Aleš Pickar

Aleš Pickar, Jahrgang 1971, wurde im tschechoslowakischen Dečín geboren, wuchs in Prag auf und kam 1989 nach München. Er lebte ohne jeglichen Schulabschluss im Untergrund, las Bücher und schlug sich mit Gelegenheitsjobs durch. In den 90ern war er der Mitbegründer des Underground-Labels Ant-Zen und machte Musik mit seiner Band „Concrescence“.
Er hasst es zu reisen, und bereiste doch Indien, Indonesien und den Balkan. Er war viele Jahre Mitarbeiter und Unterstützer von Frauenrechtsgruppen und engagierte sich gegen Menschenhandel. Mit dreißig Jahren entdeckte er seine Fähigkeit, lange Geschichten zu verfassen, welche er selbst als „Maultier-Mentalität“ bezeichnet. Der Sammelband seiner ersten drei „In den Spiegeln“-Romane genießt Kultstatus und wurde für den Deutschen Phantastikpreis 2011 nominiert. Er lebt gegenwärtig in Mittelfranken.
Webseite
E-Mail
Aleš Pickar

Es werden alle 2 Ergebnisse angezeigt.