Periplaneta Events

Dez
15
Sa
Weihnachtslesung: Stephan Hähnel @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Dez 15 um 20:00 – 22:00
Weihnachtslesung: Stephan Hähnel @ Periplaneta Literaturcafé Berlin | Berlin | Berlin | Deutschland

Mörderische Bescherung am Samstag, den 15. Dezember, mit dem Meister des schwarzen Humors:

Ente, Fisch oder doch lieber Wildgulasch? Was würden Sie für Ihre weihnachtliche Henkersmahlzeit wählen?
Für Stephan Hähnels Figuren endet der eine oder andere Gaumenschmaus tatsächlich tödlich. Und wer überlebt, dem wird von rachsüchtigen Schwiegermüttern oder habgierigen Ehepartnern der Garaus gemacht. Ihre Methoden sind aberwitzig, raffiniert und mitunter das Produkt reiner Zufälle. Selten war der Tod so köstlich unterhaltsam.

Stephan Hähnel kredenzt schwarzhumorige Kurz-Krimis, die charmant, absurd und mitunter makaber sind. Dazu serviert er selbstgebackene Kekse. Doch Vorsicht: Wir wollen doch nicht, dass Ihnen das Lachen im Halse steckenbleibt …
Ein Abend für alle Weihnachtsfreunde und -muffel.

Dez
17
Mo
Offenes Treffen: Partei der Humanisten @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Dez 17 um 19:00 – 21:00
Offenes Treffen: Partei der Humanisten @ Periplaneta Literaturcafé Berlin | Berlin | Berlin | Deutschland

Montag, 17. Dezember 2018, 19.00 Uhr:

Die Partei der Humanisten Berlin veranstaltet monatlich ein Offenes Treffen, zu dem alle Interessierten eingeladen sind. Die Treffen finden in der Regel zu einem bestimmten Thema statt, das zeitnah vor der Veranstaltung bei Facebook angekündigt wird. Die Partei stellt sich kurz vor, anschließend werden die Themen durch Vorträge eingeleitet und in offener Runde diskutiert. Neugierige wie Mitglieder sind herzlich willkommen!

Dez
18
Di
Lesebühne Die #4Lesezeiten Vol. 11: Winter @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Dez 18 um 20:00 – 22:00
Lesebühne Die #4Lesezeiten Vol. 11: Winter @ Periplaneta Literaturcafé Berlin | Berlin | Berlin | Deutschland

Premiere am Dienstag, den 18. Dezember, im Periplaneta Literaturcafé

Macht hoch die Tür‘
die Tor macht weit …
die #4Lesezeiten finden nach mehr als zwei Jahren im jüngst gentrifizierungsbedingt geschlossenen Klub der Republik erstmals im Periplaneta Literaturcafé statt!
Ohnmacht, Hass, Wut und Verzweiflung stehen dieses Mal auf dem Programm, was nicht dem Umzug geschuldet ist, sondern den Figuren der beiden Autorinnen, denen Hass, Chauvinismus, Sexismus, Diffamierung und sexuelle Gewalt widerfahren – Stichwort #metoo.

LIVE UND IN FARBE AUF DER BÜHNE

Stefanie Schleemilch – Morgengrauen (Verlag duotincta)
Nach ihrem philosophischen Debüt Letzte Runde zeigt sich die Berliner Autorin in ihrem neuen Roman Morgengrauen teils melancholisch, teils erfrischend zynisch, aber vor allem kämpferisch in der Demontage des Status quo der Geschlechterrollen.

Victoria Hohmann – Vom Dazwischen (VHV Literatur & Kultur Verlag)
Eine junge Frau, zum Klassentreffen zurück in der Heimatstadt, muss sich längst Verdrängtem aus der Schulzeit stellen. Ein Hasskommentare-Schreibender, der in sich blickt. Dies sind nur zwei Figuren, die sich aus der tiefsinnigen und lebhaften Prosa der Berlinerin heraus manifestieren.

Der Eintritt ist frei, Spenden erwünscht.
Wir empfehlen, telefonisch Plätze zu reservieren: 030 4467 3433.

Dez
21
Fr
Lange Nacht der Subkultur @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Dez 21 um 20:00 – 22:00
Lange Nacht der Subkultur @ Periplaneta Literaturcafé Berlin | Berlin | Berlin | Deutschland

Literatur und Musik abseits des Mainstreams

Am Freitag vor Weihnachten präsentieren Viola Nordsieck, Mikis Wesensbitter, Gary Flanell und Martin Riemer Texte und Lieder aus der Subkultur. Sie begegnen ihrer Umwelt eher unkonventionell. Und darüber schreiben und singen sie dann: mal polemisch überspitzt, vielleicht sogar politisch inkorrekt, mitunter sarkastisch oder auch zynisch. Und sie wollen euch daran teilhaben lassen!

Die Edition Subkultur veröffentlicht Independent-Literatur und Musik. Zwischen subtil und subversiv ist alles dabei – witzig, schräg und jenseits jener Schubladen, in die man „Szeneliteratur“ so gerne einsortiert.

Der Eintritt ist frei, Spenden erwünscht.
Wir empfehlen, telefonisch Plätze zu reservieren: 030 4467 3433.

Dez
22
Sa
Weihnachtsspezial: Lesen für Bier @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Dez 22 um 20:00 – 22:00
Weihnachtsspezial: Lesen für Bier @ Periplaneta Literaturcafé Berlin | Berlin | Berlin | Deutschland

Thomas Manegold + Bastian Mayerhofer + Matthias Niklas + Gary Flanell + Ava Sergeeva @ „Lesen für Bier“

Zum Ende des Jahres veranstalten wir ein Lesen für Bier Deluxe.Wir haben uns gleich drei Vorleser eingeladen. Vorgelesen wird, was ihr so mitbringt. Egal ob Weihnachtsgedicht, Omas Häkelanleitung, ein alter Liebesbrief, Zeitungsartikel oder Strafzettel. Alles ist erlaubt! Was vorgelesen wird, wird am Abend ausgelost.

Nach der Performance könnt ihr dann entscheiden, was besser war: der Text oder der Vortrag? Siegt die Performance, bekommt der Vorleser das Bier, siegt der Text, darf der Mitbringer/Autor sich über ein Bier freuen.

Dieses Mal werfen die Vorleserinnen und Vorleser ihre eigenen Texte mit in den RIng, anstatt sie selbst vorzulesen … Es wird also spannend.

Eintritt: VVK 5 €, AK 7 €
Einlass: 19.30 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Bastian Mayerhofer ist Liedermacker. Er promovierte zur mentalen Verarbeitung von verbalem Humor. Seit 2011 hat er mit einer Mischung aus Poetry, Comedy, Schauspiel und Musik seine künstlerische Nische gefunden.

Ava Sergeeva schreibt, dichtet und leitet Projekte für Medienschaffende in Berlin. Zusammen mit ihrer Herzenskollegin Jane Steinbrecher ist sie Schirmherrin der „Taverne Zwischen Den Welten“, dem ersten monatlichen Treffen der Berliner Liverollenspielszene.

Gary Flanell ist Off-Kultur Journalist aus Leidenschaft. Und ein würdevoll erwachsen gewordener, immer noch praktizierender Punkrock/ Independent Musiker. Er lebt und arbeitet in Berlin als Journalist, Kulturarbeiter, Musiker und Radiomoderator.

Matthias Niklas ist 1980 in Mainz geboren. Irgendetwas mit Medien hat ihn 2004 nach Berlin verschlagen, wo er seitdem von einem bald schließenden Flughafen zum nächsten umzieht. Mittlerweile ist er in der Nähe von einem angekommen, der bald eröffnen soll, und zieht dort drei Kinder groß. Seine Arbeit fängt dort an, wo der Google Translator nicht weiter weiß, und er schreibt auch sonst, so viel er kann – Kurzes für Berliner Bühnen, Längeres für die geneigte Leserschaft im Internet, und Liebesgedichte für seine Freundin.

Diesmal führt Thomas Manegold allein durch das Programm, weil Herr Rescue jahresrückblickend seinen Ruhm an einem anderen Ort mehrt.

2013 startete der Poetry Slammer Lucas Fassnacht mit dem Konzept „Lesen für Bier“ in Nürnberg. Seitdem erfreut es sich riesiger Begeisterung und wird im deutschsprachigen Raum weitergetragen.

Jan
7
Mo
Lesebühne: Vision & Wahn @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Jan 7 um 20:00 – 22:00
Lesebühne: Vision & Wahn @ Periplaneta Literaturcafé Berlin | Berlin | Berlin | Deutschland

Was ist ein Hipster-Bärtchen? Dieser existentiellen Frage gehen wir am Montag, den 7. Januar, bei unserer Lesebühne Vision & Wahn auf den Grund. Robert Rescue hatte probehalber etwas stehenlassen. Vielleicht ist er deswegen nicht dabei? Dafür begrüßt Gastgeber ToM gleich drei Gäste: den Münchner Kabarettisten Moses Wolff, die Berliner Biopoetikerin Anni Kaufhold und den großgewachsenen Singer-Songwriter Amazing Maze.

Vision & Wahn ist die hauseigene Lesebühne von und mit Marion Alexa Müller, Thomas Manegold und Robert Rescue. Es gibt immer ein neues Thema, zu dem wild assoziiert werden darf. Aber nicht muss.

Der Eintritt bleibt frei. Man zahlt, um zu gehen.
Wir empfehlen, telefonisch Plätze zu reservieren: 030 4467 3433

Jan
11
Fr
Lesung & Konzert: St. Babylon @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Jan 11 um 20:00 – 22:00
Lesung & Konzert: St. Babylon @ Periplaneta Literaturcafé Berlin | Berlin | Berlin | Deutschland

Acoustic Rock’n’Roll am Freitag bei Periplaneta

St. Babylons Acoustic Rock’n’Roll ist die erste Stufe eines individuellen und urbanen Klangkosmos, den es auszuschöpfen gilt. „Gedankenjazz“ ist ein literarisch bunter Blumenstrauß. Kolumnen, Essays, Gedichte, Briefe und Kurzgeschichten. Unwiderstehliche Prosa. Ansichten, Phantasien und Geschichten, die das Leben schrieb.

St. Babylons Musik versteht sich als unkonventionelles Gegengewicht zum Rest der Welt. Das Bestreben, bereits existierende Darbietungen und Normen hinter sich zu lassen, ist ein ständiger Prozess, in dem er sich befindet. Nach einer Zeit der Orientierung erreichte er eine Basis und ein daraus resultierendes Identifikationsgefühl, das es ihm seitdem ermöglicht, eine für ihn notwendige Emanzipation zu vollziehen und ihm erlaubt, Neues zu erschaffen.

Jan
18
Fr
Lesung: Drúdir – Dampf und Magie @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Jan 18 um 20:00 – 22:00
Lesung: Drúdir – Dampf und Magie @ Periplaneta Literaturcafé Berlin | Berlin | Berlin | Deutschland

Swantje Niemann präsentiert am Freitag, den 18.01., ihren Steampunk-Roman. Musikalische Unterstützung erhält sie an dem Abend von She goes North.

Es geht um Zwerge, Elfen, das Schicksal zweier Länder und … Moment mal, war das ein Dampfzug? Swantje Niemann entführt mit ihrer Lesung in eine Fantasywelt, die eine Zeitlang ohne Magie auskommen musste, und in diesen Jahrzehnten eine industrielle Revolution durchlaufen hat.
Bühne frei für phantastische Steampunk-Technologien, soziale und politische Spannungen und den jungen Uhrmacher Drúdir, der nicht sehr glücklich darüber ist, der erste Zwergenmagier seit über einem Jahrhundert zu sein. Noch mehr stört er sich aber an der Ermordung eines alten Freundes. Er beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln – und stößt auf skrupellose Gegenspieler und fragwürdige Verbündete.

Der Eintritt ist frei, Spenden erwünscht.
Wir empfehlen, telefonisch Plätze zu reservieren: 030 4467 3433.

Swantje Niemann ist 21 und wohnt in Berlin. Auch wenn sie sich gelegentlich liebevoll über die Klischees des Genres lustig macht, ist sie seit ihrer Kindheit begeisterte Fantasy-Leserin. 2017 fand ihr Romandebüt „Drúdir – Dampf und Magie“ seinen Weg in ein Verlagsprogramm. Teil 2 ist bereits in Planung.
Wenn Swantje nicht schreibt, trainiert sie Kendo, sammelt skurrile Funfacts und will irgendwann wieder mehr Harfe spielen. Gerade plant sie einen neuen Roman – und zieht die Arbeit daran eindeutig der Beantwortung der Frage vor, was sie eigentlich nach ihrem Studium der Kulturgeschichte vorhat.