Poetry Slam: Hammer Slam

Laander Karuso - periplaneta Bild von Paul-Glaser

Laander Karuso beim Hammer Slam

Poetry-Slam ist ein Wettbewerb, bei dem gemessen wird, was nicht gemessen werden kann: Kunst.
Und da die Wertung an sich objektiv nicht möglich ist, wird das Ganze auch nicht allzu ernst genommen, obwohl es Slam-Meisterschaften bis hin zur Europameisterschaft gibt. Dabeisein ist alles!
Organisiert und moderiert wird der Hammer Slam von Schnee Wittchen.

Kleinkunst: Blickpunkt Spot

Christian Gottschalk zu Gast im Vereinsheim München

Mittlerweile hat dieser gemischte Kleinkunstabend, aus dem auch eine Fernsehsendung entstanden ist, regelrecht Kultstatus bei seinen immer zahlreicher werdenden Fans erlangt. Hier kann man absolute Newcomer bei ihren ersten Brettl-Schritten erleben, aber ebenso alte Hasen beim Testen von neuen Nummern. Die exquisite Lage zwischen Lach&Schießgesellschaft und Lustspielhaus lässt manch einen der dort auftretenden Künstler noch auf eine Viertelstunde auf der Vereinsheim-Bühne vorbeischauen, bevor sie sich gemütlich ihr Feierabendbier an der Theke gönnen. Immer sind es unvergleichliche Abende, die so nie wieder irgendwo stattfinden werden.

Poetry Slam: Hammer Slam

Laander Karuso - periplaneta Bild von Paul-Glaser

Laander Karuso beim Hammer Slam

Poetry-Slam ist ein Wettbewerb, bei dem gemessen wird, was nicht gemessen werden kann: Kunst.
Und da die Wertung an sich objektiv nicht möglich ist, wird das Ganze auch nicht allzu ernst genommen, obwohl es Slam-Meisterschaften bis hin zur Europameisterschaft gibt. Dabeisein ist alles!
Organisiert und moderiert wird der Hammer Slam von Schnee Wittchen.

Lesung: Stephan Hähnel

Gefallen auf dem Feld der Ehe

Menschen heiraten aus Liebe. Schade, dass dieser Zustand nicht immer von Dauer ist. Scheidung wäre zwar eine Option, doch die Protagonisten in den Kurzgeschichten von Krimiautor Stephan Hähnel sind weitaus kreativer. Sie entledigen sich ihrer Ehepartner lieber auf unkonventionelle Weise, manchmal blutig, auch mal unbeabsichtigt, aber stets endgültig. Da werden Mordinstrumente im Baumarkt gekauft, die Frau auch mal in der Kammer vergessen oder der Mann an die Katzen verfüttert.

Klingt ganz schön traurig und brutal, wenn es dabei nicht so unterhaltsam wäre.

Stephan Hähnel ist der „Meister des Schwarzen Humores“ (BZ). 2010 initiierte er den Berliner Krimimarathon. Mit seinen unterschiedlichen Lesungsprogrammen ist er ganzjährig in Deutschland auf Lesetour unterwegs.

Lesebühne: Die offene Wunde

Christian Gottschalk

Das Open Microphone Spektakel moderiert von Christian Gottschalk

Dilettanten aller Länder präsentiert euch! DIE OFFENE WUNDE wuchert durch euren Auftritt!

Traut euch! Hier habt ihr endlich die Gelegenheit, euch zu präsentieren.
Alles ist möglich. Lesung. Gesang. Zauberei. Performance. Comedy.
Bühne ist da. Mikro ist da. Und ab geht’s.

Einzige Bedingung: 10 Minuten Zeitlimit
Immer am 2. Samstag des Monats auf der Kegelbahn ab 20 Uhr.

Lesung: Stephan Hähnel

Stephan Hähnel

Mordsgeschichten mit dem Meister des schwarzen Humors

Stephan Hähnels Protagonisten können sich nicht immer einen Auftragskiller leisten, um unliebsame Zeitgenossen – oder sogar Ehepartner – aus dem Weg räumen zu lassen. Da müssen sie manchmal eben selbst aktiv werden. Häufig unkonventionell, manchmal blutig, auch mal unbeabsichtigt, aber stets endgültig.
Doch auch die Zuhörer sind nicht frei von menschlichen Abgründen: Mal fiebert man auf der Seite des Kommissars, mal auf der des Mörders mit und staunt über die ein oder andere unerwartete Wendung.
Zum Glück versieht der Autor seine Geschichten mit viel schwarzem Humor, so dass man den Tod ausnahmsweise nicht allzu ernst nehmen muss.

All seine Geschichten sind in den drei Krimi-Kurzgeschichten-Bänden zu finden:
„Gefallen auf dem Feld der Ehe“
„Gießt du meine Pflanzen, entsorge ich deine Frau“
„Alte Frau zum Kochen gesucht“