Tag Archives: Leipzig

Rabe WGT

Periplaneta freut sich schwarz

Subkultur-Lesungen auf dem WGT 2017. Alle Jahre wieder, am Pfingstwochenende, findet in Leipzig das größten Randgruppen-Festival Europas statt: das Wave Gotik Treffen. Während Marcus Rietzsch mit seiner Kamera unterwegs ist, um für das Pfingstgeflüster 2017 die schönsten Festival-Motive einzufangen (das Kulturmagazin erscheint Mitte Juli in unserer Edition Subkultur), gibt es auch dieses Jahr wieder einige […]

bptom

Periplaneta auf dem Wave Gotik Treffen 2016

Lesungen mit unseren Autoren. Eine Ausstellung. Und eine Party … Alle Jahre wieder, am Pfingstwochenende, trägt Leipzig schwarz. Zum größten Randgruppen-Festival Europas, dem Wave Gotik Treffen. Auch dieses Jahr sind wieder Periplanetaner in Leipzig mit dabei. Am Samstag, den 14. Mai 2016 treten die Herren David Wonschewski, Marien Loha, Jan Lindner und Philipp Schaab im […]

wgt2013

Periplaneta auf dem WGT in Leipzig

Alle Jahre wieder. Wie immer findet zu Pfingsten in Leipzig mit dem WGT das größte Festival der Dark-Wave-Gothic-Szene statt. An vier Tagen und faktisch in der gesamten Stadt. Auch wie immer kommen die Bestätigungen dafür wieder ziemlich kurzfristig. Dieses Jahr sind wir u.a. mit André Ziegenmeyer, Thomas Manegold und David Wonschewski vertreten. Die Autoren lesen […]

David-20-1024-Lake

Premiere im Bestattungsinstitut

David Wonschewski präsentiert zur Buchmesse neuen Erzählband „Geliebter Schmerz“ in ungewöhnlicher Umgebung (Pressemitteilung, Berlin, Periplaneta) Am 15.03.2014 liest der Berliner Autor David Wonschewski aus seinem neuen Erzählband „Geliebter Schmerz.“ Die Lesung findet im Rahmen der Leipziger Buchmese und Europas größtem Lesefest „Leipzig Liest“ um 15 Uhr in der Eventhalle des Bestattungshauses Hoensch, Waldbaurstr.2a in 04347 […]

Wave-Gotik-Treffen 2009

Periplaneta rockt das schwarze Leipzig Man sagt den Gruftis ja vieles nach: Schwarzen Humor, einen Hang zu Moll- Akkorden und manchmal auch einen recht seltsamen Kleidungsstil. Aber eines muss man ihnen lassen: Sie interessieren sich wie kaum eine andere Jugendkultur für Literatur. Und da darf es auch ruhig mal so etwas „Trockenes“ und „Schwieriges“ und […]