Tag Archives: Clint Lukas

MundWerk Spoken Word Gala

MundWerk Spoken Word Gala 2017

Am 10.02.2017 sind wir im Lovelite in Friedrichshain zu Gast. 2017 wird ein besonderes Jahr für Periplaneta, denn wir werden unfassbare 10 Jahre alt!!! Die eigentlichen Feierlichkeiten steigen natürlich um den Gründungstermin in der zweiten Jahreshälfte. Dennoch werden wir uns mehr als sonst verändern und verbessern. Am 10.02. steigt die nunmehr siebente MundWerk Spoken Word […]

Clint Lukas - periplaneta

Nie wieder Frieden! Der neue Clint ist da!

Buchpremiere am Samstag, den 26.03.16 #indiebookday. Der neue Kurzgeschichtenband von Clint Lukas ist eingetroffen. “NIE WIEDER FRIEDEN” beinhaltet 28 neue Storys des Berliner Autors. 12 davon hat er zusätzlich für die beiliegende CD im Studio eingesprochen. Autor und Verlag sind einvernehmlich stolz auf das Produkt, denn “NIE WIEDER FRIEDEN” ist wirklich schön geworden und glänzt […]

mwlsf00

MundWerk 1&2: Die Spoken Word Galas zur Leipziger Buchmesse

Hochkarätiges Spoken-Word-Line-up bei “Leipzig liest!”. (Pressemitteilung, Berlin/Leipzig, Periplaneta) Periplaneta präsentiert sowohl am Freitag, den 14.03. als auch am Samstag, den 15.03., die  Spoken Word Galas MundWerk 1 & 2 – jeweils mit unterschiedlichem, hochkarätigem Line-up aus der Poetry-Slam- und Lesebühnenszene. Anlässlich der Leipziger Buchmesse werden die zwei MundWerk Galas im Rahmen von Europas größtem Lesefest […]

mal1

Schindluder und Moralapostel

Neue Anthologie der Berliner Lesebühne “Vision und Wahn” (Pressemitteilung, Berlin, Periplaneta) Mit „Schindluder und Moralapostel“ erscheint im September die zweite Textsammlung der Berliner Lesebühne „Vision und Wahn“. Neben Kurzgeschichten der „Vision und Wahn“-Mitglieder Robert Rescue, Marion Alexa und Thomas Manegold sind auch Texte von Clint Lukas (Surfpoeten), Dirk Bernemann (OWUL), Frank Klötgen (Spree vom Weizen), […]

Sarg_2

Nur über meine Leiche!

Von Weltraum- und Vinylbestattungen. „Und… wie willst du dich bestatten lassen?“ Diese Frage ist zwar kaum für einen Party-Smalltalk geeignet, aber angesichts  neuer und sehr kurioser Möglichkeiten jenseits von Sarg und Urne könnte sich das bald ändern. Der Mensch hat seinen und der anderen Tod schon immer aufwändig inszeniert, was einerseits am Mysterium des Dahinscheidens […]