwesentliche Rolle, denn unser neuer Autor Nils Frenzel lebt und arbeitet in Bayreuth. Mit ihm haben wir gerade ein Buch mit CD gemacht, das optisch sehr gut zu den derzeitigen Außentemperaturen passt. Premiere ist am Dienstag, d. 11. August um 20:00 im Forum Phoinix in der Kämmereigasse Bayreuth.

Nils Frenzel-Bauarbeiter

Warum ich lieber mit einem Bauarbeiter ... (Buch & CD)

Student, Ex-Zivi und Slam Poet Nils Frenzel ist in seinen kurzen Texten nicht nur urkomisch sondern mitunter sehr selbst- und gesellschaftskritisch. Aber immerhin hat er einen Plan zur Rettung der Menschheit. Er philosophiert über Schildkröten, Heimkinder, Deutsch-Rap, Lappen, Fischstäbchen oder benachteiligte Existenzen einer tristen Großstadt. Und das ist manchmal auch eher tragisch als witzig. 36 Kurztexte gegen miese Vibes. Die CD enthält einen Live-Mitschnitt von Nils Frenzels Soloprogramm. NILS FRENZEL: „Warum ich lieber mit einem Bauarbeiter in der Badewanne liegen würde als mit einer Jura-Studentin“ erscheint als Buch mit CD, ist aber auch als E-Book und als Digital Audio Download erhältlich.

MEHR ...

---

Der Wuppertaler Autor Hank Zerbolesch hat sein erstes Hörspiel fertig! „Die Zeitmaschine“ ist ein zweitstündiges avantgardistisches Hörspiel mit vielen Gaststars aus der Slam Szene und ist sowohl als Download, als auch als MP3 CD im Digipack zu haben:

zerbolesch zeitmaschine periplaneta

Die Zeitmaschine (MP3-CD)

Sigmund und Carl-Gustav Leid haben es geschafft. Nach jahrzehntelanger Forschung an der bergischen Universität Wuppertal, haben die Geschwister und Physik-Professoren eine Zeitmaschine gebaut. Aber dann verschwindet die Mutter der beiden mit ihrer Errungenschaft. Doch die Geschwister haben noch ein künstliches As im Ärmel: Marvin. Eine wilde Verfolgungsjagd durch die Epochen unserer Kultur beginnt, die unausweichliche Fragen aufwirft. Wie war das mit dem Speer? Magdalena, oder doch Mona Lisa? Wer ist der wahre Erlöser? Und kann eine KI überhaupt drogensüchtig werden?

ZU DEN HÖRBEISPIELEN UND DER SEHR UMFANGREICHEN BESETZUNGSCOUCH ...

---

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Weiterhin viel Spaß auf www.periplaneta.com und natürlich im Social Web: