Auch wenn wir einen anderen Plan für 2020 hatten ...

Wir wollen jetzt nicht ausufernd erzählen, was in den letzten Wochen alles passiert ist, das wisst ihr selbst. Im Moment leben wir alle mit massiven Einschränkungen und mit einer Gefahr, die man nicht sehen kann - in eine ungewisse Zukunft. Was wir allerdings sagen können, ist Folgendes: Periplaneta hat den Buchmesse-Crash und den Shut-Down jetzt verarbeitet und wir haben uns Gedanken über unsere Zukunft gemacht. Und ja, auch darüber, ob die Menschen hinter Periplaneta für den Betrieb und sich überhaupt eine Zukunft sehen. Es ging also ans Eingemachte.

Denn nicht nur die Live-Lesungen und Lesebühnen fallen im gesamten deutschsprachigen Raum aus, es ist auch, so ganz nebenbei, der komplette Buchhandel zusammengebrochen. Selbst Amazon hat seine Lager abverkauft und liefert faktisch nur noch Kindle aus. Was bedeutet, dass wir als Verlag zwar immer noch die Zentralen des Buchhandels beliefern würden, aber praktisch auf uns allein gestellt sind.

Wir fordern Dich, Welt, also auf, Dich bei Interesse, jetzt und auch zukünftig, immer an die Erzeuger Deines Begehrs zu wenden. Und somit die Schöpfer und die Hersteller zu unterstützen. In unserem Falle sind das unsere Künstlerinnen und Künstler, die es allesamt jetzt nicht leicht haben werden und - naja, wir selbst. 

Es folgen die Frühjahrsneuheiten von Periplaneta, die es wegen der Pandemie leider nicht nach Leipzig auf die Messe geschafft haben.

Barbara Fischer "Freyja" - periplaneta

Barbara Fischer

"Freyja"

(Edition Drachenfliege)


Mit „Freyja“ geht der Kampf gegen die drohende Zerstörung der Baumwelten in die nächste Runde. Ein sagenhaftes Epos voller Magie, unvorhersehbarer Wendungen, Fabelwesen aus aller Welt, voller göttlichem Humor und nerviger Zwerge. Das Cover wurde einmal mehr von Holger Much gestaltet. Wie schon die erste Baumweltensaga "Lilith", so kommt auch "Freyja" als limitierte, hochwertige Klappenbroschur inklusive E-Book inside.

MEHR ...

---
Heidi Lehmann - Bienenjunge - periplaneta

Heidi Lehmann

Bienenjunge

(Edition Periplaneta)

Cosmas ist ein besonderer Junge, er ist Autist. Sein Vater Kai versucht, ihm ein erfülltes Leben zu ermöglichen, während Cosmas’ Mutter Jorinde die Behinderung ihres Sohnes nicht wahrhaben will.

Eine Geschichte über Familie, Liebe, Inklusion und über den Kampf für ein gutes Leben.

MEHR ...

---
Heldenhass - Kristjan Knall - periplaneta

Kristjan Knall

Heldenhass

Das Böse siegt immer und das ist auch gut so.

(Edition Subkultur)

Kristjan Knall ist berüchtigt für seine kritischen Bücher mit Fußnoten. Dieses Mal lässt der Mann mit der Fellmütze seinen Hass nicht an lebenden Berlinern, sondern an den (meistens toten) Helden unserer Gesellschaft aus. Ob Gandhi, Martin Luther, Mutter Teresa oder Henry Ford. Knall deckt auf, wie viel Dreck die Gefeierten und Glorifizierten am Stecken hatten.
Als Bonus erzählt Kristjan Knall dann noch von diversen Anti-Helden unserer Gesellschaft, also den „Bösen“. Auch dabei fördert er shier Unglaubliches zu Tage.

Lach- und Sachgeschichten über das allgegenwärtige Grauen, die Ambivalenz von Gut und Böse und das Absolute im Wahnsinn und der kollektiven Dummheit.

MEHR ...

---
KLAUS UNGERER: „Ist Frühling. Muss schön sein. – Miniaturen aus zwei Jahrtausenden“

Klaus Ungerer

Ist Frühling. Muss schön sein.

(Edition MundWerk)

Was für eine SMS würde ich schreiben, wenn ich nur noch 43 Sekunden zu leben hätte? Wie komme ich mit der berühmten Schauspielerin in Kontakt, die mir ständig auf der Straße begegnet? Wie überstehe ich ein Meeting voller Wichtigtuer, wenn draußen der Frühling piept und lockt?
Seit vielen Jahren stellt Klaus Ungerer sich solche Fragen in allen großen und kleinen Medien der Republik. Wortgewandt und gewitzt erzählt er von brenzligen Begegnungen auf Buchmessen oder macht eine Intensivrecherche „Absinth trinken“ mit dem Praktikanten.

„Ist Frühling. Muss schön sein.“ erzählt vom Leben und vom Staunen auf einer immer heißer werdenden Erdkugel und zaubert Betroffenen wie Unbeteiligten trotz allem real existierenden Quatsch ein sonniges Lächeln ins Gesicht.

MEHR ...

---
JOOST RENDERS "Hop On Hop Off" - periplaneta

Joost Renders

Hop On Hop Off

(Edition Subkultur)

Berlin vor der großen Pandemie. Hier pulsiert das Leben, hier prallen die Extreme aufeinander: Aufstrebende Rechtsanwältinnen treffen auf ausgemergelte Berliner Junkie-Omas. Dicke Touristen aus der Provinz begegnen geflüchteten Neu-Berlinern. Aufmüpfige Feministinnen arbeiten im Dirndl-Kleid in bayerischen Biergärten und gescheiterte Schauspieler landen im Knast.

Gnadenlos beschreibt Joost Renders in seinem Episodenroman das Chaos der Hauptstadt und karikiert ihre Insassen mit viel Insiderwissen und schwarzem Humor. Ein Berlin-Buch, was selbst im Meer der Berlin-Bücher einzigartig ist.

Das Cover dieses Buches stammt von Andreas Etzel (https://hirnstrich.de)

MEHR ...

---
SILVIA KLEIN: „Nachts sind alle Gedanken grau“ - periplaneta

Silvia Klein

Nachts sind alle Gedanken grau

(Edition Periplaneta)

Callie zieht für ihr Studium nach Amsterdam. Sie will dort ein neues Leben beginnen. Doch zwischen Unistress, Nebenjob und neuen Freundschaften muss sie feststellen, dass es nicht so einfach ist, seine Vergangenheit hinter sich zu lassen – seien es andere Personen oder die eigenen Prägungen und Abgründe.

Ein dramatische Geschichte über Vergangenheitsbewältigung, Depression und über die Liebe.

Das Cover wurde mit Fotografien von Gilbert Beltran gestaltet.

MEHR ...

---
EBERHARD KLEINSCHMIDT: „Der wandernde Dichter“ - periplaneta

Eberhard Kleinschmidt

Der wandernde Dichter

(Edition MundWerk)

Eberhard Kleinschmidt ist Slam Poet, ein wandernder Dichter, der sich auf Bühnen einem Publikum und einem Wettbewerb mit anderen Dichtern stellt. Er selbst sieht sich in der Tradition der fahrenden Sänger, die einst von Burg zu Burg zogen und ihre Botschaften und Geschichten unters Volk brachten. Eberhard Kleinschmidt hat viel zu erzählen, denn er ist inzwischen achtzig Jahre alt. Damit ist er wahrscheinlich der älteste aktive Slammer Deutschlands, was allerdings auf einem Poetry Slam bemerkenswert egal ist.

MEHR ...

---

Ach ja, wir haben für uns beschlossen, dass Periplaneta, unabhängig, was da draußen grad passiert, eine Zukunft haben wird. Das Bier in unserem Café müssen wir zwar erstmal allein trinken, aber wir haben 11-18 Uhr auf und liefern weiter täglich aus, so ihr wollt. Und wir beginnen nun auch wieder mit neuen Projekten. Bleibt gesund und gebt acht aufeinander.

 

All unsere Bücher gibt es in allen Varianten, auch E-Book oder Kindle,  auf

www.periplaneta.com

Und natürlich direkt in unserem Literaturcafé.
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.
Weg zu Periplaneta