Periplaneta Events

Mrz
29
Fr
Lesung & Konzert: Christoph Theussl und Michael Bittner @ Periplaneta Berlin
Mrz 29 um 20:00 – 22:00
Lesung & Konzert: Christoph Theussl und Michael Bittner @ Periplaneta Berlin

Österreichisches Liedgut und universaldeutsche Texte am Freitag, den 29. März

Kennengelernt haben sie sich schon vor Jahren auf den Lesebühnen dieser Welt. Seitdem sind sich Christoph Theussl und Michael Bittner des Öfteren über den Weg gelaufen. Der eine singt Lieder für alle, die noch leben, der andere schreibt Geschichten, Satiren und allerlei sonstige Versuche. 2019 werden sie bei Periplaneta ihren ersten gemeinsamen Abend bestreiten. Gemeinsamkeiten gibt es nicht viele, außer dass beide ursprünglich vom ländlichen Grenzgebiet kommen (aus oder zu Ländern, die es heute nicht mehr gibt) und heute passionierte Grossstädter geworden sind mit allem Drum und Dran.

Wir empfehlen, den Kartenvorverkauf zu nutzen.
Eintritt: VVK 6€, AK 8€
Ticketlink: https://goo.gl/WPT9cJ

Christoph Theussl ist das, was sich nicht viele Menschen nennen können: österreichischer Liedermacher. Seit sieben Jahren lebt er in München, hat aber durchaus eine bewegte Berlin-Vergangenheit. Allein im skandinavischen Viertel, gar nicht weit von Periplaneta, hat er sechs Jahre seines Lebens verbracht. Er schreibt Lieder für alle, die noch leben, arbeitet aber auch ständig an der Erweiterung seiner Zielgruppe. Sein aktuelles Programm heißt „Pornos mit Handlung“. Der österreichische Liedermacher und Satiriker betreibt in München die Lesebühne „Schwabinger Schaumschläger“.

Michael Bittner wurde 1980 in Görlitz geboren. Er studierte Germanistik und Philosophie an der TU Dresden; Promotion zum Dr. phil. Heute lebt er als freier Autor in Berlin. Er schreibt Geschichten, Satiren und allerlei sonstige Versuche. Außerdem ist er Autor zahlreicher Bücher und Kolummen, sowie Mitglied der Lesebühnen „Sax Royal“ und „Zentralkomitee Deluxe“.

Mrz
30
Sa
Lange Nacht der Subkultur @ Periplaneta Berlin
Mrz 30 um 20:00 – 22:00
Lange Nacht der Subkultur @ Periplaneta Berlin

Literatur und Musik abseits des Mainstreams

Am Samstag, den 30. März präsentieren Christian Schmitz, HC Roth, Houssam Hamade, Hilke Grabenkamp, ToM Manegold und Stefan D. Texte und Lieder aus der Subkultur. Sie begegnen ihrer Umwelt eher unkonventionell und beobachten genauestens alle Details. Und darüber schreiben und singen sie dann: mal polemisch überspitzt, vielleicht sogar politisch inkorrekt, mitunter sarkastisch oder auch zynisch. Und sie wollen euch daran teilhaben lassen!

Die Edition Subkultur veröffentlicht Independent-Literatur und Musik. Zwischen subtil und subversiv ist alles dabei – witzig, schräg und jenseits jener Schubladen, in die man „Szeneliteratur“ so gerne einsortiert.

Der Eintritt ist frei, Spenden erwünscht.
Wir empfehlen, telefonisch Plätze zu reservieren: 030 4467 3433.

Mrz
31
So
Poetry Slam: Babelsberger Würfelslam @ Kellermann Potsdam
Mrz 31 um 20:00 – 22:30
Poetry Slam: Babelsberger Würfelslam @ Kellermann Potsdam

Der unfairste Poetry Slam den ihr je gesehen haben werdet! Wie üblich beim Slam, treten Poeten und Poetinnen mit ihren selbstgeschriebenen Texten und ohne weitere Requisiten auf der Bühne gegeneinander an, um euch in einem Zeitlimit von gefühlten 6 Minuten von sich zu überzeugen. Normalerweise entscheidet dann eine Jury oder der Publikumsapplaus darüber, wer ins Finale einzieht. Aber wer schon ein paar Mal im Slampublikum gesessen hat, weiß, wie oft das schief gehen kann: War der Applaus beim Sieger wirklich lauter? Ist eine Auswahl von so wenigen Jurymitgliedern überhaupt repräsentativ für das, was das Publikum will? Natürlich nicht! Slam ist unfair! Und weil das so ist, treiben die Moderatoren Derjesko und André Daniel das Spiel auf die Spitze – und erwürfeln ein Viertel der Noten, die ins Finale führen. Drei übliche Jury-Mitglieder zufällig aus dem Publikum gewählt sorgen dafür, dass es trotzdem ein bombastisches Finale gibt!

Der Babelsberger Würfelslam freut sich über Voranmeldungen von interessierten Schreiberlingen, Poetinnen und Performern
Entweder gleich hier oder an

jesko@kiezpoeten.com

Auch spontane Eintragungen auf der Offenen Liste sind möglich.

Apr
1
Mo
Lesebühne: Vision & Wahn @ Periplaneta Berlin
Apr 1 um 20:00 – 22:15
Lesebühne: Vision & Wahn @ Periplaneta Berlin

„April, April“ heißt es heute wieder weltweit. Und aus diesem Grund haben wir unserer allmonatliche Lesebühne Vision & Wahn das Monatsthema „Reingefallen“ verpasst. Als Gäste begrüßen wir Gerichtskolumnist und Satiriker Klaus Ungerer. Außerdem den Berliner Singer-Songwriter Johannes Kubin.
Freut euch auf einen Abend voll guter Texte, leckerem Kuchen und dem ein oder anderen Scherz 😉

Der Eintritt bleibt frei. Man zahlt, um zu gehen.
Wir empfehlen, Plätze telefonisch zu reservieren: 030 4467 3433

Vision & Wahn ist die hauseigene Lesebühne von und mit Marion Alexa Müller, Thomas Manegold und Robert Rescue. Es gibt immer ein neues Thema, zu dem wild assoziiert werden darf. Aber nicht muss.

Apr
4
Do
Lesebühne: Die Brauseboys @ La Luz Berlin
Apr 4 um 20:30 – 22:30
Lesebühne: Die Brauseboys @ La Luz Berlin | Berlin | Berlin | Deutschland

Die Lesebühne im Wedding

Jeden Donnerstag um 20.30 Uhr präsentieren sich die Brauseboys im La Luz mit tollen Gästen, sowie generell allem Pipapo und immens bezaubernden Zuschauern.

Die Brauseboys sind Robert Rescue, Frank Sorge, Heiko Werning, Thilo Bock und Volker Surmann.

Apr
5
Fr
Cochemer Nacht der Literatur @ Apollo Kino Cochem
Apr 5 um 19:30 – 23:00
Cochemer Nacht der Literatur @ Apollo Kino Cochem

Die erste Cochemer Nacht der Literatur

Zusammen bringen , was zusammen gehört: große Geschichten und die Leinwand. Nur, dass dieses Mal der Film nicht auf der Leinwand, sondern im Kopf abläuft. Endlich bringt das Apollo Kino Cochem wieder hochkarätige Autoren und Lyriker an die Mosel. Gemeinsam mit der Stadt Cochem veranstalten sie die erste Cochemer Nacht der Literatur.
Im Rahmen dieser ersten Literaturnacht werden drei Autoren ihr aktuelles Werk vorstellen – jeweils komprimiert auf eine Kurzlesung von ca. 45 Minuten. Gepaart mit kurzen Pausen und der Möglichkeit zum direkten Austausch mit den Autoren bietet dieses Format also einerseits eine Plattform für frische und neue Literatur, aber andererseits auch Platz für alle, die Literatur leben und lieben. Denn bei drei Lesungen ist garantiert für jeden etwas dabei.

Felix Bartsch, bekannt als langjähriger Moderator des Poetry Slams im Apollo Kino, liest aus seinem satirischen Großstadtroman „Wer Avocado sagt, muss auch Bionade sagen“. Seid dabei, wenn er beweist, dass er „ihm bekannte Texte schon sehr sicher lesen kann“, wie es ihm seine Grundschullehrerin einmal bescheinigte. Schreiend komisch, völlig absurd und ganz nah dran! Die Rhein-Zeitung schreibt: „Ein Meister der Pointen“.

Jesko Habert, freier Autor aus Berlin, stellt seine leidenschaftlich-poetische Dystopie „Tiefsommer“ vor. Lasst euch entführen in eine völlig andere Welt, in der Luftschiffe auf Plantagen wachsen und winzige Lichtzwerge aus Sonnenlicht Strom machen. Doch die Drohnen der mächtigen Union bringen Ausbeutung, Krieg und Zerstörung – und machen aus Flüchtlingen Rebellen. Ein literarisch-poetisches Highlight.

Artem Zolotarov ist Lyriker und Poetry Slammer. Seit Ende 2014 absolvierte er über 300 Auftritte in ganz Deutschland. 2015 wurde er Rheinland-Pfälzischer Poetry Slam Landesmeister. 2017 trat er für das Goethe-Institut in Paris auf. Seine Texte, die er in der Textsammlung „Adoptivsprache“ gebündelt hat, sind überwiegend lyrisch rhythmisch und performativ markant. Artem ist der Beweis, dass Lyrik

Lesung & Konzert: Vito P. & Julius Krebs @ Periplaneta Berlin
Apr 5 um 20:00 – 22:00
Lesung & Konzert: Vito P. & Julius Krebs @ Periplaneta Berlin

Tagebuch eines Mutanten

Am Freitag, den 5. April, trifft Berliner Musiker auf Berliner Poeten zu einem Improvisationsabend über das Leben, die Liebe und über jene Poesie, die das Leben schreibt.
Lieder, Gedichte und Kurzgeschichten aus dem ,,Tagebuch eines Mutanten‘‘ von Vito P. tauchen ein in malerische Klang-Interpretationen von Julius Krebs am Piano & Synth.

Zwei Künstler, die sich vorgenommen haben, euch auf eine intime, literarische Reise mitzunehmen. Auf die Suche nach der Stadt der Träume und dem verlorenem Ich.

Der Eintritt ist frei, Spenden erwünscht.
Wir empfehlen, telefonisch Plätze zu reservieren: 030 4467 3433.

Apr
6
Sa
Poetry Slam: Eagel Slam @ Kulturhaus Spandau Berlin
Apr 6 um 20:00 – 22:15
Poetry Slam: Eagel Slam @ Kulturhaus Spandau Berlin

Eine Bühne. Ein Mikrophon. Keine Requisiten. Keine Kostüme. Nur das gesprochene Wort.

Bei diesem Poetry Slam entscheiden die Zuschauer, welcher der auftretenden Poeten den besten Text des Abends hatte! Ob Gedicht, Kurzgeschichte, Stand-Up-Comedy, oder Rap, alles ist erlaubt. Mutige Auftrittswillige können sich an der Abendkasse für die offene Liste eintragen lassen und gegen die etablierten Auftretenden in den Wettbewerb ziehen.

Präsentiert wird der Abend von den beiden Slam Poeten Ortwin Bader-Iskraut und Samson sowie ihrem mächtigen Wappentier, dem Eagel, der einst aus einer verbotenen Liebe zwischen einem sehr großen Igel und einem verhältnismäßig kleinen Adler entstand und seitdem schützend seine Schwingen über die Poesie hält.

Eagel Slam wird präsentiert von Periplaneta.