René Sydow

René Sydow (*1980 in Radolfzell am Bodensee) ist Buchautor, Schauspieler und Filmemacher. Seine Kurzfilme und die Spielfilme, „Unter Wölfen“, „Lamento“ und „Das Geheime Zimmer“, die er zusammen mit Daniel Hedfeld geschrieben und inszeniert hat, wurden auf internationalen Festivals in Deutschland, Afrika und den USA mit Preisen ausgezeichnet. Er arbeitete zusammen mit dem Goethe-Institut, dem Folkwang-Museum Essen und hält Vorlesungen zu Filmgeschichte, Regie und Literarischem Schreiben an Filmakademien und Universitäten. Als Schauspieler ist er sowohl im Fernsehen, als auch auf Theaterbühnen zu sehen.
Neben seiner Tätigkeit beim Film ist der Kern seiner Arbeit das Schreiben. Nach der Veröffentlichung seines ersten Romans „Der Reiher“ trat er mit seinen kabarettistischen Texten zum ersten Mal im März 2012 auf einer Poetry-Slam-Bühne auf. Innerhalb weniger Monate schaffte er es aus dem Nichts auf Platz 3 bei den Deutschsprachigen Meisterschaften in Heidelberg/Mannheim. Seitdem gehört er zu den führenden deutschsprachigen Spoken-Word-Schriftstellern.
Ende 2013 erschien bei Periplaneta in der Edition MundWerk sein Buch „Deutsche Wortarbeit“, 2016 folgte „Warnung vor dem Munde!“ und sein Gedichtband „Zeilenweit“.

Seit 2014 erhält René Sydow einen Kabarettpreis nach dem anderen, u.a. den Goldenen Rostocker Koggenzieher 2014, den Silbernen Stuttgarter Besen 2014, den Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2015 oder den Deutschen Kabarettpreis 2016.

www.rene-sydow.de
E-Mail

Pressematerial (ZIP)

rene sydow