Schwimmhäute (Buch+CD)

Bewertet mit 5.00 von 5 basierend auf 1 Kundenbewertung
(1 Kundenrezension)

13,90 

JANA VOLKMANN: „Schwimmhäute – 26 Metamorphosen“ Psychologische Kurzgeschichten über Widersprüche, Begierden und Abgründe. Cover: Steve Zeidler Buch & CD, Klappenbroschur 120 S. /50 Min., 19 x 13,5 cm ISBN: 978-3-940767-92-9, Edition Periplaneta, GLP: 13,90 € (D)

Beschreibung

„Schwimmhäute“ ist die erste eigene Veröffentlichung der Berliner Lesebühnenautorin Jana Volkmann. Ihre Texte sind schonungslos skurril, melancholisch, traumwandlerisch und erotisch. Die stets weiblichen Protagonisten wandeln in den 26 Kurzgeschichten im Innen und Außen, in diffusen Welten zwischen hellwacher Lust und Lebensmüdigkeit, zwischen Traum und Wirklichkeit.
Das Buch erscheint als hochwertige Klappenbroschur mit Audio-CD. Die ausgewählten und von der Autorin selbst eingesprochenen Geschichten sind außerdem als digital Release sowie das gesamte Buch als Kindle eBook erhältlich.

Eine Frau schleicht sich in fremde Schlafzimmer, die nächste in einen fremden Körper, eine andere nimmt Abschied von ihrer Kindheit, eine weitere von der schwindenden Liebe ihres Freundes.
Die Kurzgeschichten der Berliner Autorin Jana Volkmann spielen in der Großstadt, in Altbauwohnungen, Sushibars, Swingerclubs, auf der Straße, in Betten, Verliesen und in Gedankenlabyrinthen. Sie sind alltäglich, doch surreal, finster und dabei feinfühlig, oft erotisch und niemals platt. Die Protagonistinnen der sechsundzwanzig Metamorphosen schwimmen zwischen Realität und Phantasie. Sie strampeln zwischen Innen und Außen, tauchen ein in Selbstzweifel und Ängste, verlieren sich im Wahn – und tauchen nicht immer rechtzeitig wieder auf.

 


JANA VOLKMANN: „Schwimmhäute – 26 Metamorphosen“ Psychologische Kurzgeschichten über Widersprüche, Begierden und Abgründe. Cover: Steve Zeidler, Buch & CD, Klappenbroschur 120 S. /50 Min., 19×13,5 cm, ISBN: 978-3-940767-92-9, Edition Periplaneta, GLP: 13,90 € (D)

1 Bewertung für Schwimmhäute (Buch+CD)

  1. Bewertet mit 5 von 5

    Als die Nachbarn nicht da sind, angelt sich eine Frau den Schlüssel aus dem Briefkasten und schleicht sich in deren Wohnung. Sie schaut sich in der Wohnung um und schnuppert an der Bettwäsche, was sie erregt. In dem fremden Bett befriedigt sie sich bevor sie die Wohnung, ohne Spuren zu hinterlassen, wieder verlässt. Diese Frau ist eine Protagonistin in einer der sechsundzwanzig Kurzgeschichten von Jana Volkmanns Buch „Schwimmhäute“.

    Die Kurzgeschichten sind im Durchschnitt nicht länger als vier Seiten und handeln ausschließlich von Frauen, die einen unkonventionelle Lebensstil führen. Volkmanns Geschichten sind düster oder traurig und lassen mich in Welten abtauchen, die mir oftmals grotesk und fremd sind. So werden Themen wie Einsamkeit, innere Abgründe, Vergewaltigung, Missbrauch, Wahnsinn, Verlangen und Selbstmord in den Kurzgeschichten behandelt.

    Ihre Kurzgeschichten lassen sich gut lesen und ich mag ihren Schreibstil. Er regt zum Nachdenken und Weiterdenken an.

Füge deine Bewertung hinzu

Das könnte dir auch gefallen…