Periplaneta Events

Okt
19
Fr
Lesung: Ralph Mönius @ Letteretage Berlin
Okt 19 um 20:00 – 21:00
Lesung: Ralph Mönius @ Letteretage Berlin | Berlin | Berlin | Deutschland

Herrenlesung in der Lettretage

Im Rahmen einer Veranstaltung wird Ralph Mönius Ausschnitte aus seinem Debüt „Grimmatorium“ präsentieren: Ralph Mönius’ präsentiert eine der modernsten, buntesten und herzlichsten Familiengeschichten unserer heutigen Literatur: die Brüder Jacob und Wilhelm Grimm mit ihrer ganz eigenen WG. Die Ziehkinder Hänsel und Gretel, die Haushälterin Hexe, den Veganer Wolf, die Youtuberin Rapunzel und den Frauenheld Frosch.

Okt
20
Sa
Lesung: Ralph Mönius @ Rabennest Fleischerei Rabe
Okt 20 um 18:30 – 21:30
Lesung: Ralph Mönius @ Rabennest Fleischerei Rabe | Berlin | Berlin | Deutschland

Literarisches aus der Schattenwelt.

Dieser Samstag steht ganz im Zeichen des Mysteriösen, Mystischen und des gepflegten Mord- und Totschlags – es wird rabenschwarz und ebenso unterhaltsam in der Rabennest – Fleischerei Rabe. Es lesen die AutorInnen Robin Li, Katharina Stein, Ralph Mönius, Rosemarie Hein und Gabi Röhr. Mit musikalischer Begleitung von David Steiman. Eine Lesung bei der Nervenkitzel garantiert ist. Für Nervennahrung ist auch gesorgt: Köstliche Bouletten gibt es nach der Lesung vom Rabennest Fleischerei Rabe. Nur solange der Vorrat reicht.

Der Eintritt ist frei!

© Harald Wolff

Buchpremiere: Angst vor blauem Himmel @ Wiener Blut Berlin
Okt 20 um 20:00 – 23:00
Buchpremiere: Angst vor blauem Himmel @ Wiener Blut Berlin | Berlin | Berlin | Deutschland

Gary Flanells neue Geschichten

Sex und Punk und beschissene Jobs, das sind die Koordinaten am Firmament von Gary Flanells Erzählungen: Drei hoffnungsvolle Autoren begeben sich auf eine desaströse Lesereise, ein Schmalspurgangster weicht von seiner gewohnten Arbeitsroutine bei der Mafia ab, und ein Weihnachtsmann trifft bei seiner Arbeit auf Menschen, die er gerade jetzt nun wirklich nicht sehen will. Auch Tiere finden in den 33 neu entstandenen Texten ihren Slot: Auf dem letzten Laufband des Lebens findet ein Wal einen echten Freund und natürlich ist auch die kleine Spinne Pup wieder mit am Start. Zwischen magischem Realismus, Spinnerei und ganz normalem Alltag erzählt Flanell unterhaltsame Geschichten mit Augenzwinkern, skurrilen Charakteren und einem Schuss Melancholie.

Buchpremiere: Hank Zerbolesch – RAW @ Hutmacher Wuppertal
Okt 20 um 20:00 – 22:00
Buchpremiere: Hank Zerbolesch - RAW @ Hutmacher Wuppertal | Wuppertal | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

RAW Buchpremiere – Pre-Release Lesung

Hank Zerbolesch liest am Samstag, den 20. Oktober, im Hutmacher in Wuppertal aus seinem neuen Buch RAW.

„Ein Kindersoldat sucht Asyl in Deutschland. Ein Mann trauert um seine Tochter. Eine Mutter schüttelt ihr Kind zu Tode. Ein Polizist lässt einen Mörder gewähren. Ein Krankenpfleger vergeht sich an seinen Patienten. 
All diese kaputten Leben sind durch ein Geflecht aus Angst und Gewalt miteinander verbunden. Inspiriert und eskortiert von einem imaginären Soundtrack aus Rap, Literatur und Independent-Musik zeichnet RAW eine gesellschaftliche Momentaufnahme. Böse, verstörend und anstößig. Und so ehrlich, dass es weh tut.“

Erhältlich ab dem 22. Oktober 2018.

Buchpremiere: Laotse im Schlaraffenland @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Okt 20 um 20:00 – 22:00
Buchpremiere: Laotse im Schlaraffenland @ Periplaneta Literaturcafé Berlin | Berlin | Berlin | Deutschland

Henrik Lode präsentiert am Samstag, 20. Oktober 2018, sein Debüt bei Periplaneta.

Stell dir vor, du gewinnst ein bedingungsloses Grundeinkommen! Doch was tun mit dieser Freiheit? Und viel wichtiger: Was tun mit dem Geld, das nun monatlich auf deinem Konto eingeht?
Während sich der Start-up-erprobte Patrick von einer aberwitzigen Projektidee zur nächsten hangelt, geht Tischler Herbert auf Weltreise und schnitzt kleine Figürchen.

Mit seinen zwei verschiedenen Protagonisten wagt sich Henrik Lode auf unterhaltsame Weise an ein Reizthema unserer Zeit.
Was macht Geld mit uns, wenn wir es nicht verdienen müssen?
Verdirbt es den Charakter?
Macht es glücklich?
Und reicht es allein wirklich aus, um das Leben zu meistern?

Musikalische Unterstützung erhält Henrik Lode an diesem Abend vom Berliner Singer-Songwriter Kristof. Mit k vorne und hinten mit f. Kristof, der schon sein ganzes Leben von Musik fasziniert ist und nicht nur sprichwörtlich mit der Trommel um den Weihnachtsbaum rannte (Beweisbilder liegen vor), bevor er zu seinem Mickey Mouse Schlagzeug wechselte (auch hier liegen Beweisbilder vor). Er singt Lieder über Menschen und deren Mit- und Zwischeneinander mit gelegentlichem Augenzwinkern und dem obligatorischen Seitenhieb gegen unsere Gesellschaft.

Der Eintritt ist frei.

Okt
26
Fr
Lesung: Sterben können wir später @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Okt 26 um 20:00 – 22:00
Lesung: Sterben können wir später @ Periplaneta Literaturcafé Berlin | Berlin | Berlin | Deutschland

Nico Feiden in Berlin.

Der 25 Jährige Jungautor gilt als einer der neuen Stimme der Literarischen Szene.
 Mit seinem Debütroman „Sterben können wir später“ umfasst er den Zeitgeist in rastloser Weise. Ein Reiseroman. Da ist Jazz, da sind Drogen, Obdachlose, Sturm & Drang, Aus- & Aufbruch aus der Heimat. Auf die Straße, trampend, die Welt auf dem Rücken.
HALT DICH FEST, MEIN FREUND, die Nächte werden Wild und schön!
Auf der Gegenseite Natur, pure Schönheit und immer wieder die Rückkehr zum eigenen Geist. Zur Reflexion der Schönheit, zum Erkennen des Wahren in einer hektischen Welt.
Die Sprache pathetisch, schnell, energetisch wie eine Reise selbst.

Nico Feiden geboren 1993 in Zell. Nach jahrelangem Herumziehen lebt & arbeitet er heute als freier Schriftsteller in Florenz & Cochem.
Bisher sind zwei Lyrikbändeerschienen: „Blaue Wildnis – Gedichte der Nacht“ (Elifverlag 2016) und „Das Echo des Weines“ (RMV-Verlag 2017). 
Er ist Lyrikpreisträger der Stadt Baden (bei Wien) Durch den ganzen deutschsprachigen Raum ist er mit seiner Lyrik getourt.
Nun erscheint sein erster Roman „Sterben können wir später“ zur Frankfurter Buchmesse.

Okt
27
Sa
Lesen für Bier @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Okt 27 um 20:00 – 22:00
Lesen für Bier @ Periplaneta Literaturcafé Berlin | Berlin | Berlin | Deutschland

Robert Rescue + Frank Klötgen @ „Lesen für Bier“

Du wolltest schon immer mal wissen, wie gut Dein Tagebucheintrag ist, wie verführerisch ein Amtsbrief sein kann oder wie tiefgründig ein Kassenbon klingen kann? Dann bring ihn mit, wenn Robert Rescue zu „Lesen für Bier“ einlädt.
Jeden vierten Samstag im Monat lesen er und sein Gast eigene Texte, aber auch alles andere vor, was ihr so mitbringt. Egal ob Gedicht, Omas Häkelanleitung, ein alter Liebesbrief, Zeitungsartikel oder Strafzettel. Alles ist erlaubt! Was vorgelesen wird, wird am Abend ausgelost.
Nach der Performance könnt ihr dann entscheiden, was besser war: der Text oder der Vortrag? Siegt die Performance, bekommt der Vorleser das Bier, siegt der Text, darf der Mitbringer/Autor sich über ein Bier freuen.

Wir empfehlen sehr, den VVK zu nutzen.
Eintritt: VVK 5 €, AK 7 €
Einlass: 19.30 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Frank Klötgen ist ein Veteran der Poetry-Slam Szene. Er gilt als Erfinder der Buch-Bauwerke. Er betreibt Lesebühnen in Berlin, Essen und München. In Letzterem wohnt er derzeit. Anfang 2017 endete seine einjährige „Poetry-Slam-Abschiedstour“ nach knapp 200 Auftritten in 19 Ländern auf 4 Kontinenten. Damit ist er unbestritten einer der weitgereistetsten Poeten der Welt.

Robert Rescue macht schon seit Urzeiten Lesebühne. Bestimmt seit den neunziger Jahren, so genau weiß er das auch nicht mehr. Er hat eine Stimme, die sonst keiner hat. Außerdem verbindet er zwei Eigenschaften, die man selten beisammen erlebt: Seine Texte strahlen Bewunderung und Unmut gleichermaßen aus, er ist ein liebevoller Grantler, ein missgelaunter Charmeur.

2013 startete der Poetry Slammer Lucas Fassnacht mit dem Konzept „Lesen für Bier“ in Nürnberg. Seitdem erfreut es sich riesiger Begeisterung und wird im deutschsprachigen Raum weitergetragen.

Okt
28
So
Lesung: Ole Pankow @ Kulturwirtschaft Papermoon Halberstadt
Okt 28 um 16:00 – 18:00
Lesung: Ole Pankow @ Kulturwirtschaft Papermoon Halberstadt | Halberstadt | Sachsen-Anhalt | Deutschland

Genquotient 8713

Am Sonntag, den 28. Oktober, liest Ole Pankow in Halberstadt aus seinem Buch „Genquotient 8713“.

Ein Bombenanschlag auf eine Berliner U-Bahn mit vielen Todesopfern und Verletzten versetzt die Stadt in Schockstarre. Doch wer ist dafür verantwortlich?
Linda Hawkins, Leiterin einer amerikanischen Sondereinheit, hat den Islamischen Staat in Verdacht.
LKA-Hauptkommissar Konrad Berger ist dagegen überzeugt, dass militante Umweltaktivisten dahinter stecken.
Nur Ex-Kommissar Doering bemerkt die fragwürdigen Lücken in den verschiedenen Theorien und versucht sie zu schließen. Doch mit jeder neuen Erkenntnis erhärtet sich ein Verdacht, der ihn erschaudern lässt.

Spannend und ambivalent widmet sich Ole Pankow in seinem Hauptstadt-Thriller Themen wie Terror, Überwachung und Identitätsdiebstahl.