Periplaneta Ende Oktober

Die Bäume machen ernst. Blätter werden gelb und rot und fallen. Aber vom Winter ist weit und breit nix zu sehen. Wahrscheinlich ist das einfach nur Gewohnheit: "Ham wa immer so gemacht, runter damit, wie jeden Herbst, die Menschen machen auch Winterräder an die Autos ... und die wissen schon, was sie tun ..." Und bis es endlich regnet, haben wir noch das für euch:

Henrik Lode liest aus seinem Roman "Laotse im Schlaraffenland".

Buchpremiere: Laotse im Schlaraffenland

Samstag, 20. Oktober 2018. Ab 20 Uhr.
Henrik Lode präsentiert seinen Roman bei Periplaneta.

Stell dir vor, du gewinnst ein bedingungsloses Grundeinkommen! Doch was tun mit dieser Freiheit? Und viel wichtiger: Was tun mit dem Geld, das nun monatlich auf deinem Konto eingeht?
Während sich der Start-up-erprobte Patrick von einer aberwitzigen Projektidee zur nächsten hangelt, geht Tischler Herbert auf Weltreise und schnitzt kleine Figürchen.

Henrik Lode wagt sich auf unterhaltsame Weise an ein Reizthema unserer Zeit. Was macht Geld mit uns, wenn wir es nicht verdienen müssen?

Musikalische Unterstützung erhält Henrik Lode an diesem Abend vom Berliner Singer-Songwriter Kristof.

Der Eintritt ist frei. Man zahlt, um zu gehn

MEHR ...

---
Philocafé zum Thema Heimat

Das Philosophie-Café

Auf vielfachen Wunsch beginnt am Donnerstag, den 25.Oktober, nun die zweite Staffel unseres PhiloCafés.
Die Veranstaltung beginnt 19 Uhr.

Thema: HEIMAT

Gast: Peter Sekulic-Bächer
Durch den Abend führt Thomas Manegold.

Peter Sekulic-Bächer ist Sozialpädagoge und in seiner langjährigen Tätigkeit in Wohngruppen mit Menschen jedweden Alters und unterschiedlicher Herkunft ständig mit unserem Thema konfrontiert.

Das Philosophie-Café ist ein offenes Treffen für Menschen, die Lust haben, sich der Philosophie zu widmen. Es ist ein offener Raum zum Nachdenken, Überdenken und Diskutieren von eigenen Positionen zu lebensweltlichen Themen.

Das Treffen beginnt mit einem kurzen Input-Referat zum Thema und einem Gespräch zwischen Thomas Manegold und seinem Gast.  Im Anschluss  gibt es eine moderierte Diskussion.

Der Eintritt ist frei. Man zahlt, um zu gehn

MEHR ...

---
Nico Feiden

Lesung: Sterben können wir später

Nico Feiden in Berlin.
Freitag, 26.Oktober 2018, 20 Uhr.

Der 25 Jährige Jungautor gilt als einer der neuen Stimme der Literarischen Szene.
 Mit seinem Debütroman „Sterben können wir später“ umfasst er den Zeitgeist in rastloser Weise. Ein Reiseroman. Da ist Jazz, da sind Drogen, Obdachlose, Sturm & Drang, Aus- & Aufbruch aus der Heimat. Auf die Straße, trampend, die Welt auf dem Rücken.

Nico Feiden geboren 1993 in Zell. Nach jahrelangem Herumziehen lebt & arbeitet er heute als freier Schriftsteller in Florenz & Cochem.
Bisher sind zwei Lyrikbändeerschienen: „Blaue Wildnis – Gedichte der Nacht“ (Elifverlag 2016) und „Das Echo des Weines“ (RMV-Verlag 2017). 
Er ist Lyrikpreisträger der Stadt Baden (bei Wien)

Der Eintritt ist frei. Man zahlt, um zu gehn

MEHR ...

---
Lesen für Bier

Lesen für Bier

Samstag, 27.Oktober 2018, 20 Uhr
Robert Rescue + Frank Klötgen @ „Lesen für Bier“

Jeden vierten Samstag im Monat lesen Robert Rescue und sein Gast eigene Texte, aber auch alles andere vor, was ihr so mitbringt. Egal ob Gedicht, Omas Häkelanleitung, ein alter Liebesbrief, Zeitungsartikel oder Strafzettel. Alles ist erlaubt! Was vorgelesen wird, wird am Abend ausgelost.
Nach der Performance könnt ihr dann entscheiden, was besser war: der Text oder der Vortrag? Siegt die Performance, bekommt der Vorleser das Bier, siegt der Text, darf der Mitbringer/Autor sich über ein Bier freuen.

Wir empfehlen sehr, den VVK zu nutzen.
Eintritt: VVK 5 €, AK 7 €
Einlass: 19.30 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Frank Klötgen, internationale Reim-Legende der Poetry-Slam Szene, gilt als Erfinder der Buch-Bauwerke. Er betreibt Lesebühnen in Berlin, Essen und München und ist unbestritten einer der weitgereistetsten Poeten der Welt.

MEHR ...

---

Wir danken für die Aufmerksamkeit.
DER WEG ZU PERIPLANETA