Lea Streisand

Lea Streisand ist Autorin und Schriftstellerin. Sie wurde 1979 in Berlin geboren, liest seit 2003 auf Lesebühnen. Quasi weltweit. Aber regelmäßig bei Rakete 2000 in Berlin Neukölln. Lea schreibt für die Taz, ist Kolumnistin bei radio 1 und hat Geschichten in zahlreichen Anthologien veröffentlicht.
2009 erschien ihr Hörbuch mit Geschichten “Wahnsinn in Gesellschaft” bei Periplaneta, 2012 folgte dort “Berlin ist eine Dorfkneipe” als Buch mit CD und 2016 das Hörbuch „Vielleicht ist es doch zu was gut, dass sie fertig studiert hat“.
„Frech, mit viel Phantasie, tollen Ideen und einer leidenschaftlichen Stimme erzählt euch Lea Streisand ihre Geschichten. Persönlich, universell und immer ganz Berlin.“
(Fritz Radio)
„Sie gilt mit ihren Texten mittlerweile als heimliche Königin der Berliner Lesebühnen. Ein Ruf, den sie sich mit unzähligen Auftritten hart erarbeitet hat. Streisands Qualitäten: Sie beobachtet ihr Umfeld präzise und erzählt lustige, mal auch traurige Episoden aus ihrem Alltag.“ (Der Freitag)
„Lea Streisand weiß, wie sie ihre Geschichten vorlesen muss, damit die Aufmerksamkeit des Publikums nicht abstürzt wie ein unlustiger Computer. Und wie sie jedem das Gefühl gibt, man würde diese zierliche Frau mit den großen Augen schon lange kennen, auch wenn man ihr vielleicht zum erstenmal begegnet.“ (Deutschlandfunk)
www.leastreisand.de
E-Mail
Lea Streisand

Es werden alle 3 Ergebnisse angezeigt.