Waschbär im Schlafrock (Buch)

Bewertet mit 5.00 von 5 basierend auf 3 Kundenbewertungen
(3 Kundenrezensionen)

13,00 

MARIEN LOHA: „Waschbär im Schlafrock“ Ein Paradiesvogel, sein Waschbär und die Wirren des Lebens. Roman, Buch, Softcover 212 S., 19 x 13,5 cm, print ISBN: 978-3-943876-73-4, epub ISBN: 978-3-943876-44-4, Edition Periplaneta, GLP: 13,00 € (D)

Beschreibung

Karl ist auf den ersten Blick ein eher schüchterner Zeitgenosse – oder zumindest stiller als seine Mitmenschen. Karl beobachtet, stellt Fragen, viele Fragen, meistens aber nur sich selbst:

Ist mein bester Freund nun schwul oder nicht? Kann das nicht einer der Praktikanten machen? Warum ist der Bundespräsident in echt kleiner als im Fernsehen? Wie bekommt ich eine Frau wieder los, die nach dem ersten Sex bereits die Namen unserer Kinder festgelegt hat? Warum hat Natascha unter ihrem Mantel nichts an? Gott, was hab ich gestern alles getrunken? Warum ist die Tierärztin eigentlich verheiratet? Und was will dieser Waschbär auf meiner Couch?

Marien Loha nimmt dich in seinem Debütroman mit  in die Gedankenwelt eines liebenswerten Paradiesvogels und gestattet dir einen manchmal etwas anderen Blick auf die höchst amüsant-skurrilen Wirrungen in den Leben seiner und unserer Mitmenschen. Mit einem hinreißenden Cover von Nicole Altenhoff.

3 Bewertungen für Waschbär im Schlafrock (Buch)

  1. Bewertet mit 5 von 5

    Luise

    „The perks of being a wallflower“ für Erwachsene.
    Abgedreht, sympathisch, witzig…Und man möchte sich am liebsten sofort einen Waschbären zulegen!

  2. Bewertet mit 5 von 5

    Simone t.

    Das Buch musste ich einfach haben. Schon allein weil das Cover so süß ist. Aber der Plot ist ja noch besser! Ich hab mich gekringel, das sind jetzt keine Schenkelklopfer sondern richtig wiitzige, skurrile Situationen, in die Karl immer so gerät. Einfach herrlich!

  3. Bewertet mit 5 von 5

    Pia Jesionowski

    Wer beim Lesen schon länger nicht mehr in der Bahn laut loslachen musste und dann schräg angeschaut wurde, sollte sich Marien Lohas „Waschbär im Schlafrock“ für die nächste Fahrt mitnehmen. Das mit dem unvermittelten Lachen könnte Protagonist Karl wohl auch passieren, denn anstatt Artikel zu schreiben, verliert sich der gelangweilte Lokaljournalist lieber in ausschweifenden Gedanken und vergisst dabei völlig die Welt um ihn herum. So registriert er auch den Waschbär, der eines Morgens auf seiner Couch sitzt, im ersten Moment nur am Rande. Und doch scheint das kleine Pelztier eine Reihe von Ereignissen loszutreten, die Karls Leben gehörig durcheinanderbringen.
    Marien Lohas Roman besticht durch Alltagskomik und einen Antihelden, den man sofort ins Herz schließt. Ein gelungenes Debüt!

Füge deine Bewertung hinzu

Das könnte dir auch gefallen…