Periplanetanischer Frühling.

Veranstaltungen im Periplaneta Literaturcafé  und anderswo in Berlin.

So. Jetzt gibt es kein Zurück mehr. Deutsche Eier aus Freilandhaltung gekauft. Die Winterjacke weggeräumt und das erste Bier draußen, sitzend getrunken. Das Auto hat wieder Sommerreifen, es gibt bei Periplaneta keinen Glühwein mehr und auch die mit Robbenbabyfellimitat ausgepolsterten Schuhe sind im Humana Container... Frühling. Unermüdlich bespaßen wir die Berliner Kulturlandschaft, freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ben Everding und outen uns als Flonske Fans. Aber seht selbst:

Slam-Kabarett: Ben Everding

Slam-Kabarett: Ben Everding

FREITAG, 17.04.15 PERIPLANETA LITERATURCAFÉ BERLIN, AB 20 Uhr: Wir müssen die Mühle unseres Vaters verkaufen.

Für das vierte Bühnenprogramm "Wir müssen die Mühle unseres Vaters verkaufen" von Ben Everding wurden hinlänglich vergessene Texte von Goethe und Brecht, bis Kafka und Screamin' Jay Hawkins ausgewählt, die alle eines gemeinsam haben: Sie befassen sich mit dem alten literarisch-philologischen Thema der Mühle. "Man dürfte überrascht sein, wie oft doch die große Weltliteratur dieses Motiv bemühte." (Sofern man Everding Glauben schenken mag.)
Gesichert ist für den Bühnenabend jedoch, dass der Erzähler auch unter den schlimmsten Tränen der Verfasser gewiss grosszügig mit eigener Phantasterei und Allotria paradieren wird.

Ein sarkastisch, komödiantisch inszeniertes Texttheater vom lyrisch-sardonischen Sprachwandler Ben Everding.

MEHR ...

---
Lesung: Mikis Wesensbitter

Lesung: Mikis Wesensbitter

SAMSTAG, 18.04.15 PERIPLANETA LITERATURCAFÉ, AB 20 Uhr:

Hört Franka eigentlich noch Black Metal?

Franka verschwindet. Plötzlich, ohne Erklärung und ohne Spuren zu hinterlassen. Das einzige, was sie mitnimmt, ist ein „Fuck Me Jesus“-Longsleeve. Jahre später erhalten ihre früheren Freunde nun Briefe von ihr, in denen sie sie nach Schweden einlädt. Die Reise nach Norden wird eine Suche nach Antworten, nach der verlorenen Zeit und nach sich selbst.
„Hört Franka eigentlich noch Black Metal“ ist  Roadmovie, Lovestory, Thriller, Aufklärungsbuch, Märchen, Soap und satanische Komödie.

Mikis Wesensbitter liest aus seinem Coming-of-Age-Roman. Musikalisch wird er von Richard Damas unterstützt. So erlebt  das eigenes für das Buch komponierte Stück „Le rêve de Franka“ eine der äußerst seltenen Liveaufführungen. Visuell wird die Lesung mit Videoprojektionen von Raum-e-Crew illuminiert.
Und als wäre das noch nicht genug, gibt es auch noch eine Tombola. Das ist schließlich eine schwedische Tradition.

MEHR ...

---
---
Ein behaarter Mond

Lesung: Florian Bald

FR. 24. April 2015, 20:00 @ Freies Museum Berlin, Bülowstraße 90, 5 €:  Florian Bald und Harley Weewax präsentieren "Ein behaarter Mond"

Der legendäre Synchron- und Hörbuchsprecher Frank Schaller ist kein Sympath im herkömmlichen Sinne. Er säuft, hurt und behandelt Kollegen wie Dienstboten. Bis er eines Morgens aufwacht und keine Stimme mehr hat. An die verhängnisvolle Nacht davor kann er sich aber nur schemenhaft erinnern.
Während seine Welt aus den Fugen gerät, erhält Schaller das Angebot, einen Jahrhundertroman einzulesen. Er braucht seine Stimme wieder, und zwar schnell, selbst, wenn er dafür sein Leben in Ordnung bringen muss …

Florian Bald erzählt in seinem Coming-of-Age-Roman für Erwachsene über die Vergänglichkeit von Ruhm, Liebe und Lebenslügen und wühlt dabei vergnüglich in den Abgründen und Marotten der Unterhaltungsindustrie. Musikalisch wird er von Harley Weewax am Klavier unterstützt.

MEHR ...

---
Kabarett: Gunnar Schade

Kabarett: Gunnar Schade

FR. 24. April 2015, 20:00 @ PERIPLANETA LITERATURCAFÉ:

„Das ist der Mindest-Hohn“

Der Autor und Kabarettist Gunnar Schade steht für Satire vom Feinsten. Humorvoll und tiefsinnig nimmt er das Leben in Deutschland aufs Korn. Ob Kinder, Bildung, Fernsehen oder Steuerhinterziehung – ein wahres Sprachwitz-Feuerwerk in gleichermaßen zeitloser wie aktueller Gesellschaftssatire.

Nicht zuletzt wegen der zahlreichen Zuschauernachfragen gibt es Gunnar Schades Texte für sein Bühnenprogramm nun auch als Buch. Das Werk ist im EPV-Verlag erschienen.

MEHR ...

---
KikK: Flonske

KikK: Flonske

SA. 02.05.15, 20 Uhr, PERIPLANETA LITERATURCAFÉ:

Konzert im kleinen Kreis mit Flonske

Ob alleine oder mit Band – der Sound von Flonske,  ist vor allem von GROOVE geprägt. Wo in manchen Songs noch ganz klar die HipHop Blues & Funk Einflüsse herauszuhören sind, macht sich in anderen wiederum der Pop und Rock bemerkbar.
Die deutschen Texte beinhalten viele Wortspielereien und -witz. Sie geben einen kleinen Einblick in die Dinge, die ihn beschäftigen.

„Authentisch“ und „unterhaltsam“ sind häufig genannte Publikumsstimmen die ihn sehr glücklich machen und ihm viel bedeuten. Nicht zuletzt deswegen konnte er schon vielfach Contests gewinnen.

MEHR ...

---
Lesebühne Vision & Wahn

Lesebühne Vision & Wahn

May the 4th ... Montag, ab 20 Uhr bei Periplaneta

Vision und Wahn – die allmonatliche Lesebühne des Periplaneta Verlags – immer am ersten Montag im Monat. Im Mai mit dem Thema: "Krieg der Sterne"

Mit dabei sind wie immer Thomas Manegold, Marion Alexa Müller und Robert Rescue. Als Gäste begrüßen wir Michael André Werner und Günther Stolarz, den Bariton am Klavier.

MEHR ...

---

Stellvertretend für die zahlreichen Lesebühnen, auf der Periplanetaner vertreten sind empfehlen wir in diesem Newsletter:

Die Surfpoeten

Lesebühne & Disco: Die Surfpoeten

Die Surfpoeten - ein Abend der Liga für Kampf und Freizeit, regelmäßig jeden Mittwoch ab 21:00 Uhr im Mauersegler, Bernauer Str 63-64, 13355 Berlin, 5 €

Die Surfpoeten, das sind Clint Lukas, Felix Jentsch, Jacinta Nandi, Tube, Meikel Neid, Konrad Endler, DJ Joe Carrera und DJ Falk 'n' Roll.
Auf ihren Veranstaltungen wird Surfliteratur vorgelesen und es kommt Musik von den Platten, die Joe Carrera und Falk 'n' Roll auflegen.

Disko & Literatur also.

MEHR ...

---

Wenn nicht anders angegeben, ist bei Periplaneta im Literaturcafé der Eintritt frei und man zahlt um zu gehen. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.
www.periplaneta.com
Weg zu Periplaneta